Diskutieren
1 /
© Getty
Wie es sich für den Spiel gehört, in dem Patrioten dabei sind, ging es in Indy mit der Nationalhymne los. Geschmettert von Superstar Kelly Clarkson
© Getty
Im Lucas Oil Stadium in Indianapolis wollten mehr als 68.000 Zuschauer das Duell zwischen den New England Patriots und den New York Giants sehen
© Getty
Das Spiel begann für die Patriots denkbar schlecht. Tom Brady in der eigenen Endzone unter Druck, er wirft den Ball weg, wird bestraft: Safety für die Giants
© Getty
Bei den Giants erwischte es Tight End Travis Beckum sehr früh ganz übel. Er riss sich bei einer Kollision das vordere Kreuzband im Knie
© Getty
Sportlich blieb New York trotz des Schocks auf Kurs. Victor Cruz fing einen TD-Pass von Eli Manning zur 9:0-Führung
© Getty
Obwohl die Giants in der ersten Halbzeit deutlich überlegen blieben, drehten die Patriots fast aus dem Nichts das Spiel. Danny Woodhead mit dem TD zur 10:9-Führung
© Getty
Kein Wunder, dass der als aufbrausend berüchtigte Giants-Coach Tom Coughlin zur Halbzeit alles andere als amused war
© Getty
Coughlins Miene verfinsterte sich noch, als Aaron Hernandez den Opening Drive der Patriots in der zweiten Halbzeit mit dem TD zum 17:9 abschloss
© Getty
Hernandez war an diesem Tag der bessere Part des Tight-End-Dreamteams der Patriots. Rob Gronkowski wurde von einer Verletzung behindert
© Getty
Gronkowski sollte einmal der Mann für ein Big Play der Patriots sein, doch der Pass von Brady in seine Richtung wurde von Chase Blackburn intercepted
© Getty
Eine der Szenen des Spiels: Nachdem die Giants auf 15:17 verkürzt hatten, vergab Patriots-Receiver Wes Welker mit diesem verpassten Catch die Chance...
© Getty
...den Drive seines Teams am Leben zu erhalten und für die Vorentscheidung zu Gunsten der Patriots zu sorgen
© Getty
Auf der Gegenseite zeigte Mario Manningham Welker, wie man anstatt des Deppen des Abends der Held des Abends werden kann. Und zwar mit diesem Catch
© Getty
Man achte auf Manninghams Füße. Athletisch, wie er es schafft, beide Füße im Feld zu behalten und damit im entscheidenden Drive der Giants für ein Big Play zu sorgen
© Getty
Kurios war das Ende des Giants-Drives: Ahmad Bradshaw wusste nicht genau, ob der den TD machen oder lieber die Uhr herunterlaufen lassen sollte
© Getty
Letztlich fiel er in der Stellung "kackender Fuchs" über die Goalline und brachte die Giants mit 21:17 in Führung
© Getty
Touchdown! Eli Manning freute sich über die Führung, dumm nur, dass sein Gegenüber Brady noch 57 Sekunden Zeit hatte, um zurückzuschlagen
© Getty
Aber der Comebackversuch von Brady endete jäh, als er von Justin Tuck einen harten Sack einstecken musste. Jetzt half nur noch ein Hail-Mary-Pass...
© Getty
...den allerdings niemand fangen konnte. Auch nicht Gronkowski, der am nächstem am Ball dran war. Das Spiel war aus, die Giants hatten gewonnen
© Getty
Erleichterung bei Eli Manning, der zum zweiten Mal den Super Bowl gewonnen hat und damit seinen Bruder Peyton in dessen Stadion überholen konnte
© Getty
Tom Brady hat dagegen im fünften Anlauf zum zweiten Mal einen Super Bowl verloren. Und zwar zum zweiten Mal gegen Eli Manning und die Giants
© Getty
Musste Trost spenden: Gisele Bündchen
© Getty
Manning verbuchte am Ende 296 Yards und einen TD und wurde zum MVP des Super Bowl XLVI gekürt

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.