Diskutieren
1 /
© Getty
Von 1994 bis 1999 schnürte Schewtschenko (M.) die Schuhe für seinen Heimatverein Dynamo Kiew. Sofort konnte er Massen in seinen Bann ziehen
© Getty
Mit Kiew feierte er große Erfolge - 1999 zog der ukrainische Vorzeige-Klub ins Halbfinale der CL ein. Dort war Schluss - gegen den FC Bayern
© Getty
Durch seine starken Leistungen feierte er bereits mit 19 Jahren sein Debüt in der Nationalmannschaft
© Getty
Top-Klubs aus ganz Europa waren an Schewtschenko interessiert. 1999 verschlug es ihn zum AC Milan
© Getty
Doch so gut es ihm Verein lief, umso tragischer verlief es in der Nationalelf. Bei der Relegation zur WM 2002 verlor die Ukraine gegen Deutschland
© Getty
Der wohl größte Erfolg seiner Karriere - im CL-Finale 2003 verwandelt er den entscheidenen Elfmeter und krönt die Rossoneri zur besten Mannschaft Europas
© Getty
Den größten Erfolg mit der Nationalmannschaft feierte er bei der WM 2006. Mit der Ukraine zog er ins Viertelfinale ein und scheiterte am späteren Weltmeister Italien
© Getty
Sinnbild eines Transfers: Schewa wechselte nach der WM 2006 zum FC Chelsea und wurde nie richtig glücklich. Er ging zurück in die Heimat
© Getty
Für Schewtschenko hat sich der Kreis geschlossen - bei Dynamo Kiew bereitet er sich auf den Abschluss seiner Karriere vor - der EM 2012


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.