Diskutieren
1 /
© Getty
Tag 13: Das Beste kommt zum Schluss. Deswegen waren beim Herren-Finale natürlich auch die Middleton-Sisters dabei
© Getty
"Schau mir in die Augen, Pippa!" Kate (r.) und ihre Schwester hatten in der Royal Box sichtlich ihren Spaß. Und wir auch!
© Getty
Gesehen und gesehen werden hieß es auch für David und Victoria Beckham. Posh Spice versteckte sich dabei natürlich mal wieder hinter einer schwarzen Sonnenbrille
© Getty
Apropos Sonnenbrille: Ohne die sieht man Anna Wintour, Vogue-Chefin und der echte "Teufel trägt Prada", eigentlich nie
© Getty
Ein Meer aus Regenschirmen: Dem "einfachen Volk" blieb angesichts horrender Ticketpreise nur ein Platz auf "Murray Mountain" übrig
© Getty
Auf dem einstigen "Henman Hill" waren die Murray-Fans (samt Backenbemalung) klar in der Überzahl
© Getty
Nun aber rauf auf den Centre Court! Dort erwartete Andy Murray und Roger Federer (im Vordergrund) eine echte Gänsehautatmosphäre
© spox
Nach dem Foto beider Finalisten konnte es endlich losgehen
© spox
Andy Murray kämpfte und holte sich tatsächlich den ersten Satz. Eine ganze Nation glaubte an den ersehnten Sieg
© Getty
Aber dann entglitt ihm langsam das Spiel. Federer holte sich den zweiten Satz, immer mehr Schläge waren außer Murrays Reichweite
© Getty
Zu einem vernünftigen Finale gehört natürlich auch der Regen. Das Match wurde unterbrochen und das Stadiondach geschlossen
© spox
Und dann zeigte Roger Federer, wie man Rasentennis spielt: Volle Deckung, Andy!
© Getty
Ein Bild mit Symbolcharakter: Murray am Boden (er war ausgerutscht), für Federer ist er nur ein weiteres Opfer
© spox
Und dann war das Match vorbei! In vier Sätzen holte sich Federer seinen siebten Titel von Wimbledon. Armer Murray...
© spox
Für den Unterlegenen gab es eine tröstende Umarmung. "Murray wird auf jeden Fall ein Grand Slam gewinnen", meinte Roger im Interview
© Getty
Hail to the King, baby! Damit ist Roger Federer auch wieder die Nummer Eins der Welt
© spox
Als sich Murray bei den Fans bedankte, konnte er die Tränen nicht mehr zurückhalten. Ein ergreifender Moment
© Getty
Wir sehen uns bei Olympia: Roger Federer mit Grand Slam Numero 17
© Getty
Tag 12: Na, wer bist du denn? Diese junge Dame heißt Eugenie Bouchard, ist Kanadierin und hat in diesem Jahr den Titel bei den Juniorinnen gewonnen. Glückwunsch!
© Getty
Den ersten Satz des Damen-Finales gewann Serena Williams noch souverän, dann kam sie ins Rutschen
© Getty
Agnieszka Radwanska reckte und streckte sich und holte gewann den zweiten Satz
© Getty
Am Ende war es aber doch Williams, die ihre Erfahrung ausspielte und das Duell für sich entschied
© Getty
Hoch das Ding! Schon zum fünften Mal gewann Serena Williams den Einzeltitel in Wimbledon
© Getty
Chuck is in da house! Charles Barkley (r.) verfolgt in der Williams-Box das Damenfinale und lässt sich auch von der Haarpracht von Serenas Mutter Oracene Price nicht ablenken
© Getty
"So Schätzchen, so läuft das ab..." Es scheint ganz so, als würde Schauspieler Michael Sheen seiner Freundin und Kollegin Rachel McAdams noch mal die Regeln erklären
© Getty
Ganz so luxuriös hatten es die Fans auf dem einstigen "Henmann Hill" nicht. Zumindest der Union Jack sitzt schon. Am Sonntag gilt es schließlich für Andy Murray
© Getty
Tag 11 in Wimbledon: Roger Federer jubelte nach dem Viersatzsieg gegen Novak Djokovic begeistert
© Getty
Der Serbe zweifelte dagegen außer im zweiten Satz das gesamte Spiel an seiner eigenen Leistung
© Getty
Geh weg! Die Mimik von Novak Djokovic hatte keine Auswirkung auf den Filzball
© Getty
Andy Murry machte seine Landsleute stolz: Er ist der erste Brite im Wimbledonfinale seit 1938
© Getty
Kein Gebet: Murrays Gegner Jo-Wilfried Tsonga kniete kurzzeitig nieder, weil er einen Ball zwischen die Beine bekam
© Getty
Venus und Serena Williams zogen ins Finale ein. Serena kann in Wimbledon das Double aus Einzel- und Doppeltitel gewinnen
© Getty
Tag 10 in Wimbledon: Die Halbfinals der Damen standen an. Aus dieser Perspektive sieht es aus wie beim Film Independence Day...
© Getty
Angelique Kerber hatte es mit Angiesza Radwanska zu tun. Sie begann stark und prügelte Winner über den ganzen Platz
© Getty
