Diskutieren
1 /
© Getty
Der große Abräumer des Abends: Alexander Owetschkin. Der Russe erhielt die Trophäen als MVP, bester Torschütze und herausragenster Spieler der Saison
© Getty
Alexander der Große possiert mit Teamkollege Sergej Fedorow
© Getty
Auch Jewgeni Malkin (r.) räumte ab. Der Spieler der Pittsburgh Penguins erhielt die Art Ross Trophy als bester Scorer der Saison sowie die Conn Smythe Trophy als Playoff-MVP
© Getty
Die Schönheit an Malkins' Seite ist übrigens sein Freundin Oxsana Kondakova
© Getty
Red-Wings-Spieler Pawel Dazjuk erhielt die Frank J. Selke Trophy als Angreifer mit den besten Defensivqualitäten und die Lady Byng Memorial Trophy für sein Fair-Play-Verhalten
© Getty
Boston-Connection: Zdeno Chara (bester Verteidiger), Tim Thomas und Manny Fernandez (beste Torhüter) und Claude Julien (Trainer des Jahres)
© Getty
Torhüter Steve Mason von den Columbus Blue Jackets wurde zum Rookie des Jahres gewählt und erhielt dafür die Calder Memorial Trophy
© Getty
Auch Roberto Luongo und seine Frau Gina kamen nach Las Vegas. Der Torhüter der Vancouver Canucks ging leer aus - aber nur bei den Awards (siehe die Lady am Hals)
© Getty
Ein weiterer Bruin wurde ausgezeichnet. Steve Sullivan erhielt die Bill Masterton Memorial Trophy für den Spieler mit der größten Ausdauer, Hingabe und Fairness im Eishockey
© Getty
Auch der sechsmalige Stanley-Cup-Champion Mark Messier (r.) ließ sich nicht zweimal bitten und kam mit Frau Kim zur Award-Show nach Las Vegas

Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Top Diashows
Top 5 gelesene Artikel