Belgien-GP: Vettel triumphiert, Hamilton fliegt

 
Spektakulärer Crash in der Anfangsphase! Kampf um den vierten Platz in Runde 13 beim GP von Belgien in Spa-Francorchamps. Lewis Hamilton fährt neben Kamui Kobayashi
© xpb
Spektakulärer Crash in der Anfangsphase! Kampf um den vierten Platz in Runde 13 beim GP von Belgien in Spa-Francorchamps. Lewis Hamilton fährt neben Kamui Kobayashi
Beim Überholmanöver schaut der Ex-Weltmeister nicht in den Rückspiegel. Hamiltons McLaren kollidiert mit dem Sauber und kracht ungebremst in die Streckenabsperrung
© xpb
Beim Überholmanöver schaut der Ex-Weltmeister nicht in den Rückspiegel. Hamiltons McLaren kollidiert mit dem Sauber und kracht ungebremst in die Streckenabsperrung
Schrecksekunde in Spa! Lewis Hamilton blieb zunächst lange im Cockpit seines demolierten McLaren sitzen
© xpb
Schrecksekunde in Spa! Lewis Hamilton blieb zunächst lange im Cockpit seines demolierten McLaren sitzen
Glück im Unglück! Der McLaren-Pilot Hamilton (l.) konnte auf eigenen Beinen das Fahrzeug verlassen. Er überstand den Crash ohne nennenswerte Verletzung
© Getty
Glück im Unglück! Der McLaren-Pilot Hamilton (l.) konnte auf eigenen Beinen das Fahrzeug verlassen. Er überstand den Crash ohne nennenswerte Verletzung
Hamilton kam ins Medical Center. Das Wrack seines McLaren kam an den Haken. Da hat das Team eine Menge zu reparieren
© xpb
Hamilton kam ins Medical Center. Das Wrack seines McLaren kam an den Haken. Da hat das Team eine Menge zu reparieren
Bange Blicke vor dem Rennen bei den Top-10-Fahrern. Mark Webber (r.) klagte über Blasenbildung bei den Reifen nach dem Qualifiying
© Getty
Bange Blicke vor dem Rennen bei den Top-10-Fahrern. Mark Webber (r.) klagte über Blasenbildung bei den Reifen nach dem Qualifiying
Zum 20-jährigen Jubiläum gratuliert selbstverständlich auch Formel-1-Boss Bernie Ecclestone (l.) seinem Aushängeschild Michael Schumacher
© Getty
Zum 20-jährigen Jubiläum gratuliert selbstverständlich auch Formel-1-Boss Bernie Ecclestone (l.) seinem Aushängeschild Michael Schumacher
Racing, wie es im Buche steht, vom Start weg: Sebastian Vettel gewann den Start in Spa. Rosberg flog förmlich von Startplatz 5 auf 2
© Getty
Racing, wie es im Buche steht, vom Start weg: Sebastian Vettel gewann den Start in Spa. Rosberg flog förmlich von Startplatz 5 auf 2
Michael Schumacher rollte vom 24. und somit letzten Startplatz das Feld von hinten auf. Beim Start machte er auf Anhieb 9 Plätze gut
© xpb
Michael Schumacher rollte vom 24. und somit letzten Startplatz das Feld von hinten auf. Beim Start machte er auf Anhieb 9 Plätze gut
Beim Start des Rennens krachte es im hinteren Teil des Feldes. Heikki Kovalianen (r.) zerlegt seinen Lotus
© xpb
Beim Start des Rennens krachte es im hinteren Teil des Feldes. Heikki Kovalianen (r.) zerlegt seinen Lotus
Michael Schumacher zeigte eine grandiose Leistung in seinem 20-jährigen Jubiläum. Vom 24. und letzten Startplatz fuhr er seinen Mercedes auf Rang 5
© xpb
Michael Schumacher zeigte eine grandiose Leistung in seinem 20-jährigen Jubiläum. Vom 24. und letzten Startplatz fuhr er seinen Mercedes auf Rang 5
Fernando Alonso startete stark von Platz 8 auf 5 und führte kurzzeitig das Rennen an. Am Ende verpasste der Ferrari-Pilot knapp das Podium mit dem vierten Platz
© Getty
Fernando Alonso startete stark von Platz 8 auf 5 und führte kurzzeitig das Rennen an. Am Ende verpasste der Ferrari-Pilot knapp das Podium mit dem vierten Platz
Jenson Button machte ein starkes Rennen. Vom Startplatz 13 mit frischen Reifen greift er hier Nico Rosberg (l.) im Mercedes an und landete am Ende auf dem Podium (3. Platz)
© xpb
Jenson Button machte ein starkes Rennen. Vom Startplatz 13 mit frischen Reifen greift er hier Nico Rosberg (l.) im Mercedes an und landete am Ende auf dem Podium (3. Platz)
Sebastian Vettel gewann trotz anfänglicher Reifenprobleme souverän das Rennen in Spa vor seinem Red-Bull-Teamkollegen Mark Webber und Jenson Button im McLaren
© Getty
Sebastian Vettel gewann trotz anfänglicher Reifenprobleme souverän das Rennen in Spa vor seinem Red-Bull-Teamkollegen Mark Webber und Jenson Button im McLaren
Sebastian Vettel feierte schlussendlich seinen 7. Saisonsieg - der 17. seiner Karriere. In der Fahrer-WM-Wertung hat er nun 92 Punkte Vorsprung auf Teamkollege Mark Webber
© Getty
Sebastian Vettel feierte schlussendlich seinen 7. Saisonsieg - der 17. seiner Karriere. In der Fahrer-WM-Wertung hat er nun 92 Punkte Vorsprung auf Teamkollege Mark Webber
Verdiente Champagnerdusche für Red Bull nach dem Doppelsieg von Vettel und Mark Webber (l.). In der Team-Wertung bedeutet dies 131 Punkte Vorsprung auf McLaren
© Getty
Verdiente Champagnerdusche für Red Bull nach dem Doppelsieg von Vettel und Mark Webber (l.). In der Team-Wertung bedeutet dies 131 Punkte Vorsprung auf McLaren
1 / 1
Werbung
Werbung