Diskutieren
1 /
© Getty
TAG 8: Der Meister gab sich mal wieder die Ehre - und Federer fegte Landsmann Wawrinka in drei Sätzen vom Platz
© Getty
Nichts zu holen gab es hingegen für Andy Murray gegen Tomas Berdych. Der Schotte ging in drei Sätzen raus
© Getty
Skeptischer Blick von Maria Kirilenko. Die schöne Russin fand kein Mittel, um die laufstarke Francesca Schiavone ernsthaft zu gefährden
© Getty
Ganz anders Caroline Wozniacki. Die sympathische Dänin hatte sicher auch etwas Glück, aber unter dem Strich steht ein Achtelfinalsieg über Flavia Pennetta
© Getty
Die erste Spielerin im Viertelfinale war allerdings Jelena Dementiewa. Das Match gegen Chanelle Scheepers war ein friedliche, weil völlig klare Angelegenheit
© Getty
Ebenfalls in starker Form präsentierte sich Nadia Petrowa: Die wiedererstarkte Russin scheuchte Venus Williams über den Court und gewann klar mit 6:4, 6:3
© Getty
Richtig angefressen war Maria Scharapowa: In der Fortsetzung des Drittrundenspiels vom Vortag kam sie gut rein und führte im dritten Satz mit Break, ...
© Getty
... doch dann hielt Justine Henin dagegen, drehte die Partie und gewann letztlich souverän
© Getty
7. TAG: Selbst der Beistand von Supermodel und Freundin Brooklyn Decker (l.) half nicht: Andy Roddick flog glatt raus
© Getty
Und noch eine Schönheit, diesmal auf dem Sand: Jarmila Groth (Australien) besiegte Anastasia Rodinowa
© Getty
Britischer Gesichtsakrobat: Andy Murray im Training vor dem Achtelfinale gegen Tomas Berdych
© Getty
Achtelfinalistin Shahar Peer oder auch die Frage: Was singt Tokio Hotel? Antwort: "Schrei! - Auch wenn es weh tut!"
© Getty
6:1, 1:6, 6:2: Trotz Problemen im zweiten Satz besiegte Serena Williams die Russin Anastasia Pawljutschenkowa sicher
© Getty
6. TAG: Julia Görges jubelte - doch der Schein trügt: Sie bekam kein Bein auf den Boden...
© Getty
...denn für Serena Williams im adretten Kleidchen und mit großen Ohrringen war es ein Leichtes, die Deutsche mit 6:1, 6:1 vom Platz zu fegen
© Getty
Rafael Nadal fackelte nicht lange und kegelte Horacio Zeballos glatt in drei Sätzen aus dem Turnier
© Getty
Justine Henin joggt locker zum Ball. Wesentlich mehr Einsatz war beim klaren Zwei-Satz-Sieg über Klara Zakopalova auch nicht nötig
© Getty
Das war der Tag des Philipp Kohlschreibers: Nur drei Sätze brauchte er, um den Italiener Andreas Seppi in die Wüste zu schicken
© Getty
Julian Reister strahlte wie ein Honigkuchenpferd, als er mit seinem Idol Roger Federer auf dem Platz stand. Zwar verlor er - doch traurig war er danach nicht
© Getty
5. TAG: Land unter in Roland Garros. Aufgrund des starken Regens wurde kaum Tennis gespielt. Erst am Nachmittag ging es einigermaßen
© Getty
Andy Murray wurde mehrfach wieder in die Kabine geschickt, weil immer wieder Schauer auftraten
© Getty
Die Serbin Ana Ivanovic fand ihre Leistung gegen Alissa Kleibanowa zum Verstecken. 3:6, 0:6 - und das Aus für die ehemalige Nr. 1
© Getty
Besser machte es ihre Landsfrau Jelena Jankovic, die über die Estin Kaia Kanepi in die nächste Runde einzog
© Getty
Ausgeträumt hat dagegen Gael Monfils (r.) der gegen den Italiener Fabio Fognini im fünften Satz mit 7:9 den Kürzeren zog
© Getty
4. TAG: Der Schwede Robin Söderling machte in der zweiten Runde mit seinem Gegner Taylor Dent kurzen Prozess und besiegte ihn mit 6:0, 6:1 und 6:1
© Getty
Venus Williams atmete nach ihrem Sieg gegen Arantxa Parra Santonja erleichtert auf, bereitete die Spanierin ihr doch mehr Mühe als erwartet
© Getty
Erleichterung auch bei Jo-Wilfried Tsonga, dabei war sein Sieg über seinen Landsmann Josselyn Ouanna nie gefährdet
© Getty
Für Simon Greul bedeutete die zweite Runde auch gleich die Endstation bei den French Open. Er unterlag Xavier Malisse in drei Sätzen
© Getty
Bitter: Andrea Petkovic hatte im zweiten Satz vier Matchbälle, konnte aber keinen davon nutzen. Am Ende verlor sie in drei Sätzen gegen Swetlana Kusnezowa
© Getty
Alejandro Falla brachte Roger Federer im ersten Satz in Bedrängnis, doch dann startete der Schweizer durch und gewann in drei Sätzen
© Getty
Bei der Partie zwischen Gael Monfils und Fabio Fognini schwand irgendwann das Tageslicht. Diskussionen mit Referee Stefan Fransson begannen...
