Diskutieren
1 /
© Getty
Wer Meister sein will, muss leiden. BVB-Coach Jürgen Klopp bekam nach dem Titelgewinn gegen Nürnberg literweise Bier über den Frack
© Getty
Nuri Sahin spielte zwar beim Meisterstück nicht mit, hatte danach aber genügend Energie, um seinen Coach richtig nass zu machen
© Getty
Aber nicht nur Klopp wurde zu Sahins Opfer, auch bei Dede blieb im wahrsten Sinne des Wortes kein Auge trocken
© Getty
Ein Präsident auf der Flucht. Reinhard Rauball gab alles, um der Bierdusche zu entfliehen, aber auch er hatte keine Chance
© Getty
Den Spielern war sowieso egal, wie sie aussahen, Hauptsache sie hatten endlich die Meisterschaft klar gemacht
© Getty
Als nach dem Abpfiff alle noch trocken waren, freute sich Dede wie ein kleines Kind. Das BVB-Urgestein wird den Klub zum Saisonende verlassen
© Getty
Lucas Barrios und Kevin Großkreutz übten schon einmal für die Feier mit der echten Schale. Zu dem Zeitpunkt hatte Großkreutz noch Haare...
© Getty
Das änderte sich wenige Minuten später schlagartig, als Santana den Rasierer auspackte und Großkreutz die Matte stutzte
© Getty
Großkreutz oben ohne. Na ja, es wird ja jetzt bald Sommer, da ist eine unkomplizierte Frisur absolut von Vorteil
© Getty
Nicht nur die Spieler flippten total aus, auch für die Fans gab es kein Halten mehr. Sie rissen einfach mal das Tor ab
© Getty
Und sie legten sich ins Tor und zappelten im wahrsten Sinne des Wortes im Netz. Gute Vorbereitung auf die Mega-Party in der Stadt
© Getty
Auf die wird sich auch Jürgen Klopp sehr freuen, schließlich hat er noch nie eine Meisterfeier miterlebt

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.