Diskutieren
1 /
© Getty
Udinese - Arsenal 1:2: Bei Arsenal durfte Trainer Arsene Wenger nach abgesessener Sperre wieder auf der Bank platz nehmen
© Getty
Udine war aber in der ersten Halbzeit das etwas bessere Team und ging durch Antonio Di Natale in Führung
© Getty
Die Gunners wollten die Verlängerung aber unbedingt vermeiden und legten nach der Pause eine Schippe drauf
© Getty
Nach schöner Vorarbeit von Gervinho sorgte Robin van Persie nach einer knappen Stunde für den Ausgleich
© Getty
Theo Walcott traf wenige Minuten später zum 2:1 und machte damit den Deckel drauf
© Getty
Benfica - FC Twente 3:1: Von Anfang an war Benfica den Gästen aus Enschede in allen Belangen überlegen
© Getty
Mittelfeldspieler Axel Witsel war mit zwei Treffern der Mann des Abends für die Portugiesen
© Getty
Insgesamt lieferte Benfica satte 24 Torschüsse ab und steht hochverdient in der Gruppenphase
© Getty
Zürich - FC Bayern 0:1: "Mensch Jupp!" - "Mensch Franz!" Beckenbauer und Heynckes im Gespräch vor dem Playoff-Rückspiel
© Getty
Die Verhältnisse waren schnell geklärt: Pass Müller, Tor Gomez (r.) - 3:0 in der Addition. So die Lage nach sieben Minuten
© Getty
Boateng musste diesmal für Rafinha als Rechtsverteidiger ran - und machte seine Sache ordentlich
© Getty
Die Bayern-Fans vergnügten sich während des Spiels auf ihre eigene Weise. Stark: die Hommage an Bochum unten links
© Getty
Da Robben (Rücken, Schambeinentzündung) geschont wurde, spielte Müller wieder auf der rechten Außenbahn
© Getty
Zürich-Keeper Leoni (hier gegen Schweinsteiger) verhinderte erneut Schlimmeres und war bester Spieler der Hausherren
© Getty
Freund, hier ist Endstation! Luiz Gustavo hatte nicht nur in dieser Szene Gegenspieler Schönbächler "im Griff"
© Getty
Nach dem Abpfiff: glückliche Bayern-Gesichter. Schweinsteiger, Alaba, Lahm, Gustavo und Kroos (v.l.) spielen wieder Königsklasse