Diskutieren
1 /
© Getty
Queen Elizabeth II. und Prince Philip (r.) fahren mit einer Kutsche durch das Volk. Von jeher steht das Royal Ascot Meeting unter der Schirmherrschaft des englischen Königshauses
© Getty
Nach dreijähriger Pause kehrte die Queen als Zuschauerin zum diesjährigen Royal Meeting zurück. Queen Anne läutete die Geschichte des Royal Ascot 1711 ein
© Getty
An der Seite seiner Frau, Model Danielle Bux, strahlt die englische Fußball-Legende Gary Lineker (l.) am Eröffnungstag des Royal Ascot Meetings
© Getty
Prinzessin Beatrice (l.) und die Prinzessin von York Eugenie kommen ebenfalls stilgerecht beim Royal Meeting an
© Getty
An fünf Renntagen finden insgesamt 30 Rennen statt, mit Preisgeldern im Gesamtwert von über 3.700.000 Pfund. Fast 500 Starter werden für die 30 Rennen erwartet
© Getty
Das 300-jährige Jubiläum des Royal Ascot Meetings hat sich international etabliert. Selbst Zuschauer aus Asien finden dieses Jahr den Weg nach Ascot
© Getty
"Am Ende gewinnen immer die Deutschen!" Beim Pferderennen scheint dies nicht so zu sein. Hier jubelt Lineker
© Getty
Beim ersten Hut-Tag für Pferde beim diesjährigen Meeting trägt die Stute Amber einen besonderen Kopfschmuck
© Getty
Exzentrischen Kopfschmuck präsentiert auch diese Dame. Das fünf Tage lange Meeting stellt eines der größten Highlights im Kalenderjahr für den Pferdesport dar
© Getty
Einer der vielen Kameramänner, die die Berichterstattung für die Live-Zuschauer an den Fernsehgeräten und Computermonitoren aufzeichnen wird
© Getty
Auch die Herren der Zunft tragen passenden Kopfschmuck und genießen das Royal Ascot Meeting stilgerecht mit einer Zigarre
© Getty
Elegant am Streckenrand mit Hut auf dem Kopf und einem Bier in der Hand. Bis zu 300.000 Zuschauer werden die Rennen in Ascot auf der Rennbahn live verfolgen
© Getty
Zu so einem Anlass strahlt Prinzessin Beatrice natürlich gerne in die Kameras - selbstverständlich mit Hut
© Getty
Diese Zuschauerin hat gleich den Regenbogen auf dem Kopf
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com