Diskutieren
1 /
© spox
4-2-3-1: Die Doppel-Sechs hält der Offensive den Rücken frei, Kaka stößt immer wieder nach vorne. Am linken Flügel fehlt eine Alternative zu Robben
© spox
Flaches 4-4-2: Real setzte vor allem in der CL auf dieses System, auch der neue Coach Pellegrini ist ein Fan davon. Kaka mimt auf links den verkappten Spielmacher, Raul und Huntelaar droht die Bank
© spox
4-4-2-Raute: Pellegrini setzte bei Villarreal bei Bedarf auf dieses System. Ein Gewinner könnte Guti sein, der prädestiniert wäre für die halblinke Position. Alonso räumt vor der Abwehr ab
© spox
4-3-3: Die offensivere Variante zum 4-5-1. Ronaldo könnte so mehr Torgefahr ausstrahlen, umso mehr würde es defensiv auf Diarra und Alonso ankommen