Diskutieren
1 /
© Getty
MSV Duisburg - FC Schalke 04 0:5: Die Königsblauen haben es geschafft. Im DFB-Pokal-Finale haben die Schalker den MSV Duisburg klar und deutlich besiegt
© Getty
Da ist das Ding! Manuel Neuer nahm den Pott in Empfang und war der erste, der ihn in den Berliner Nachthimmel hob
© Getty
Nach dem offiziellen Part der Siegerehrung gab es für die Mannschaft nur ein Ziel: Die Schalker Kurve. Dort ging der Pokal von Mann zu Mann
© Getty
Die Spieler des MSV Duisburg zeigten sich als faire Verlierer - auch die Fans blieben noch lange im Stadion und feierten
© Getty
Franziska van Almsick vor einer blau-weißen Wand: Die ehemalige Schwimmerin brachte den Pokal ins Berliner Olympiastadion
© Getty
Julian Draxler brachte den FC Schalke 04 in Führung. Nach dem er den Ball von Farfan bekam, wuchtete Draxler ihn ins Tor und ließ Yelldell keine Chance
© Getty
Manuel Neuer lief nach jedem Schalker Tor zur Seitenauslinie und feierte mit den Jungs auf der Bank - das Finale war wohl sein letztes Spiel für die Knappen
© Getty
Es war ein ungleiches Pokal-Finale. Der MSV Duisburg wurde den Schalkern in keiner Phase des Spiels gefährlich
© Getty
Klaas-Jan Huntelaar traf doppelt. Einen scharfen Pass von Farfan spitzelte der Niederländer aus wenigen Metern zum 2:0 ins Tor der Duisburger
© Getty
Benedikt Höwedes erzielte per Kopf das 3:0 für den FC Schalke. Flankengeber, dieses Mal von der Eckfahne aus, war erneut Farfan
© Getty
Auch Jose Jurado trug sich in die Torschützenliste ein. Spätestens sein Tor zum zwischenzeitlichen 4:0 machte allen Duisburger Hoffnungen den Garaus