Diskutieren
1 /
© Getty
Deutschland - Belgien 3:1: Zu Anfang ging es heiß her. Die Belgier begannen wie die Feuerwehr und versuchten das DFB-Team mit enormem Pressing zu übertölpeln
© Getty
Trotz gut einer halben Stunde Pressings der Belgier hatte Manuel Neuer nur wenig zu tun, kaum ein Schuss kam Richtung Tor
© Getty
Nach 30 Minuten wurde der belgische Sturmlauf jäh beendet: Mesut Özil packte nach einer Ecke den Hammer aus und traf zum 1:0, die Vorlage gab Vereinskollege Sami Khedira
© Getty
Und dann kam Andre Schürrle: Nur drei Minuten nach dem Führungstreffer vollendet der Podolski-Rivale einen Konter mit einem gefühlvollen Lupfer zum 2:0
© Getty
Nach 48 Minuten waren die Träume der Belgier dann endgültig zerstört: Mario Gomez erzielt in Co-Produktion mit Mesut Özil das vorentscheidende 3:0
© Getty
Ein Deutscher schnaubte im Laufe der ersten Halbzeit vor Wut: Manuel Neuer hatte die Unkonzentriertheiten seiner Vorderleute satt. Und das äußerte er lautstark
© Getty
Auch Jogi Löw sah seine Mannschaft nach dem 3:0 einige Gänge zurückschalten. Zur eigenen Besänftigung wurde deswegen mal das nächste Auto in Augenschein genommen
© Getty
Und es kam, wie es kommen musste: In der 86. Minute köpfte Marouane Fellaini nach einer Ecke das 1:3. Wieder ein spätes Gegentor, wieder ein völlig Unnötiges
© Getty
Zurecht verneigt sich Maskottchen Paul vor dem DFB-Team: Zehn Qualifikationsspiele und zehn Siege, das ist einer deutschen Nationalmannschaft noch nie zuvor gelungen
Get Adobe Flash player