Diskutieren
1 /
© Getty
Seine Profikarriere begann van der Vaart bei Ajax Amsterdam. Den Mann, der sich da auszieht, kennt man doch...richtig: Petri Pasanen
© Getty
2005 wechselte van der Vaart in die Bundesliga zum HSV. Der obligatorische Medizincheck war kein Problem
© Getty
Wenige Tage nach der Vertragsunterschrift heiratete van der Vaart seine Frau Sylvie. Im Mai 2006 kam Sohn Damian Rafael zur Welt
© Getty
Van der Vaart eroberte schnell die Herzen aller HSV-Fans. In 74 Bundesligaspielen erzielte er zwischen 2005 und 2008 29 Tore. Auch Oliver Kahn hatte das Nachsehen
© Getty
Nach nur einem Jahr übernahm van der Vaart die Kapitänsbinde der Hamburger - mit 23 Jahren
© Getty
Das ein oder andere eher unangenehme Gespräch war auch dabei
© Getty
Drei Holländer, drei Mal Real Madrid und drei Mal Bundesliga. 2008 wechselte van der Vaart zu den Königlichen und spielte dort mit Arjen Robben (seit 2009 FC Bayern) und Ruud van Nistelrooy (seit 2010 HSV) zusammen
© Getty
Zum Stammspieler schaffte es van der Vaart in Madrid nie. In zwei Jahren wurde er in der Liga aber immerhin 58 Mal eingesetzt und durfte sich über 11 Tore freuen, hier mit Cristiano Ronaldo
© Getty
Strenger Blick von The Special One. Van der Vaart konnte Jose Mourinho in der Saisonvorbereitung nicht überzeugen und nahm ein Last-Minute-Angebot von Tottenham Hotspur an
© Getty
Bei der WM in Südafrika erreichte van der Vaart das Finale. Den goldenen Pott musste die Elftal aber anderen überlassen...
© Getty
Van der Vaart war hautnah dabei, als Andres Iniesta Spanien in der Verlängerung zum ersten WM-Titel schoss
© Getty
Der Rest war Jubel bei La Roja und Frust bei Oranje
© Getty
Bei den Spurs hatte van der Vaart Erfolg: es gelang auf Anhieb die Champions-League-Quali
© Getty
VdV gelangen einige spektakuläre Tore. In 77 Premier-League-Spielen schoss er 28 Tore. Jetzt spielt er wieder für den Hamburger SV

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.