Diskutieren
1 /
© Getty
Startschuss: Der amtierende Meister aus Wolfsburg empfing zu Saisonbeginn den VfB Stuttgart. Den Wölfen gelang ein Einstand nach Maß, das Spiel endete 2:0
© Getty
Auch die Mainzer legten einen furiosen Start hin. Nach dem Überraschungs-Sieg gegen die Bayern, als Heinz Müller (r.) Gomez und Co verzweifeln ließ, stand der FSV auf Rang fünf
© Getty
Die Bayern sorgten noch rechtzeitig für Verstärkung - Neuzugang Robben (M.) schlug ein wie eine Bombe. Gleich im ersten Spiel gegen Wolfsburg gelang ihm ein Doppelpack
© Getty
In Berlin wurde schon am 7. Spieltag die Reißleine gezogen, Funkel ersetzte Favre. Doch Ersatzkeeper Burchert (r.) versaute Funkels Debüt, er kassierte drei selten blöde Gegentore
© Getty
Auch die Bayern rutschten in die Krise, Höhepunkt war das Gastspiel von Ex-Münchner Lukas Podolski (r.). Nach dem 0:0 gegen Köln stand der FCB auf Rang acht
© Getty
Urplötzlich wurde die Bundesliga von einem tragischen Todesfall erschüttert. Robert Enke, Torhüter von Hannover 96, nahm sich das Leben. Fußballdeutschland verharrte in Trauer
© Getty
Robert Enke wurde im Mittelkreis der AWD-Arena die letzte Ehre erwiesen. Sämtliche Fußballgrößen Deutschlands waren zu Gast
© Getty
Doch die Fußballwelt musste sich weiter drehen. Bremen gelang am Spieltag Eins nach dem Enke-Tod der bis dato höchste Saisonsieg (6:0). Dabei überragend: Mesut Özil (l.)
© Getty
In Stuttgart hingegen herrschte Frust pur. Schuld am katastrophalen Saisonstart war laut Fan-Meinung Trainer Babbel. Es folgte die Entlassung, Nachfolger wurde Christian Gross
© Getty
Doch Jens Lehmann erschwerte Gross' Bundesliga-Einstand. Nach einem fiesen Tritt auf den Fuß des Mainzers Aristide Bance, musste er mit glatt Rot vom Platz. Endergebnis: 1:1
© Getty
Für Hannover ging es nach dem Enke-Drama stetig bergab. Unglaublich: Beim 3:5 gegen Gladbach traf Constant Djakpa (r.) einmal, Karim Haggui (M.) gleich zweifach ins eigene Tor
© Getty
Auch in der Rückrunde drehte sich das Trainerkarussel weiter. Adil Chihi (oben) besiegelte Wolfsburgs 2:3-Pleite gegen Köln, VfL-Coach Armin Veh wurde daraufhin freigestellt
© Getty
Das Comeback des Jahres feierte Cacau. Unter Christian Gross ging es für Stuttgart wieder aufwärts, beim 5:1 gegen Köln schlug der wieder genesene Cacau gleich vierfach zu
© Getty
Auch der FC Bayern fand den Weg aus der Krise. Am 24. Spieltag stand der FCB dank Riberys Tor gegen den HSV erstmals seit 652 Tagen wieder an der Tabellenspitze
© Getty
Für Bayern Leverkusen ging es hingegen in die andere Richtung. Die erste Saisonniederlage gegen Nürnberg am 25. Spieltag war der Beginn einer bitteren Talfahrt
© Getty
Das Wort "Krise" gehörte bei der Hertha längst zum Basis-Vokabular. Negativer Höhepunkt: Nach der last-minute-Pleite gegen Nürnberg randalierten wütende Fans auf dem Spielfeld
© Getty
An der Spitze blieb es spannend: Schalke nutzte den 1:2-Patzer der Bayern in Stuttgart und holte in Leverkusen einen Dreier. S04 war wieder Tabellenführer
© Getty
Spektakulärer Höhepunkt der Leverkusener Pleiten-Serie: In Frankfurt besorgte Maik Franz (M.) den Eintracht-Sieg in der 90. Minute per Fallrückzieher
© Getty
Für Franck Ribery (r.) war es keine überragende Saison, aber er war oft der Mann für die wichtigen Tore. Im Matchball-Spiel gegen Schalke netzte er ein, Bayern zog an S04 vorbei
© Imago
Sinnbild der Berliner Saison: Florian Kringe (r.), der gerade einen Mittelfußbruch auskuriert hatte, musste drei Minuten nach seinem Comeback vom Platz. Diagnose: Mittelfußbruch
© Getty
Zum Ende der Rückrunde wurde auch der HSV in der Tabelle durchgereicht und Trainer Bruno Labbadia entlassen. Es half wenig: Hamburg schied aus der Europa League aus
© Getty
Auch der VfL Bochum reagierte zwei Spieltage vor Schluss - mit ähnlichem "Erfolg". Herrlich-Nachfolger Darius Wosz musste hilflos mit ansehen, wie der VfL Richtung Liga zwei trudelte
© Getty
Am 33. Spieltag fiel die Entscheidung im Meisterkampf: Bayern siegte gegen Bochum, S04 unterlag Bremen. Dennoch wurden Mannschaft und Trainer von den Fans gefeiert
© Getty
Die Schale wandert wie so oft zum Rekordmeister nach München. Meistermacher Louis van Gaal (l.) feierte mit den Fans am Marienplatz den 22. Titel für Bayern München

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.