Diskutieren
1 /
© Getty
Bayern - Zürich 2:0: Bastian Schweinsteiger (l.) erzielte die frühe Führung und ackerte viel im Mittelfeld
© Getty
Nach einer starken Anfangsphase taten sich die Bayern in der ersten Hälfte schwer. Wie hier Toni Kroos im Zweikampf mit Heinz Barmettler
© Getty
Die mitgereisten Fans aus der Schweiz heizten sich mit jeder Menge Pyrotechnik ein
© Getty
Die einzige gute Möglichkeit in der ersten Hälfte für die Züricher
© Getty
Franck Ribery kam wie die gesamte Bayern-Offensive in der zweiten Hälfte besser zur Entfaltung
© Getty
Daraus resultierte auch der Treffer zum 2:0 durch Arjen Robben - Ivica Olic und Anatolij Tymoschtschuk applaudierten artig
© Getty
Auch die übrigen Kollegen wussten um die Wichtigkeit des Treffers durch den Holländer
© Getty
Odense - Villarreal 1:0: Anders Möller Christensen (l.) verteidigte gegen Giuseppe Rossi im Laufduell erfolgreich mit vollem Körpereinsatz
© Getty
Auch Eric Djemba-Djemba machte Giuseppe Rossi in Dänemark das Leben schwer
© Getty
Arsenal - Udinese 1:0: Während die Fans noch ihren zum FC Barcelona abgewanderten Spielmacher Cesc Fabregas verabschiedeten ...
© Getty
... legten die Gunners los wie die Feuerwehr. Schon nach vier Minuten besorgte Theo Walcott das Tor des Tages für Arsenal
© Getty
In der Folge übernahmen dann aber die Gäste das Kommando. Vor allem Antonio Di Natale (l.) sorgte für Unruhe in Arsenals Defensive
© Getty
Arsenal-Trainer Arsene Wenger war noch aus der Vorsaison gesperrt und musste das Geschehen von der Tribüne aus verfolgen
© Getty
Mit etwas Mühe und dem nötigen Glück rettete Arsenal das Ergebnis über die Zeit und geht mit einem knappen Vorsprung ins Rückspiel
© Getty
FC Kopenhagen - FC Viktoria Pilsen 1-3: Bis zur Pause hatten die Gastgeber das Spiel im Griff und erspielten sich ein paar gute Gelegenheiten
© Getty
Nach dem Seitenwechsel drehte Pilsen aber auf. Daniel Kolar provozierte ein Eigentor zur Führung für die Gäste
© Getty
Die Tschechen ließen nicht locker und zeigten eine starke Leistung. Vor allem die Defensive der Gäste wusste zu überzeugen
© Getty
Am Ende feierte Pilsen den deutlichen Auswärtssieg und die exzellente Ausgangsposition für das Rückspiel in Pilsen