Diskutieren
1 /
© Getty
Der FC St. Pauli startet furios mit vier Siegen und einem Unentschieden in die Saison. Darunter ein 5:0 auswärts bei Alemannia Aachen
© Getty
Am 6. und 7. Spieltag setzt es gegen Kaiserslautern und Arminia Bielefeld für die Hamburger zwei bittere Niederlagen - und das gegen direkte Aufstiegskonkurrenten
© Getty
Mit dem 3:1 bei Oberhausen erobern die Kiezkicker am 9. Spieltag aber den zweiten Platz wieder zurück und machen es sich da erstmal gemütlich
© Getty
Die Hamburer holen wieder vier Siege aus fünf Partien. Im brisanten Duell mit Hansa Rostock ebnet ein wunderschöner Treffer von Matze Lehmann den Weg zum 2:0
© Getty
Aus den letzten beiden Spielen der Hinrunde holen die Paulianer zwar nur zwei Punkte. Trotzdem überwintern sie mit fünf Punkten Vorsprung auf einen Nicht-Aufstiegsplatz
© Getty
Am ersten Rückrundenspieltag wird ein wichtiger 2:0-Erfolg beim Tabellenletzten Ahlen eingefahren. Neuzugang Sukuta-Pasu und Top-Torjäger Ebbbers markieren die Treffer
© Getty
Es folgen vier Spiele, in denen die Kiezkicker zwar unbesiegt bleiben, aber spielerisch nicht mehr so überzeugen. Darunter ein enttäuschendes 0:0 gegen Frankfurt...
© Getty
...worauf Pleiten gegen Kaiserslautern (0:3) und Arminia Bielfeld (0:1) folgen. Außerdem verlieren die Braun-Weißen bei den Löwen in München
© Getty
Doch Trainer Stanislawski weiß genau, was zu tun ist. Er drückt die berühmte Reset-Taste und lässt sein Team noch mal von vorne anfangen
© Getty
Stanis Idee geht auf: Seine Jungs gewinnen drei Spiele in Folge und fertigen am 30. Spieltag Aufstiegskonkurrent Augsburg im eigenen Stadion 3:0 ab
© Getty
Auch eine 1:2-Niederlage in Berlin bringt die Paulianer nicht aus der Feierlaune. Es folgen ein 6:1 gegen Koblenz und das entscheidende 4:1-Erfolg in Fürth
© Getty
Der Aufstieg ist gesichert. Für mehr als 9000 mitgereiste Fans gibt es kein Halten mehr. Willkommen zurück, FC St. Pauli!

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.