Aber Radwanska ist nicht umsonst die Nummer Drei der Welt. Stück für Stück kaufte sie Kerber den Schneid ab und gewann
© spox
Nicht traurig sein, Angelique. Vielleicht klappt es ja bei den US Open!
© spox
Am Ende gabs ein Bussi für die Freundin: Kerber (l.) ist raus, Radwanska wartete auf ihre Gegnerin im Finale
© Getty
Achtung, gleicht kommt die Frau mit dem Hammer! 24 Asse schlug Williams gegen Azarenka - Rekord!
© Getty
Azarenka wehrte sich nach Kräften - aber wenn man den Ball nicht erreicht, kann man ihn auch nicht schlagen
© spox
Am Ende stand für Williams ein knapper Zweisatzsieg auf dem Stundenzettel. Finale Nummer sieben in Wimbledon
© Getty
Tag 9: Großer Besuch in der Royal Box: Andre Agassi und Steffi Graf schauten sich die Spiele auf dem Centre Court an. Zusammen sind das 30 Grand Slams!
© Getty
Auch Prinz William und seine Kate waren vor Ort. Sie schaut nicht glücklich drein: Was machte Andy Murray gegen David Ferrer?
© Getty
Er spielte Tennis, wie nur er es kann: Eingesprungene Rückhand, Slices überall, Stops, Lobs... aber es reichte nicht für Florian Mayer
© Getty
Der Titelverteidiger hatte im ersten und dritten Satz richtig viel Mühe gegen Mayer. Aber Djokovic ist nicht umsonst der Champ!
© Getty
In drei Sätzen setzte der Djoker sich durch und steht im Halbfinale. Da kann man seine Freude schonmal rausschreien
© Getty
Allles Roger! Mit Mikhail Youzhny wischte Roger Federer kurz und schmerzlos den Boden auf. 5 Spiele in drei Sätzen? Das ist nicht viel
© Getty
Auch für "Kohli" hat es nicht gereicht. Ein ganz starke Partie gegen Tsonga, aber zum Sieg fehlten ein paar wichtige Punkte
© Getty
Die Big Points machte Tsonga - und feierte danach so, wie nur er es kann. Er steht wieder im Halbfinale
© Getty
Tag 8: Was passiert, wenn die Nummer Acht der Welt gegen die Halbfinalistin des vergangenen Jahres spielt - und beide sind aus Deutschland?
© Getty
Angelique Kerber gewann ein hochdramatisches Match gegen ihre Landsfrau Sabine Lisicki. Im Halbfinale wartet...
© Getty
...die Nummer Drei, Agnieszka Radwanska (l.), die sich in drei Sätzen gegen Maria Kirilenko durchsetzen konnte
© Getty
Adios, Petra Kvitova. Gegen eine Serena Williams in Bestform kam auch die Titelverteidigerin nicht an
© Getty
Die Siegerin der Australien Open, Vika Azarenka, steht ebenfalls unter den letzten Vier. Sie kann wieder die Nummer Eins werden
© spox
Der achte Tag wurde wieder von Regenunterbrechungen bestimmt. Zeitweise konnte nur auf dem Centre Court gespielt werden
© Getty
Florian Mayer kann es kaum fassen: Mit richtig gutem Rasentennis zog er Richard Gaquet den Zahn. Jetzt wartet Djokovic
© spox
Brian Baker, der Qualifikant aus den USA, wollte sensationell ins Viertelfinale vorstoßen. Aber ein Spieler hatte etwas dagegen...
© spox
...und zwar Philipp Kohlschreiber. Nur drei Sätze benötigte Kohli, dann stand er zum ersten Mal im Viertelfinale eines Grand Slams
© Getty
Kim Sears war wieder da, um ihren Freund Andy Murray zu unterstützen
© Getty
Aber Murray und Co. wurden immer mal wieder vom Regen gestoppt. Der bange Blick nach oben...
© Getty
...aber zunächst hielt das Wetter. Murray machte mit Marin Cilic kurzen Prozess. Nadal ist raus, das Finale winkt
© Getty
Ein Spanier steht ebenfalls unter den letzten acht. David Ferrer ist eigentlich ein Sandplatzwühler - aber was heißt das schon?
© Getty
Manic Monday ist endlich da! Aber der Regen leider auch...
© Getty
Der Regen konnte die deutschen Mädels aber nicht aufhalten! Sabine Lisicki bewies mal wieder, wie sehr sie die großen Matches liebt...
© Getty
Lisicki warf Maria Scharapowa aus dem Turnier. Nach dem Sieg gegen die Nummer eins wartet jetzt...
© Getty
Angelique Kerber! Die Deutsche schoss Kim Clijsters vom Platz und machte das deutsche Viertelfinal-Duell perfekt
© Getty
Roger Federer bekam in seinem Match gegen Xavier Malisse im ersten Satz Rückenprobleme...
© Getty
Am Ende setzte sich der Schweizer aber doch in vier Sätzen durch und steht im Viertelfinale
© Getty
Steht zum zweiten Mal in ihrer Karriere in einem Slam-Viertelfinale: Maria Kirilenko
WTA
ATP

Weltrangliste der Damen

Weltrangliste der Herren

Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.