Diskutieren
1 /
© Getty
ITALIEN - IRLAND 2:0: Italien sichert sich durch einen glanzlosen aber verdienten 2:0-Erfolg über Irland den Einzug ins Viertelfinale. Hier köpft Antonio Cassano (r.) das erste Tor
© Getty
Damien Duff (r.) versucht vergebens, den Ball noch von der Linie zu kratzen. Aber der Cassano-Kopfball war definitiv hinter der Linie
© Getty
Robbie Keane war nicht sonderlich erfreut und versteckte seine Trauer auch nicht großartig
© Getty
Mario Balotelli sorgte dann in der 90. Minute per Seitfallzieher für das Highlight des Tages und für die endgültige Entscheidung
© Getty
Beim Jubeln hatte der gute Balotelli wohl wieder einen nicht so netten Spruch auf den Lippen. Leonardo Bonucci versuchte schlimmeres zu verhindern
© Getty
Am Ende hatten sich trotzdem alle Italiener lieb und feierten ausgelassen das Erreichen des Viertelfinals. Hier trägt Gigi Buffon Bonucci über den Platz
© Getty
KROATIEN - SPANIEN 0:1: Die Kroaten absolut chancenlos gegen übermächtige Spanier? Von wegen! Modric (M.) und Co. hatten den Champ am Rande der Niederlage
© Getty
Bis zum Schluss entwickelte sich ein Zitterspiel - auch am Rande des Spielfelds. Kroatiens Coach Slaven Bilic (l.) und sein Pendant Vicente del Bosque
© Getty
Nur den Ball nicht aus den Augen verlieren: Danijel Pranjic (r.) durfte von Beginn an ran. Der Ex-Bayern-Spieler hier im Zweikampf mit Alvaro Arbeloa
© Getty
Endstation! Ivan Rakitic (r.) holt David Silva von den Beinen
© Getty
Die Spanier hatten über weite Strecken das Heft in der Hand. Dennoch wurde es nach Kontern über Mario Mandzukic (r.) meist gefährlich
© Getty
In der 58. Minute Rakitic dann mit der Riesenchance für Kroatien. Der Ex-Schalker vergibt per Kopf alleinstehend vor Casillas
© Getty
Kurz vor Schluss dieser eine geniale Moment der Spanier: Fabregas chippt auf Iniesta, Iniesta legt quer und Navas muss nur noch einschieben - die Entscheidung
© Getty
SPANIEN - IRLAND 4:0: Wenn ein Bild mehr als 1000 Worte sagt... Giovanni Trapattonis Mannschaft bekam vom Titelverteidiger die Grenzen aufgezeigt
© spox
Vor allem Fernando Torres war kaum zu halten. El Nino machte zwei Buden und beendete erst mal alle Diskussionen um die eigene Person
© Getty
Doch Torres war nicht alleine. Das komplette Team zeigte gegen oftmals hilflose Iren seine Klasse - hier nahm es David Silva mit der Abwehr der Grünen auf
© Getty
Selbst die irische Härte konnte die Spanier nicht stoppen. Hier machte Jordi Alba Bekanntschaft mit John O'Shea
© Getty
Den Schlusspunkt setzte Cesc Fabregas mit dem 4:0. Und wer war im Stadion und...
© Getty
...hat diese dominante Vorstellung gesehen? Kein Geringerer als Joachim Löw. Na Jogi, wie knacken wir diese Spanier?
© Getty
ITALIEN - KROATIEN 1:1: Italiens Coach Cesare Prandelli setzte im Sturm erneut auf Mario Balotelli. Für Antonio Di Natale, der gegen Spanien getroffen hatte, blieb nur die Bank
© Getty
Ein Bild mit Seltenswert in Hälfte eins: Kroatien um Mario Mandzukic (oben) kam kaum zu gefährlichen Aktionen
© Getty
Ein Meister bei der Arbeit: Andrea Pirlo war erneut Herz und Seele des italienischen Spiels. Passend dazu erzielte...
© Getty
...der "Architekt" per Freistoß das 1:0 für die Squadra Azzurra. Selbst die Flugeinlage von Stipe Pletikosa konnte den Treffer nicht verhindern
© Getty
Wer nach der Pause auf ein Feuerwerk der Kroaten wartete, wurde enttäuscht. Negativer Höhepunkt waren Fans, die den Rasen mit Bengalos in Rauch einhüllten
© Getty
Bis, ja bis Mario Mandzukic um die Ecke kam. Aus dem Nichts schockte der Wolfsburger ganz Bella Italia und sorgte mit dem 1:1 für den Schlusspunkt
© Getty
Hilfe, wo bin ich? Gigi Buffon muss mit dem Weltmeister von 2006 um den Einzug in das Viertelfinale zittern
© Getty
IRLAND - KROATIEN 1:3: Man of the Match - Mario Mandzukic (o.) erzielte zwei Tore und ließ sich berechtigt feiern
© Getty
Der irische Torwart Shay Given hatte bei den drei Gegentoren wenig Chancen, die Schüsse zu halten
© spox
Irlands Sean St. Ledger (M.) erzielte per Kopf in der 18. Minute den zwischenzeitlichen Ausgleich zum 1:1
© spox
Irland spielte gewohnt britisch - alle Bälle lang nach vorne. Gordon Schildenfeld klärt hier gegen Kevin Doyle
© Getty
Kein Grund sich zu verstecken - Nikica Jelavic brachte die Kroaten kurz vor der Pause wieder in Führung
© Getty
Darijo Srna (r.) überwindet den Blockversuch von Aiden McGeady. Konsequenzen hatte der Schuss allerdings nicht
© Getty
Ältester Coach der EM-Geschichte: Giovanni Trapattoni war beim Eröffnungsspiel seiner Iren exakt 73 Jahre und 85 Tage alt
© Getty
SPANIEN - ITALIEN 1:1: Daniele De Rossi (l.) fühlte sich in seiner Rolle als Libero wohl - hier nimmt er Cesc Fabregas den Ball ab
© Getty
Unsäglicherweise stimmten die Fans im Stadion Affen-Rufe an, wenn Mario Balotelli in der Nähe des Balls war
© Getty
Italienischer Tiefflug - Thiago Motta versucht sich auf ungewöhnliche Weise gegen Sergio Busquets durchzusetzen
© Getty
In der 54. Minute klaute Mario Balotelli (r.) Sergio Ramos den Ball und lief mutterseelenallein aufs Tor zu - er vertrödelte die Chance leichtfertig
© Getty
Italiens Coach Cesare Prandelli (l.) handelte umgehend. Er wechselte den schlechten Balotelli, der nur einen Torschuss hatte, aus
© Getty
Eingewechselt wurde Antonio Di Natale, der nur vier Minuten brauchte, um den Führungstreffer für die Squadra Azzurra zu erzielen
© spox
Die Freude der Italiener währte nicht lange, weil Cesc Fabregas (l.) in der 64. Minute zum Ausgleich einnetzte. Daniele De Rossi ärgerte sich maßlos
Get Adobe Flash player
Top 5 gelesene Artikel
Top Diashows

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.