Boston holt den Stanley-Cup

 
Tausende von Fans säumten die Straßen bei der Victory Parade der Boston Bruins
© Getty
Tausende von Fans säumten die Straßen bei der Victory Parade der Boston Bruins
Die Spieler wurden auf den bekannten Duck Boats durch die Straßen gefahren und ließen sich gebührend feiern
© Getty
Die Spieler wurden auf den bekannten Duck Boats durch die Straßen gefahren und ließen sich gebührend feiern
Da ist das Ding! Tim Thomas (l.) und Zdeno Chara sind stolz wie Oscar
© Getty
Da ist das Ding! Tim Thomas (l.) und Zdeno Chara sind stolz wie Oscar
Party ohne Ende war angesagt. Auch Milan Lucic präsentiert den Pott
© Getty
Party ohne Ende war angesagt. Auch Milan Lucic präsentiert den Pott
Die pure Extase an den Straßenrändern. Ganz Boston war auf den Beinen
© Getty
Die pure Extase an den Straßenrändern. Ganz Boston war auf den Beinen
Und jeder in der Zuschauermenge wollte diesen besonderen Moment für die Ewigkeit festhalten
© Getty
Und jeder in der Zuschauermenge wollte diesen besonderen Moment für die Ewigkeit festhalten
Alles andere als friedlich ging es nach Spiel 7 in Vancouver zu. Hooligans steckten in der Stadt zahlreiche Autos in Brand
© Getty
Alles andere als friedlich ging es nach Spiel 7 in Vancouver zu. Hooligans steckten in der Stadt zahlreiche Autos in Brand
Die Ordnungskräfte beteuerten, dass es sich nur um einige wenige Randalierer handelte. Genügend aber, um ein schlechtes Licht auf Vancouver zu werfen
© Getty
Die Ordnungskräfte beteuerten, dass es sich nur um einige wenige Randalierer handelte. Genügend aber, um ein schlechtes Licht auf Vancouver zu werfen
Von "Oh Canada" konnte bei diesen Bildern keine Rede sein. Manchmal zeigt sogar ein so beliebtes Land wie Kanada seine hässliche Seite
© Getty
Von "Oh Canada" konnte bei diesen Bildern keine Rede sein. Manchmal zeigt sogar ein so beliebtes Land wie Kanada seine hässliche Seite
Aber es gibt Hoffnung: Make love, not war! Ein unfassbares Foto von einem unfassbaren Pärchen. Die beiden haben echt die Ruhe weg
© Getty
Aber es gibt Hoffnung: Make love, not war! Ein unfassbares Foto von einem unfassbaren Pärchen. Die beiden haben echt die Ruhe weg
Nun aber zu Spiel 7: Glückwunsch an Dennis Seidenberg! Er hat mit den Boston Bruins als zweiter Deutscher nach Uwe Krupp den Stanley Cup gewonnen
© Getty
Nun aber zu Spiel 7: Glückwunsch an Dennis Seidenberg! Er hat mit den Boston Bruins als zweiter Deutscher nach Uwe Krupp den Stanley Cup gewonnen
Und Seidenberg war in Spiel 7 alles andere als ein Mitläufer. Mit zwei Assists und überragender Defensivleistung trug er maßgeblich zum Triumph bei
© Getty
Und Seidenberg war in Spiel 7 alles andere als ein Mitläufer. Mit zwei Assists und überragender Defensivleistung trug er maßgeblich zum Triumph bei
Aus dem Stanley Cup durfte aber natürlich zuerst Kapitän Zdeno Chara Schampus schlürfen. Wenngleich dieses Gefäß nicht ideal zum trinken ist
© Getty
Aus dem Stanley Cup durfte aber natürlich zuerst Kapitän Zdeno Chara Schampus schlürfen. Wenngleich dieses Gefäß nicht ideal zum trinken ist
Den zweiten riesenhaften Pokal des Abends erhielt Bruins-Goalie Tim Thomas. Er bekam als MVP der Playoffs die Conn-Smythe-Trophy
© Getty
Den zweiten riesenhaften Pokal des Abends erhielt Bruins-Goalie Tim Thomas. Er bekam als MVP der Playoffs die Conn-Smythe-Trophy
Das Goalie-Duell zwischen Thomas und Roberto Luongo war das wohl wichtigste der Serie. Thomas wuchs über sich hinaus, Luongo nicht