© Getty
... es wurde immer dunkler, bis das Match beim Stand von 5:5 im fünften Satz schließlich unterbrochen wurde
© Getty
3. TAG: Alberta Brianti wollte unbedingt in die zweite Runde. Aber auch größter Kampf brachte ihr nicht den erhofften Sieg über Vera Zvonareva
© Getty
Für eine kleine Überraschung sorgte Robby Ginepri: Der US-Boy schoss seinen favorisierten Landsmann Sam Querrey aus dem Turnier
© Getty
Für eine gewaltige Sensation sorgte Kimiko Date Krumm: Die 39-jährige Dauerbrennerin eliminierte mit Dinara Safina eine ehemalige Nummer eins
© Getty
Enttäuschend spielte dagegen Vania King. Die Amerikanerin hatte gegen Bethanie Mattek-Snads deutlich das Nachsehen
© Getty
Strecken für den Sieg: Andy Roddick wurde von Jarkko Nieminen alles abverlangt. Erst nach über drei Stunden machte der Amerikaner den Einzug in Runde zwei perfekt
© Getty
2. TAG: Der Montag brachte schon sein erstes richtig großes Match, das auch ein Viertelfinale hätte sein können: Andy Murray vs. Richard Gasquet
© Getty
Titelverteidiger Roger Federer griff ins Geschehen ein. Sein Opfer war der Australier Peter Luczak
© Getty
Caroline Wozniacki aus Dänemark kam auch ganz locker in die zweite Runde
© Getty
Serena Williams tat sich gegen die Schweizerin Vögele am Anfang sehr schwer, gewann letztlich aber ungefährdet
© Getty
Novak Djokovic kann nicht nur gut Leute parodieren, sondern ist auch sehr gelenkig. Er schlug den Kasachen Korolew
© Getty
Der Aufschlag ist ja bekanntlich die große Schwäche von Jelena Dementjewa, die ansonsten aber nur Stärken hat und deshalb in Runde 2 steht
© Getty
1. TAG: Die Franzosen sind zwar keine Engländer, stehen aber dennoch astrein Schlange. Was gibt's Besseres als Sonnenschein und French Open?
© Getty
Wer keine Karte für Paris bekommen hat, kann sich ja schon mal nach London aufmachen. Wimbledon ist ja praktisch um die Ecke
© Getty
Andrea Petkovic fuhr am ersten Tag den ersten deutschen Sieg ein. Trotz vieler Fehler bezwang die 22-Jährige die Russin Wesnina
© Getty
Petkovic darf in der 2. Runde gegen Titelverteidigerin Swetlana Kusnezowa. Die Russin gewann gegen die Rumänin Cirstea glatt mit 6:3, 6:1
© Getty
Vor seinem Auftaktmatch gegen den starken Franzosen Richard Gasquet muss Andy Murray noch üben. Am zweiten Turnier-Tag ist der Brite dann dran
© Getty
Gut gekämpft und doch verloren: Daniel Brands unterlag gegen den Franzosen Jo-Wilfried Tsonga 6:4, 3:6, 2:6, 7:6, 5:7
© Getty
Lockerer Auftakt für Venus Williams gegen Patty Schnyder aus der Schweiz: Die US-Amerikanerin setzte sich 6:3, 6:3 durch
ATP-Tour
WTA-Tour

Weltrangliste der Herren

Weltrangliste der Damen