Diskutieren
1 /
© Getty
Tag 4 in Augusta: Rory McIlroy startete mit vier Schlägen Vorsprung in die Finalrunde und brach komplett ein. Das Resultat: 80 Schläge. Unfassbar bitter
© Getty
Besser machte es Tiger Woods, der früh heiß lief! Am Ende fehlten aber doch vier Schläge auf den Sieger
© Getty
Adam Scott spielte eine ganz starke Finalrunde und hatte bis zum Schluss große Siegchancen, am Ende musste sich der Aussie aber Platz zwei teilen
© Getty
Und zwar mit seinem Landsmann Jason Day, der ein Birdie-Birdie-Finish hinlegte
© Getty
Charl Schwartzel war aber noch stärker. Birdie, Birdie, Birdie, Birdie - so kann man die letzten vier Löcher mal spielen... Schwartzel ist der Champion!
© Getty
Der Südafrikaner holte sich seinen ersten Major-Sieg und schlüpfte ins Grüne Jackett
© Getty
Tag 3 in Augusta: Rory McIlroy baute seine Führung aus und steht vor seinem ersten Major-Triumph
© Getty
Tiger Woods hatte große Probleme und kam nur mit einer 74 ins Clubhaus
© Getty
Tiger lochte einfach absolut nichts, er konnte es selbst nicht fassen...
© Getty
Auch das Lachen bei Phil Mickelson kommt nur sehr gequält daher, Leftys Putter will auch nicht heiß laufen
© Getty
Gewagtes Outfit, aber Luke Donald liegt sehr gut im Rennen
© Getty
Wo kommt der denn her? Angel Cabrera, der Masters-Champ von 2009, spielte an Tag drei famos und watschelte sich zu einer 67
© Getty
Tag 2 in Augusta: Zumindest ein Deutscher hat den Cut überstanden: Alex Cejka liegt nach zwei Runden auf dem geteilten 30. Platz
© Getty
Nahm den Platz bei seiner ersten Masters-Teilnahme in Runde zwei regelrecht auseinander: Jason Day spielte eine starke 64
© Getty
Schaffte mit einer Par-Runde einen versöhnlichen Abschied von Augusta: Martin Kaymer scheiterte trotzdem deutlich am Cut
© Getty
Titelverteidiger Phil Mickelson tat sich am zweiten Tag schwer und liegt nach einer 72er Runde jetzt auf dem geteilten 20. Platz
© Getty
Rory McIlroy liegt auch nach Tag zwei in Führung: Der Nordire spielte eine 69 und liegt jetzt zehn unter Par
© Getty
Tiger is back: Woods zeigte auf den zweiten neun eine ganz starke Leistung und ist mit sieben unter Par geteilter Dritter
© Getty
Tag 1 in Augusta: Phil Mickelson hatte so seine Probleme mit Loch 13. Dennoch reichte es nach Tag eins für Rang 14
© Getty
Katastrophaler Start für Martin Kaymer: Mit sechs über Par und Rang 93 war für die Nummer eins schon kurz nach dem Start der Cut in Gefahr
© Getty
Besser lief es für Tiger Woods. Trotz eines Ausflug in den Bunker auf Loch acht spielte der 35-Jährige am Ende noch eine gute 71
© Getty
In Führung lag derweil Rory McIlroy. Der Nordire blieb in seiner ersten Runde mit 65 Schlägen sieben unter Par
© Getty
Lee Westwood, im Vorjahr noch Zweiter in Augusta, spielte zum Auftakt eine 72
© Getty
Charl Schwartzel überzeugte mit einer guten 69. Zur Belohnung gab's den geteilten siebten Rang
© Getty
Auch stark in Runde eins: Ross Fisher. Der Engländer blieb mit einer 69 ebenfalls drei unter Par
© Getty
Paul Casey mühte sich am 13. Loch, kam aber mit einer soliden 70 als geteilter 14. ins Klubhaus
© Getty
Graeme McDowell enttäuschte hingegen in seiner ersten Runde: Zwei über Par bedeuteten Platz 64
Weltrangliste
FedExCup
PGA Tour Money List

Weltrangliste

FedExCup

PGA Tour Money List

Trend

Wer gewinnt die PGA Championship?

Dustin Johnson
Dustin Johnson
Rory McIlroy
Jason Day
Jordan Spieth
Henrik Stenson
Martin Kaymer
Ein andere

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.