© Getty
Das Goalie-Duell zwischen Thomas und Roberto Luongo war das wohl wichtigste der Serie. Thomas wuchs über sich hinaus, Luongo nicht
Beispiel gefällig? In Spiel 7 war Thomas auch in höchster Not von den Canucks nicht zu überwinden. Am Ende feierte er einen Shutout bei 37 Saves
© Getty
Beispiel gefällig? In Spiel 7 war Thomas auch in höchster Not von den Canucks nicht zu überwinden. Am Ende feierte er einen Shutout bei 37 Saves
Nur in dieser Szene war Thomas geschlagen. Aber er hatte ja noch Chara (r.), der in bester Goalie-Manier auf der Torlinie klärte
© Getty
Nur in dieser Szene war Thomas geschlagen. Aber er hatte ja noch Chara (r.), der in bester Goalie-Manier auf der Torlinie klärte
Thomas' Gegenüber Luongo musste viermal hinter sich greifen. Während der gesamten Serie kassierte Vancouver 23 Tore, Boston nur acht
© Getty
Thomas' Gegenüber Luongo musste viermal hinter sich greifen. Während der gesamten Serie kassierte Vancouver 23 Tore, Boston nur acht
Am unglücklichsten Gegentor der Canucks war Christian Ehrhoff beteiligt. Er versuchte, Patrice Bergeron noch zu stoppen, doch der rutschte samt Puck ins Tor
© Getty
Am unglücklichsten Gegentor der Canucks war Christian Ehrhoff beteiligt. Er versuchte, Patrice Bergeron noch zu stoppen, doch der rutschte samt Puck ins Tor
So einsam haben sich die Canucks-Fans mit ihrer Entäuschung gefühlt. Leider waren einige nicht so friedlich wie dieser Fan. Sie haben in der Stadt randaliert
© Getty
So einsam haben sich die Canucks-Fans mit ihrer Entäuschung gefühlt. Leider waren einige nicht so friedlich wie dieser Fan. Sie haben in der Stadt randaliert
Spiel 6: Hoher Besuch bei den Boston Bruins. Die mögliche Entscheidung in den Stanley-Cup-Finals wollte sich Wayne Gretzky nicht entgehen lassen
© Getty
Spiel 6: Hoher Besuch bei den Boston Bruins. Die mögliche Entscheidung in den Stanley-Cup-Finals wollte sich Wayne Gretzky nicht entgehen lassen
Wenn Gretzky aber sehen will, wer den Titel holt, muss er sich noch mal auf den Weg nach Vancouver machen. Tim Thomas und die Bruins erzwangen Spiel 7
© Getty
Wenn Gretzky aber sehen will, wer den Titel holt, muss er sich noch mal auf den Weg nach Vancouver machen. Tim Thomas und die Bruins erzwangen Spiel 7
Thomas' Goalie-Kollege Roberto Luongo von den Canucks erlebte einen rabenschwarzen Abend. Schon nach knapp neun Spielminuten musste er gehen
© Getty
Thomas' Goalie-Kollege Roberto Luongo von den Canucks erlebte einen rabenschwarzen Abend. Schon nach knapp neun Spielminuten musste er gehen
Luongo hatte in kurzer Folge drei Tore kassiert, die nicht unhaltbar waren. Daraufhin wurde er von Backup Cory Schneider (l.) ersetzt
© Getty
Luongo hatte in kurzer Folge drei Tore kassiert, die nicht unhaltbar waren. Daraufhin wurde er von Backup Cory Schneider (l.) ersetzt
An der Niederlage der Canucks änderte das nichts. Thomas ließ beim 5:2 der Bruins gemeinsam mit Verteidiger Dennis Seidenberg (l.) nur zwei Gegentore zu
© Getty
An der Niederlage der Canucks änderte das nichts. Thomas ließ beim 5:2 der Bruins gemeinsam mit Verteidiger Dennis Seidenberg (l.) nur zwei Gegentore zu
Spiel 5: Welcome back to Canada. Die Stanley-Cup-Finals sind zurück in Vancouver, und diese Canucks-Fans sind schon ganz heiß drauf
© Getty
Spiel 5: Welcome back to Canada. Die Stanley-Cup-Finals sind zurück in Vancouver, und diese Canucks-Fans sind schon ganz heiß drauf
