Le Mans: Crash-Festival mit Happy End

 
Das war einer der dramatischen Höhepunkte der 24 Stunden von Le Mans. Die fliegenden Fetzen gehören zu einem der drei Werks-Audi R18
© xpb
Das war einer der dramatischen Höhepunkte der 24 Stunden von Le Mans. Die fliegenden Fetzen gehören zu einem der drei Werks-Audi R18
Was war passiert? Im Kampf gegen einen Markenkollegen zog Allan McNish aggressiv innen in die Kurve rein. Ein langsamerer Ferrari sah ihn nicht
© xpb
Was war passiert? Im Kampf gegen einen Markenkollegen zog Allan McNish aggressiv innen in die Kurve rein. Ein langsamerer Ferrari sah ihn nicht
Die beiden berührten sich und der Ferrari drehte den Audi um. Von diesem Moment an war McNish bei hohem Tempo nur noch Passagier
© xpb
Die beiden berührten sich und der Ferrari drehte den Audi um. Von diesem Moment an war McNish bei hohem Tempo nur noch Passagier
McNish knallte an den oberen Rand der Reifenstapel und wäre um ein Haar über die Begrenzung in einen Pulk aus Stewards und Fotografen geflogen
© xpb
McNish knallte an den oberen Rand der Reifenstapel und wäre um ein Haar über die Begrenzung in einen Pulk aus Stewards und Fotografen geflogen
Vom Audi R18 war nach dem Unfall so gut wie nichts mehr übrig. Wie durch ein Wunder wurde aber auch durch Trümmerteile niemand verletzt
© xpb
Vom Audi R18 war nach dem Unfall so gut wie nichts mehr übrig. Wie durch ein Wunder wurde aber auch durch Trümmerteile niemand verletzt
Auch Allan McNish kam mit dem Schrecken und sicherlich einer Menge blauen Flecken davon. Zur Sicherheit kam er trotzdem ins Krankenhaus
© xpb
Auch Allan McNish kam mit dem Schrecken und sicherlich einer Menge blauen Flecken davon. Zur Sicherheit kam er trotzdem ins Krankenhaus
Zu Beginn der Nacht folgte für Audi der zweite große Schock. An der schnellsten Ecke des Kurses kollidierte Mike Rockenfeller wieder mit einem Ferrari
© xpb
Zu Beginn der Nacht folgte für Audi der zweite große Schock. An der schnellsten Ecke des Kurses kollidierte Mike Rockenfeller wieder mit einem Ferrari
Rockenfeller knallte mit mehr als 300 km/h in die Leitplanke und schockte seinen Motorsportchef Wolfgang Ullrich so sehr, dass ihm die Tränen kamen
© xpb
Rockenfeller knallte mit mehr als 300 km/h in die Leitplanke und schockte seinen Motorsportchef Wolfgang Ullrich so sehr, dass ihm die Tränen kamen
Rockenfeller verletzte sich zwar etwas ernster als McNish, aber auch er hatte großes Glück und kam glimpflich davon. Die Sicherheit in den Audis war enorm
© xpb
Rockenfeller verletzte sich zwar etwas ernster als McNish, aber auch er hatte großes Glück und kam glimpflich davon. Die Sicherheit in den Audis war enorm
Jetzt aber genug von dramatischen Bildern. Da alle Unfälle zum Glück gut ausgegangen sind, können wir uns den schönen Seiten des Rennens widmen
© xpb
Jetzt aber genug von dramatischen Bildern. Da alle Unfälle zum Glück gut ausgegangen sind, können wir uns den schönen Seiten des Rennens widmen
Lokalmatador Peugeot forderte Audi heraus und bot den Ingolstädtern einen spannenden Kampf. Am Ende entschieden knapp 14 Sekunden
© xpb
Lokalmatador Peugeot forderte Audi heraus und bot den Ingolstädtern einen spannenden Kampf. Am Ende entschieden knapp 14 Sekunden
14 Sekunden fehlten dem besten Peugeot auf den letzten verbliebenen Audi im Feld. Der Sieg ging an Marcel Fässler, Andre Lotterer und Benoit Treluyer
© xpb
14 Sekunden fehlten dem besten Peugeot auf den letzten verbliebenen Audi im Feld. Der Sieg ging an Marcel Fässler, Andre Lotterer und Benoit Treluyer
So sehen Sieger aus, shalalalala! Die Audi-Trio ließ sich für den größten Erfolg im Langstreckensport gebührend feiern
© xpb
So sehen Sieger aus, shalalalala! Die Audi-Trio ließ sich für den größten Erfolg im Langstreckensport gebührend feiern
Bei der Siegerehrung wurden die Audi-Sieger von zwei Peugeot-Teams eingerahmt. Die Franzosen waren nach der knappen Niederlage bitter enttäuscht
© xpb
Bei der Siegerehrung wurden die Audi-Sieger von zwei Peugeot-Teams eingerahmt. Die Franzosen waren nach der knappen Niederlage bitter enttäuscht
Auch der schöne Anblick der Gridgirls in Le Mans wird die Peugeot-Jungs kaum getröstet haben. Sie ziehen gegen Audi immer wieder den Kürzeren
© xpb
Auch der schöne Anblick der Gridgirls in Le Mans wird die Peugeot-Jungs kaum getröstet haben. Sie ziehen gegen Audi immer wieder den Kürzeren
1 / 1
Werbung
Werbung