Diskutieren
1 /
© Getty
Zwei Drittel vom Triple sind geschafft: Auf dem Bankett gönnte sich Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge die obligatorische Sieges-Zigarre
© Getty
Louis van Gaal (l.) ging mit Günter Netzer wahrscheinlich schon mal die Taktik für das Champions-League-Finale gegen Inter Mailand durch
© Getty
Arjen Robben hatte für das Finale Unterstützung seiner Familie bekommen
© Getty
Franck Ribery feierte mit Ehefrau Wahiba
© Getty
Ein paar Stunden vorher hatte der Franzose noch eine ordentliche Ladung Bier abbekommen...
© Getty
Bierdusche, Teil 2: Da Louis van Gaal nirgends zu sehen war, nahm Arjen Robben eben mit den durstigen Fans vorlieb
© Getty
Nach dem Abpfiff durfte Hamit Altintop den Einpeitscher für die Fans geben
© Getty
So ging der Abend los: Eva Padberg mit dem Objekt der Begierde - dem DFB-Pokal
© Getty
Die Fans des FC Bayern haben sich bereits vor Spielbeginn siegesgewiss gezeigt
© Getty
Offensiv-Künstler als Defensiv-Spezialist: Arjen Robben (l.) hinderte Sebastian Boenisch (r.) am Abschluss
© Getty
Rummmms! Mit Schmackes zimmerte Robben den Ball vom Elfmeterpunkt zum 1:0 ins Tor. Mertesacker hatte zuvor den Ball mit der Hand gespielt
© Getty
Nach der Pause traf Ivica Olic (r.) aus dem Gewühl heraus zum 2:0 - die Vorentscheidung
© Getty
In der Folge hatten die Bayern leichtes Spiel. Franck Ribery markierte nach einem Konter souverän das 3:0 für den FCB
© Getty
Torsten Frings durfte nach 77 Minuten frühzeitig zum Duschen. Nach wiederholtem Foulspiel sah der Bremer die Gelb-Rote Karte
© Getty
Der Schlusspunkt: Kurz vor Spielende traf Bastian Schweinsteiger zum 4:0-Endstand
© Getty
"Da ist das Ding!" Mark van Bommel reckte den Pokal in den Berliner Nachthimmel