Zwölf Gegentoren in zwei Spielen zum Trotz stehen die Canucks-Anhänger weiterhin voll hinter ihrem Goalie Roberto Luongo
© Getty
Zwölf Gegentoren in zwei Spielen zum Trotz stehen die Canucks-Anhänger weiterhin voll hinter ihrem Goalie Roberto Luongo
Da ist das Ding... in zweifacher Ausführung. Spiel 5 bringt eins der Teams ganz nah ran an den Stanley-Cup-Triumph
© Getty
Da ist das Ding... in zweifacher Ausführung. Spiel 5 bringt eins der Teams ganz nah ran an den Stanley-Cup-Triumph
Klare Ansage, dem ist nichts weiter hinzuzufügen
© Getty
Klare Ansage, dem ist nichts weiter hinzuzufügen
Dann mal rein in die Partie - und hier auch gleich mal rein in die Bande. Alex Edler (l.) bei einem seiner starken zehn Hits, hier gegen Michael Ryder
© Getty
Dann mal rein in die Partie - und hier auch gleich mal rein in die Bande. Alex Edler (l.) bei einem seiner starken zehn Hits, hier gegen Michael Ryder
Apropos starke Vorstellung: Hier sehen wir Canucks-Goalie Roberto Luongo bei einem seiner 31 Saves, mit denen er sich einen Shutout sicherte
© Getty
Apropos starke Vorstellung: Hier sehen wir Canucks-Goalie Roberto Luongo bei einem seiner 31 Saves, mit denen er sich einen Shutout sicherte
Der zweite Held des Abends war Maxim Lapierre, der mit dem 1:0-Siegtreffer in der 45. Minute die Partie zugunsten seiner Canucks entschied
© Getty
Der zweite Held des Abends war Maxim Lapierre, der mit dem 1:0-Siegtreffer in der 45. Minute die Partie zugunsten seiner Canucks entschied
Spiel 4 in Boston: Are you scared??? Klare Ansage vor der Partie! Die Fans der Bruins hatten nach dem vorangegangenen 8:1 wieder Oberwasser
© Getty
Spiel 4 in Boston: Are you scared??? Klare Ansage vor der Partie! Die Fans der Bruins hatten nach dem vorangegangenen 8:1 wieder Oberwasser
Und das vollkommen zurecht, denn Boston dominierte auch Spiel 4. Besonders Brad Marchand (l.) raubte den Sedins (hier Daniel) den letzten Nerv
© Getty
Und das vollkommen zurecht, denn Boston dominierte auch Spiel 4. Besonders Brad Marchand (l.) raubte den Sedins (hier Daniel) den letzten Nerv
Auch Christian Ehrhoff bekam die Aggressivität der Bruins zu spüren: Hier duelliert er sich am Rande einer größeren Rangelei mit Bostons Adam McQuaid
© Getty
Auch Christian Ehrhoff bekam die Aggressivität der Bruins zu spüren: Hier duelliert er sich am Rande einer größeren Rangelei mit Bostons Adam McQuaid
Das gefiel auch Promi-Fan Rachel McAdams. Die Schauspielerin (r., Sherlock Holmes, Die Frau des Zeitreisenden) feierte den Sieg mit ihrer Schwester Kayleen
© Getty
Das gefiel auch Promi-Fan Rachel McAdams. Die Schauspielerin (r., Sherlock Holmes, Die Frau des Zeitreisenden) feierte den Sieg mit ihrer Schwester Kayleen
Besonderen Applaus verdiente sich dabei erneut Bruins-Goalie Tim Thomas. In seinen letzten drei Heimspielen 102 von 103 Schüssen pariert
© Getty
Besonderen Applaus verdiente sich dabei erneut Bruins-Goalie Tim Thomas. In seinen letzten drei Heimspielen 102 von 103 Schüssen pariert
Ganz anders die Stimmung bei Vancouvers Roberto Luongo. Der kassierte zwölf Tore in den letzten zwei Spielen und war sichtlich gezeichnet
© Getty
Ganz anders die Stimmung bei Vancouvers Roberto Luongo. Der kassierte zwölf Tore in den letzten zwei Spielen und war sichtlich gezeichnet
Mitleid konnte er von den Bruins allerdings nicht erwarten. Die feierten ausgelassen den Ausgleich zum 2-2 in der Best-of-seven-Serie
© Getty
