Diskutieren
1 /
Die "Süddeutsche Zeitung" verbildlicht die Kräfteverhältnisse im Halbfinale
Der "Spiegel" macht es kurz und schmerzlos: "Deutschland ist raus". Miroslav Klose, Bastian Schweinsteiger und Kapitän Philipp Lahm (v.l.n.r.) können es nicht fassen
Beim Fachmagazin "Kicker" steht nach dem Halbfinal-Aus Bundestrainer Jogi Löw im Fokus
Die "Gazzetta dello Sport" widmet ihr Aufmacherbild Mario Balotelli, der sich mit seinem Doppelpack zum "Stolz Italiens" schoss
Der "Corriere dello Sport" zeigt die beiden entscheidenden Szenen des Spiels und Balotellis Jubel nach seinem Tor zum zwischenzeitlichen 2:0. Im Finale "fordert Italien Spanien heraus"
Der "Corriere della Sera" zeigt die jubelnde Squadra Azzurra und fasst sich in der Überschrift kurz: Dank der Balotelli-Show schlägt Italien Deutschland und steht im Finale
"Balotelli und Italien im Ausnahmezustand" titelt die französische "L'Equipe"
Die britische "Sun" kann sich nach Balotellis Torjubel ein Wortspiel nicht verkneifen und passt "Simply the best" einfach mal auf die Brustmuskeln des Torjägers an
Der "Guardian" bleibt wie gewohnt sachlich: "Balotelli lähmt die Deutschen mit seinem Doppelpack und schickt Italien nach Kiew"
Die spanische "Marca" zollt dem Auftritt der Italiener im Hinblick auf das Finale am Sonntag Respekt: "Italien mit Balotelli ist angsteinflößend"