Diskutieren
1 /
© Getty
Raiolas bekanntestes Pferd im Stall: Zlatan Ibrahimovic. Der Aufstieg des Schweden begann 2001 bei Ajax
© Getty
Ibras wohl bekanntestes Tor: Per Hacke traf er bei der EM 2004 gegen Italien
© Getty
2004 wechselte Ibra zu Juventus Turin. Für die Alte Dame traf er 23 Mal - u.a. auch gegen die Bayern und Olli Kahn
© Getty
2006 dann der Wechsel zu Inter Mailand. 57 Mal ließ es Ibra für die Nerazzurri klingeln. Und jetzt bald Barcelona?
© Getty
Pavel Nedved kam durch Raiola zu Lazio Rom und startete dort seine beeindruckende Karriere
© Getty
Von Lazio ging der Tscheche zu Juve - und wurde dort 2003 zu Europas Fußballer des Jahres
© Getty
Ebenfalls ein Raiola-Schützling: Barcas erster Neuzugang des Sommers, Ex-Inter-Spieler Maxwell
© Getty
Lyons Innenverteidiger Cris (l.) wird ebenfalls von Raiola gemanagt
© Getty
Genauso wie der Ägypter Mido, momentan bei Middlesbrough unter Vertrag
© Getty
Den Schweden Christian Wilhelmsson brachte Raiola bei Al-Hilal in Saudi Arabien unter