Mitleid konnte er von den Bruins allerdings nicht erwarten. Die feierten ausgelassen den Ausgleich zum 2-2 in der Best-of-seven-Serie
Spiel 3 in Boston: Die Hoffnung stirbt zuletzt, so das Motto der Bruins-Fans angesichts eines 0-2-Rückstands. Die Bostonians strömten in Massen in den TD Garden
© Getty
Spiel 3 in Boston: Die Hoffnung stirbt zuletzt, so das Motto der Bruins-Fans angesichts eines 0-2-Rückstands. Die Bostonians strömten in Massen in den TD Garden
Doch auch zahlreiche Canucks-Fans waren anwesend. Der eine oder andere träumte schon vom Sweep
© Getty
Doch auch zahlreiche Canucks-Fans waren anwesend. Der eine oder andere träumte schon vom Sweep
Los ging die Partie mit einem Schocker. Nathan Horton wurde von Aaron Rome schwer erwischt, blieb minutenlang liegen und wurde ins Krankenhaus gebracht
© Getty
Los ging die Partie mit einem Schocker. Nathan Horton wurde von Aaron Rome schwer erwischt, blieb minutenlang liegen und wurde ins Krankenhaus gebracht
Doch der TD Garden war schnell wieder am Kochen, als der Gastgeber im zweiten Drittel vierfach traf. Brad Marchand gelang beim 3:0 das schönste Tor des Tages
© Getty
Doch der TD Garden war schnell wieder am Kochen, als der Gastgeber im zweiten Drittel vierfach traf. Brad Marchand gelang beim 3:0 das schönste Tor des Tages
Ups, da ist er schon wieder drin: Daniel Pailles 5:0 war das zweite Tor in Unterzahl, dass Canucks-Goalie Luongo hinnehmen musste
© Getty
Ups, da ist er schon wieder drin: Daniel Pailles 5:0 war das zweite Tor in Unterzahl, dass Canucks-Goalie Luongo hinnehmen musste
Drei weitere Treffer für Boston und einer für Vancouver folgten, die Anhänger des Gastgebers flippten vollkommen aus
© Getty
Drei weitere Treffer für Boston und einer für Vancouver folgten, die Anhänger des Gastgebers flippten vollkommen aus
Bei den Gästen entlud sich der Frust in Aggression gegen den Gegner. Zumal der selbst kräftig austeilte. Hier geraten Andrew Ference und Daniel Sedin aneinander
© Getty
Bei den Gästen entlud sich der Frust in Aggression gegen den Gegner. Zumal der selbst kräftig austeilte. Hier geraten Andrew Ference und Daniel Sedin aneinander
Ryan Kesler nahm es schließlich mit dem Deutschen Dennis Seidenberg auf. Beide sind nicht als Schläger bekannt - und ließen ihrer Wut doch freien Lauf
© Getty
Ryan Kesler nahm es schließlich mit dem Deutschen Dennis Seidenberg auf. Beide sind nicht als Schläger bekannt - und ließen ihrer Wut doch freien Lauf
Spiel 2: Noch sind die Sitze in der Rogers Arena in Vancouver, British Columbia leer. Doch nicht mehr lange, denn die Stanley-Cup-Finals sind in da House
© Getty
Spiel 2: Noch sind die Sitze in der Rogers Arena in Vancouver, British Columbia leer. Doch nicht mehr lange, denn die Stanley-Cup-Finals sind in da House
Ob das nicht ein bisschen verfrüht ist? Diese Canucks-Fans feiern vor der Partie schon mal, als hätte ihr Team bereits den Stanley Cup im Sack
© Getty
Ob das nicht ein bisschen verfrüht ist? Diese Canucks-Fans feiern vor der Partie schon mal, als hätte ihr Team bereits den Stanley Cup im Sack
Apropos Fans: Auch die kanadische "How I met your mother"-Schönheit Colbie Smulders (r.) und "Saturday Night Live"-Comedian Taran Killam ließen sich die Partie nicht entgehen
© Getty
Apropos Fans: Auch die kanadische "How I met your mother"-Schönheit Colbie Smulders (r.) und "Saturday Night Live"-Comedian Taran Killam ließen sich die Partie nicht entgehen
