Diskutieren
1 /
© spox
Aus der Bahn, der Weltmeister kommt! Wladimir Klitschko musste seine WM-Gürtel gegen Tony Thompson aufs Spiel setzen
© Getty
Als Schauplatz hatten sich die Veranstalter das Stade de Suisse ausgesucht, in dem normalerweise die Young Boys Bern ihre Heimspiele austragen
© Getty
Wie so oft dauerte das Rahmenprogramm mal wieder länger als der eigentlich Fight. Dazu durfte auch die Band Triggerfinger mit seichter Musik ihren Teil beitragen
© Getty
Deutlich mehr Stimmung dann beim Einmarsch von Tony Thompson mit Musik von Linkin Park und Pyrotechnik im Hintergrund
© Getty
Wladimir Klitschko dagegen entschied sich für die Red Hot Chili Peppers als musikalische Untermalung. Sein Gefolge durfte seine Gürtelsammlung hinter ihm herschleppen
© Getty
Natürlich durfte auch der Mann nicht fehlen, der aus einem Satz eine Karriere gemach hat: Mister Let's-get-ready-to-rumble Michael Buffer
© Getty
Zu Beginn ließen es Thompson (r.) und Klitschko (l.) eher ruhig angehen. Viel Abtasten, wenig Schläge. Die ersten vier Runden plätschern so vor sich hin
© Getty
In Runde fünf trifft ihn Klitschko aber mit der Rechten voll ins Gesicht und Thompson sinkt zu Boden. Den endgültigen K.o. verpasst ihm Klitschko eine Runde später
© Getty
Tony Thompson sinkt in die Ringecke und kann sich danach kaum noch auf den Beinen halten. Der Ringrichter bricht den Kampf ab und Klitschko gewinnt
© Getty
Dr. Steelhammer bleibt also Schwergewichtsweltmeister und darf sich von den rund 26.000 Zuschauern in Bern feiern lassen
© Getty
Bitte lächeln fürs Siegerfoto: Wladimir Klitschko und Anhang, samt WBA-, WBO-, IBF-, IBO- und "The Ring"-Gürtel

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.