Diskutieren
1 /
© Getty
Schalke - Twente 4:1: So sehen Sieger aus! Schalke hievte sich mit einer Energieleistung ins Viertelfinale - aber der Reihe nach...
© Getty
Zunächst einmal lief bei Königsblau nämlich wenig zusammen. Mit dem 1:0 aus dem Hinspiel im Rücken konterte Enschede...
© Getty
...und kam durch Janssen im Rückspiel früh zur Führung. Hildebrand war dabei machtlos - siehe Gesichtsausdruck!
© Getty
Schalke kämpfte jedoch und wollte sich nicht so leicht geschlagen geben. Hier kommt Matip aber einen Schritt zu spät
© Getty
Schalke spielte immer wieder über die Außen und brachte Enschede so oft in arge Bedrängnis
© Getty
Huntelaar leitete die Aufholjagd mit dem 1:1 per Kopfball ein. Damit war der Hunger des Hunters geweckt...
© Getty
Schön flach oben rein: Mit diesem verwandelten Handelfmeter stellte Huntelaar auf 2:1
© Getty
Und es dauerte nicht lange, da legte Jones (am Boden) zum 3:1 nach - Twente war damit geschlagen
© Getty
Freude pur auch an der Seitenlinie vor der Schalker Bank nach Jones' Tor
© Getty
Der Schlusspunkt: Huntelaar trifft mit seinem dritten Tor zum 4:1-Endstand
© Getty
Im Trikot des Twente-Ersatzkeepers Boschker heizte Huntelaar den Schalker Fans auch nach Abpfiff ordentlich ein
© Getty
Hannover - Lüttich 4:0: Vor dem Anpfiff fand anlässlich des schweren Busunglücks in der Schweiz eine Schweigeminute statt
© Getty
Mohamed Abdellaoue (l.) brachte Hannover schon früh mit 1:0 in Führung
© Getty
Serge Gakpe (2.v.r.) flog in der 58. Minute wegen wiederholten Foulspiels mit Gelb-Rot vom Platz
© Getty
Zum Pechvogel des Abends avancierte Lüttichs Kanu (M.), der gleich doppelt ins eigene Tor traf
© Getty
Sergio Pinto (2.v.r.) stellte in der Nachspielzeit den 4:0-Endstand her

www.performgroup.com
SPOX.com is owned and powered by digital sports media company PERFORM and provides sports fans in Germany
with outstanding coverage of a variety of sports from all the most influential leagues.