Diskutieren
1 /
© spox
Den größten Unterschied zur letzten Saison macht bei Dallas Neuzugang Chandler aus. Warum? Weil er ein überragender One-on-One-Verteidiger ist. Endphase im Krimi gegen die Kings, Dirk gegen den ballführenden Carl Landry und Chandler gegen DeMarcus Cousins
© spox
Landry passt zu Cousins, Chandler hat, wie es sein soll, die Arme oben, um Cousins zu stören (Kreis)
© spox
Cousins mit dem eigentlich guten Spinmove gegen Chandler (Kreis)
© spox
Und auch der Pumpfake von Cousins ist nicht schlecht. Chandler fällt zunächst darauf rein und hebt ab (Kreis)
© spox
Cousins hat darauf gelauert und steigt zum Korbleger hoch, als Chandler wieder auf dem Boden landet. Alles richtig gemacht, aber Chandler hält weiter seine Arme oben und behindert zusammen mit Nowitzki Cousins entscheidend
© spox
Der Korbleger geht nur an den Ring, Chandler hat es geahnt und kämpft verbissen gegen Cousins um den Rebound
© spox
Cousins hat eigentlich die bessere Position, aber mit seinen Fingerspitzen tippt Chandler den Ball zu Kidd (Nummer 2)
© spox
Kidd und Landry ringen um den Ball...
© spox
... mit dem besseren Ende für Dallas, das über Barea sofort den Gegenzug startet. Barea bekommt auch den Rebound zugeschrieben, dabei hat Chandler die meiste Arbeit erledigt
© spox
Nur wenige Sekunden später: Diesmal zeigt Chandler, welch guter Help-Verteidiger er ist. Beno Udrih trägt den Ball vor (Kreis rechts), Chandler ist bei Cousins (Kreis links)
© spox
Udrih geht nach links, so dass ihm Landry einen Screen setzen kann (Kreis). Nowitzki lässt Landry aus den Augen - doch das sieht Chandler und läuft Richtung Gefahrenzone (Pfeil)
© spox
Jetzt steht Landry frei (Kreis) und hofft auf den Pick'n'Roll-Pass von Udrih, aber Chandler ist zur Stelle (Pfeil), so dass Udrih sich anders entscheidet
© spox
Udrih passt zu Tyreke Evans (Kreis rechts), Landry ist dank Chandler neutralisiert (Kreis links)
© spox
Nachdem Nowitzki wieder die Verteidigung von Landry übernommen hat, kann sich Chandler wieder um Cousins kümmern (Pfeil). Gleichzeitig schaut er zu Evans und Kidd (Kreis rechts)
© spox
Cousins setzt für Evans einen Screen (Kreis)...
© spox
... und rollt sich zur Freiwurflinie ab. Chandler folgt seinem Gegenspieler aber nicht (Kreis links), weil er ahnt, dass er gleich Kidd (Kreis rechts) zur Hilfe eilen muss
© spox
Und tatsächlich: Evans zieht mühelos am deutlich langsameren Kidd vorbei und versucht zum Korb zu kommen. Aber Chandler wartet schon auf ihn (Kreis)
© spox
Evans will den Drive regelrecht erzwingen, aber der flinke Chandler passt auf und versperrt ihm den Weg zum Korb. Um nicht geblockt zu werden, bleibt Evans nur übrig...
© spox
... den Ball zu Landry (Kreis) durchzustecken. Nowitzki ist etwas zu weit weg von seinem Gegenspieler, weswegen Landry kurz entschlossen zum Layup hochsteigt
© spox
Aber: Chandler ist schon wieder zu Stelle und verweigert gemeinsam mit Nowitzki die einfachen zwei Punkte
© spox
Landry ist überrumpelt, Nowitzki bekommt seine Hand an den Ball...
© spox
.. und erobert den Mavs den Spalding. Den Block bekommt der Deutsche zugeschrieben, Chandler geht wie beim Barea-Rebound davor statistisch leer aus. Ohne die beiden Aktionen Chandlers in der Schlussphase hätte Dallas aber nie das Kings-Spiel gewonnen

Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com