Diskutieren
1 /
© Getty
Knapp 60.000 Zuschauer kamen gegen den Club ins Olympiastadion. Die Frage war: Ist die Hertha ein Absteiger?
© Getty
37. Minute: Theofanis Gekas bringt die Hertha mit 1:0 in Führung, nachdem zuvor zahlreiche Chancen vergeben wurden
© Getty
Nach gut einer Stunde jubelte dann allerdings der Club. Albert Bunjaku traf per Kopf zum Ausgleich
© Imago
Und dann auch noch das: In der Nachspielzeit gelang den Gästen durch Angelos Charisteas der 2:1-Siegtreffer
© Getty
Fassungslosigkeit beim Manager. Michael Preetz konnte sich die Tränen nur schwer verkneifen
© Imago
Konsternierte Berliner: Nach dem Schlusspfiff war klar, dass der Abstieg nun wohl nicht mehr zu vermeiden ist
© Imago
Als wäre die Niederlage nicht schon schlimm genug, tickten nach Schlusspfiff rund hundert Fans komplett aus
© Imago
Die Chaoten ließen sich nicht bändigen und stürmten den Innenraum. Die Ordner flüchten in die Katakomben
© Imago
Mit Plastikstangen bestückt, stürmt der Mob das Feld, um dem Frust freien Lauf zu lassen
© Imago
Werbebanden und Reservebänke werden zertrümmert, nichts ist vor den Randalierern sicher
© Imago
Mit blinder Zerstörungswut gehen die vermeintlichen Fans vor. Vieles geht zu Bruch
© Getty
Spät greift die Polizei ein, kann die Randalierer nach einigen Minuten aber in den Block zurückdrängen
© Getty
Nach kurzer Zeit hat die Polizei die Situation wieder einigermaßen im Griff
© Imago
Zurück bleibt ein Bild der Verwüstung. Noch nie gab es ähnliche Vorfälle in einem deutschen Bundesliga-Stadion

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.