Stimmung pur vor der Partie. Die Spieler der Boston Bruins stehen schon bereit
© Getty
Stimmung pur vor der Partie. Die Spieler der Boston Bruins stehen schon bereit
Nach seiner Beißattacke in Spiel 1 gab es viele Diskussionen um Alex Burrows. Der Canucks-Stürmer ließ sich davon nicht beirren und erzielte im ersten Drittel das 1:0
© Getty
Nach seiner Beißattacke in Spiel 1 gab es viele Diskussionen um Alex Burrows. Der Canucks-Stürmer ließ sich davon nicht beirren und erzielte im ersten Drittel das 1:0
Im zweiten Drittel schlug Boston zurück: Hier erzielt Milan Lucic den Ausgleich, wenig später traf Mark Recchi zum 2:1 für die Bruins
© Getty
Im zweiten Drittel schlug Boston zurück: Hier erzielt Milan Lucic den Ausgleich, wenig später traf Mark Recchi zum 2:1 für die Bruins
Daniel Sedin schickte die Partie in die Overtime. Und wer entschied dort die Partie? Na klar, Alex Burrows mit seinem zweiten Treffer. Vancouver führt in der Serie 2-0
© Getty
Daniel Sedin schickte die Partie in die Overtime. Und wer entschied dort die Partie? Na klar, Alex Burrows mit seinem zweiten Treffer. Vancouver führt in der Serie 2-0
Spiel 1 in Vancouver: Schon vor dem Beginn der Partie waren die Fans in der Rogers Arena von Vancouver total aus dem Häuschen
© Getty
Spiel 1 in Vancouver: Schon vor dem Beginn der Partie waren die Fans in der Rogers Arena von Vancouver total aus dem Häuschen
Achtung, wild! Kriegsbemalung gehört für die Fans beider Teams einfach dazu. Bruins-Maskottchen Blades brummte einem Canucks-Anhänger die Meinung
© Getty
Achtung, wild! Kriegsbemalung gehört für die Fans beider Teams einfach dazu. Bruins-Maskottchen Blades brummte einem Canucks-Anhänger die Meinung
Doch die Kanadier ließen das nicht auf sich sitzen: Der Bär musste baumeln
© Getty
Doch die Kanadier ließen das nicht auf sich sitzen: Der Bär musste baumeln
Und es schien zu wirken: Auf dem Eis legten die Canucks (hier mit Christian Ehrhoff) los wie die Feuerwehr. Nur Goalie Tim Thomas hielt die Bruins im Spiel
© Getty
Und es schien zu wirken: Auf dem Eis legten die Canucks (hier mit Christian Ehrhoff) los wie die Feuerwehr. Nur Goalie Tim Thomas hielt die Bruins im Spiel
Und zwar bis 19 Sekunden vor Schluss. Dann erzielte Raffi Torres das entscheidende Tor für die Canucks. Dabei hatten alle bereits mit einer Overtime gerechnet
© Getty
Und zwar bis 19 Sekunden vor Schluss. Dann erzielte Raffi Torres das entscheidende Tor für die Canucks. Dabei hatten alle bereits mit einer Overtime gerechnet
Die Entscheidung: Denn auf der anderen Seite hielt Roberto Luongo seinen Kasten sauber. Der Canucks-Goalie war damit klar der Star des Spiels
© Getty
Die Entscheidung: Denn auf der anderen Seite hielt Roberto Luongo seinen Kasten sauber. Der Canucks-Goalie war damit klar der Star des Spiels
Anschließend: Jubel bei Vancouver. "Es ist ein toller Start für uns", sagte Goalie Luongo. Er räumte aber ein, dass man auch eine Münze hätte werfen können
© Getty
Anschließend: Jubel bei Vancouver. "Es ist ein toller Start für uns", sagte Goalie Luongo. Er räumte aber ein, dass man auch eine Münze hätte werfen können
Enttäuschung hingegen bei Dennis Seidenberg. Der Deutsche war einer der besten Bruins-Spieler auf dem Eis - konnte am Ende aber nichts ausrichten
© Getty
Enttäuschung hingegen bei Dennis Seidenberg. Der Deutsche war einer der besten Bruins-Spieler auf dem Eis - konnte am Ende aber nichts ausrichten
1 / 1
Werbung
Werbung