Diskutieren
1 /
© Getty
St. Pauli - Schalke 04 0:2: Vor dem Spiel stand nur ein Mann im Mittelpunkt: Comeback-Schalke-Trainer Ralf Rangnick
© Getty
Nach wenigen Minuten war die Partie für Marko Gavranovic bereits gelaufen. Der Neu-Nationalspieler blieb im Rasen hängen und zog sich eine Fußverletzung zu
© Getty
Deniz Naki kann es nicht fassen: Trotz Überlegenheit kriegt St. Pauli das 0:2 und Jan-Philipp sieht die Rote Karte. Damit ist das Spiel gelaufen
© Getty
Der zweite Platzverweis für St. Pauli: Fin Bartels tritt am Ball vorbei und haut Jefferson Farfan um. Vertretbare Entscheidung
© Getty
Drei Minuten vor Schluss hat Schiri Aytekin das Spiel abgebrochen. Sein Asisstent wurde kurz zuvor von einem vollen Bierbecher getroffen
© Getty
VfL Wolfsburg - Eintracht Frankfurt 1:1: Zurück an alter Wirkungsstätte: Felix Magath nimmt erstmals wieder auf der Trainerbank in der Wolfsburger Volkswagen-Arena Platz
© Getty
Comeback Teil zwei: Christoph Daum ist zurück in Deutschland und beginnt mit der Eintracht die Mission Klassenerhalt
© Getty
Die Spieler von Eintracht Frankfurt feiern den Torschützen Alex Meier nach dem glücklichen Führungstreffer
© Getty
Der VfL Wolfsburg (hier Diego) gab alles und war das bessere Team, mehr als ein Remis sprang trotzdem nicht heraus
© Getty
1. FC Köln - 1. FC Nürnberg 1:0: Vor dem Spiel durfte Turner Fabian Hambüchen den Ball auf das Feld tragen, um Werbung für die Sporthilfe zu machen
© Getty
Große Aufregung nach einem Zweikampf zwischen Andreas Wolf und Kölns Mohammed. Die Nürnberger forderten Rot, aber Schiri Meyer kam dem nicht nach
© Getty
Beide Mannschaften schenkten sich nichts. Hier sind es Almog Cohen (l.), Christian Clemens (M.) und Juri Judt (r.), die beherzt zur Sache gehen
© Getty
Auch bei dem Kopfballduell zwischen Martin Lanig und Philipp Wollscheid geht es hart zur Sache. Der Sieger des Duells ist klar Lanig
© Getty
1899 Hoffenheim - Hamburger SV 0:0: Auf der Verpackung stand "Europa-League-Matchup", auf dem Rasen sah's dann so aus...
© Getty
Auch HSV-Torjäger Mladen Petric konnte sich kaum in Szene setzen. Andreas Ibertsberger stört ihn hier erfolgreich
© Getty
Mehr Symbolcharakter geht kaum: Sebastian Rudy und Heiko Westermann würgen sich im Zweikampf einen ab
© Getty
Borussia Dortmund - Hannover 96 4:1: Rund um den Signal Iduna Park herrschte nach dem Sprengstofffund wie angekündigt erhöhte Sicherheitsstufe
© Getty
Die Niedersachsen gingen im zweiten Durchgang durch einen Treffer von Mohammed Abdellaoue (l.) in Führung - die währte jedoch nicht lange
© Getty
Mario Götze traf nach einem Alleingang zum 1:1 und legte wenig später das 2:1 durch Lucas Barrios auf
© Getty
FC Bayern München - Borussia Mönchengladbach 1:0: Hoch das Bein - Arjen Robben im Duell mit Gladbachs Kapitän Filip Daems (r.)
© Getty
Klare Ansage der FCB-Fans: "Neuer im Tor ist für uns wie Trainer Daum und Manager Lemke für dich" - gemeint war natürlich Uli Hoeneß
© Getty
Franck Ribery hatte auf der linken Seite einen schweren Stand - dieses Bild verdeutlicht das ein wenig
© Getty
"Ach, du hast jetzt also doch noch eins gemacht!?" Robben (l.) traf auf Vorarbeit von Ribery doch noch zum Siegtreffer
© Getty
FSV Mainz 05 - SC Freiburg 1:1: Papiss Demba Cisse brauchte nicht einmal eine Minute, um für die Breisgauer zur Führung einzunetzen
© Getty
Für Freiburgs Coach Robin Dutt war die Partie am Bruchweg das erste Match seitdem sein Wechsel nach Leverkusen feststeht
© Getty
Mainz konnte den frühen Rückstand doch noch ausgleichen: Sami Allagui (l.) traf per Kopf zum 1:1
© Getty
1. FC Kaiserslautern - Bayer Leverkusen 0:1: Moderne Kunst? Lauterns Rodnei (l.) im Luftkampf mit dem Leverkusener Eren Derdiyok
© Getty
Michael Ballack stand bei Bayer in der Startelf und kämpft hier um den Ball mit Srdjan Lakic
© Getty
FCK-Coach Marco Kurz gab an der Seitenlinie wie gewohnt Volldampf
© Getty
SV Werder Bremen - VfB Stuttgart 1:1: Die Schwaben erwischten an der Weser einen guten Start - BVB-Leihgabe Tamas Hajnal traf zur Führung
© Getty
Bremen drängte nach dem 0:1 auf den Ausgleichstreffer. Der gelang dann schließlich Torsten Frings (r.)
© Getty
Bremens Denni Avdic bei der Ballannahme - der Angreifer stand erstmals seit seinem Wechsel im Winter in der Werder-Startelf