Diskutieren
1 /
© Getty
Ein Bild mit Symbolcharakter: Fast immer, wenn der FC Valencia auf eine deutsche Mannschaft traf, war das Ende tränenreich. Die bitterste Niederlage kam dabei...
© Getty
...im Champions-League-Finale 2001: Nachdem die Spanier schon nach wenigen Minuten in Führung gegangen waren, "schindete" Carsten Jancker in der zweiten Hälfte einen Elfer
© Getty
Der Rest ist Geschichte: Elfmeterschießen, "Kaaaahn! Die Bayern!" und ein Held namens Olli. Den entscheidenden Strafstoß verschoß damals Mauricio Pellegrino
© Getty
Während die Valencianistas im San Siro zu Mailand ihr zweites CL-Endspiel in Folge verloren, holten Stefan Effenberg und Co. nach 25 Jahren mal wieder den Pott an die Isar
© Imago
Auch acht Jahre zuvor wurde es legendär: Nein, nicht wegen der Matte von Wolfgang Rolff (l.), sondern wegen des Torfestivals des Karlsruher SC. Nach dem 3:1-Hinspielerfolg...
© Getty
...in der zweiten UEFA-Cup-Runde war die Messe eigentlich schon gelesen. Doch dann wurde aus Edgar Schmitt Euro-Eddie, der beim 7:0 im Rückspiel viermal knipste
© Getty
Auch der FC Schalke hat so seine Erfahrungen mit dem FC Valencia gemacht. 1997 schalteten die Königsblauen die Spanier mit 2:0 und 1:1 im UEFA-Cup-Viertelfinale aus
© Getty
Während die Knappen samt Youri Mulder (M.) am Ende sogar das Finale gegen Inter gewannen, blieb für Valencia mal wieder nur das Tal der Tränen
© Getty
Auch im CL-Achtelfinale 2011 hatten die Iberer das Nachsehen. Die Statistik spricht Bände: 23 Spiele, vier Siege, zehn Remis und neun Pleiten gegen deutsche Teams
© Getty
Mit härteren Bandagen wurde im UI-Cup-Finale 2005 gekämpft. Da trugen die Spanier schon mal einen Hamburger wegen Zeitspiels vom Platz. Der HSV blieb trotzdem siegreich
© Getty
Jeder gegen jeden hieß es 2007 bei der Partie in der Königsklasse zwischen Inter Mailand und Valencia (0:0). Wo hier die deutsche Beteiligung war?
© Imago
Nun ja, der burschikose Niederbayer namens Wolfgang Stark (l.) versuchte, dem Treiben Einhalt zu gebieten. Es blieb leider meistens beim Versuch
© Getty
Nach so viel Pleiten, Pech und Pannen gibt es aber auch erfolgreiche deutsche Kapitel beim FC Valencia: Timo Hildebrand (l.) holte beispielsweise 2008 die Copa del Rey
© Imago
1980 gab es schon mal einen deutschen Blondschopf mit dem Pokal in der Hand: Rainer Bonhof (M.) gewann mit Valencia den Europapokal der Pokalsieger gegen Arsenal