Diskutieren
1 /
© Getty
Der Inbegriff des Freiwurf-Legasthenikers: Andris Biedrins. Schießt 11,1 Prozent von der Linie!
© Getty
2004 war Jamaal Maglore All-Star. Damals hat es schon keiner verstanden, jetzt erst recht nicht mehr. 25,9 Prozent
© Getty
Detroit wurde 2004 mit Ben Wallace Meister - wegen seiner Defense, nicht wegen seiner Freiwürfe. Noch nie traf er mehr als 49 Prozent in einer Saison. Aktuell sind es 34,9 Prozent
© Getty
Kenyon Martin hat seinen Freiwurf offenbar in China vergessen. 35,7 Prozent
© Getty
Bismack Biyombo (Charlotte) gehört zu den Entdeckungen der Saison. Kaum jemand spielt mit so viel Energie und trifft so schlecht Freiwürfe. 49,2 Prozent
© Getty
Marcus Camby (r.) traf sein Leben lang um die 70 Prozent - dann kam diese Saison. Plötzlich trifft er seltsamerweise viel weniger. 46,6 Prozent
© Getty
Brendan Haywood sollte sich was von Nowitzki abschauen. In Washington war er noch passabel (2007/08 sogar 74 Prozent), in Dallas trifft er schlecht. 46,8 Prozent
© Getty
Eigentlich ist Rockets-Shootingstar Chandler Parsons ein vorbildlicher Basketballer mit einem ordentlichen Dreier. Nur an der Freiwurflinie neigt er zum Versagen. 53,9 Prozent
© Getty
JaVale McGee ist ein talentierter Center - mit einer ausgeprägten Freiwurfschwäche. 46,3 Prozent
© Getty
Der Shaq der Neuzeit: Keiner kann Magic-Superstar Dwight Howard stoppen - außer mit der Hack-a-Howard-Taktik. 49,1 Prozent
© Getty
Die Athletik ist überragend, die Basketball-Basics hingegen kennt Clippers-Center DeAndre Jordan nur vom Hörensagen. 53,3 Prozent
© Getty
Wenn er nur Freiwürfe könnte... Obwohl Blake Griffin einen halbwegs passablen Jumper besitzt, trifft er von der Linie kaum was. 52,0 Prozent
© Getty
Zu lachen hat Jason Richardson diese Saison nur wenig: Seine schlechteste Saison hat auch Auswirkungen auf die Freiwürfe. 60,0 Prozent
© Getty
Zufall oder nicht: Ron Artest (Lakers) änderte im Sommer seinen Namen in Metta World Piece, seitdem ging seine Freiwurfquote um fast 10 Prozent nach unten. 59,8 Prozent
© Getty
Ein Phänomen: Rajon Rondo ist der beste Point Guard der Welt, der keine Freiwürfe trifft. Seltsam: Seit der Rookie-Saison ging die Quote immer weiter runter. 59,7 Prozent
Trend

Reift Harrison Barnes in Dallas zum All-Star?

Ja
Nein
Frühestens 2017

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.