Diskutieren
1 /
© sky
Chemnitzer FC - FC St. Pauli 1:0: Die erste handfeste Überraschung im DFB-Pokal. Viertligist Chemnitz wirft St. Pauli raus. Alles begann in der fünften Minute...
© sky
Ronny Garbuschewski bringt von rechts einen Eckball in die Mitte...
© sky
...wo Andreas Richter die Kugel anvisiert
© sky
Die Ecke fliegt schulmäßig herein, Richter (Nummer 28) steigt zum Kopfball hoch
© sky
Der Chemnitzer wird von der Pauli-Abwehr kaum daran gehindert und trifft den Ball optimal
© sky
Richter wuchtet das Spielgerät Richtung langes Eck. Die Paulianer schauen wie versteinert zu
© sky
Keeper Benedikt Pliquett (l.) und Matthias Lehmann (Nummer 20) können das Übel erahnen, aber schon nicht mehr verhindern
© sky
Pliquett streckt sich vergeblich, der Kopfball war zu platziert. Auffällig: An keinem der beiden Pfosten steht ein Verteidiger auf der Linie, wie es meist bei Eckbällen üblich ist
© sky
Die Kugel schlägt ein, Pliquett ist geschlagen, St. Pauli liegt zurück. Und Matthias Peßolat (Nummer 17) freut sich wie ein Schnitzel
© sky
St. Pauli stemmte sich gegen die drohende Niederlage und kam immer wieder zu Chancen wie hier durch Marius Ebbers. Am Strafraum bekommt er den Ball von Charles Takyi
© sky
Taki (Nummer 10) hinterläuft Ebbers (am Ball) anschließend und schafft dadurch Raum für seinen Mitspieler
© sky
Gegenspieler Marcel Wilke (Nummer 21) steht zu weit weg, Ebbers dreht sich flink und schließt sofort ab. Mit Volldampf rauscht die Kugel Richtung rechtes Eck
© sky
Chemnitz-Keeper Philipp Pentke ist hellwach und reißt sogleich beide Fäuste hoch
© sky
Teufelskerl Pentke! Er kriegt tatsächlich noch die Fäuste an den Ball
© sky
Mit einem tollen Reflex lenkt er das Geschoss von Ebbers um den rechten Pfosten
© sky
Die übrigen Chemnitzer bestaunen diese Parade, Deniz Naki (links) kann es nicht fassen. Letztendlich konnte St. Pauli keine Chance verwerten und ist somit raus aus dem DFB-Pokal


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.