Diskutieren
1 /
© Getty
Expertenrunde: Vor dem Spiel diskutierten Franz Beckenbauer (l.) und die beiden Champions-League-Sieger von 2001 Bixente Lizarazu (M.) und Stefan Effenberg (r.)
© Getty
Beim Einlaufen der Teams unterstrichen die Fans ihre Unterstützung. Deren beeindruckende Choreographie erstreckte sich über alle Ränge der Arena
© Getty
Dann ging's los. Vor allem Bastian Schweinsteiger (r.) kam eine Menge Verantwortung zu, da Kapitän und zweiter Sechser Mark van Bommel gelbgesperrt war
© Getty
Die linke Hälfte von Bayerns Offensiv-Zange, Franck Ribery (r.), bekam es unter anderem mit dem Ex-Leverkusener Cris zu tun
© Getty
Der Moment des Schreckens für den FCB: Franck Ribery (l.) sieht völlig überraschend die Rote Karte von Schiedsrichter Roberto Rosetti (r.). Was war geschehen?
© Getty
Sekunden zuvor: Ribery (l.) ging zwar mit dem rechten Fuß Richtung Ball, traf allerdings nur den Knöchel von Lisandro. Der musste anschließend behandelt werden
© Getty
In der 54. Minute herrschte dann jedoch wieder numerischer Gleichstand. Jeremy Toulalan (r.) sah binnen drei Minuten zweimal Gelb
© Getty
Und wie kann es anders sein... Wieder einmal war es Arjen Robben (r.), der die Bayern erlöste. Thomas Müller (l.) fälschte den Distanzschuss noch leicht ab
© Getty
Damit gab es in der Arena kein Halten mehr. Es war Robbens viertes Tor in der laufenden Champions-League-Saison
© Getty
In der 85. Minute wurde Robben schließlich ausgewechselt. Der war damit gar nicht zufrieden und verweigerte van Gaal den Handschlag. Die Belehrung folgte prompt
© Getty
Ende gut - Alles gut. Letztendlich freuten sich die Bayern über einen hochverdienten Sieg und eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel in Lyon
© Getty
Inter Mailand - FC Barcelona 3:1: Herzliche Begrüßung! Samuel Eto'o (r.) herzte Barcelonas Superstar Lionel Messi
© Getty
Dann ging es aber zur Sache: Hier entwischt Maxwell (l.) Eto'o
© Getty
So haben ihn die Fans vom FC Bayern noch in guter Erinnerung: Lucio gab natürlich alles
© Getty
In der 19. Minute nutzte dann aber der ganze Einsatz nichts mehr: Pedro erzielte das 1:0 für Barca
© Getty
Und die Spanier ließen es sich nicht nehmen, den Treffer gebührend zu feiern
© Getty
Der Jubel von Messi & Co. wahrte aber nur elf Minuten. Dann glich Wesley Sneijder für Inter aus
© Getty
Nach dem 1:1 war es Inter-Coach Jose Mourinho klar: Da geht noch was
© Getty
Der Portugiese sollte Recht behalten. Maicon schoss die Italiener kurz nach der Pause in Führung
© Getty
Dann machte Diego Milito aus abseitsverdächtiger Position sogar noch das 3:1
© Getty
Schiedsrichter Olegario Benquerenca aus Portugal lieferte eine sehr zweifelhafte Partie ab. Barcas Keita musste von einem Betreuer zurückgehalten werden

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.