Diskutieren
1 /
© Getty
Tag 8: Aus und vorbei. Rafael Nadal verliert zum ersten Mal ein Spiel in Paris - nach 31 Siegen in Folge
© Getty
Und das ist der Bezwinger, die Nummer 25 der Welt, der Schwede Robin Söderling
© Getty
Neben Nadal musste auch Vorjahressiegerin Ana Ivanovic die Segel streichen
© Getty
Die Weißrussin Victoria Azarenka hatte keine Probleme mit der hübschen Serbin und siegte mit 6:2, 6:3
© Getty
Der Schotte Andy Murray findet immer besser ins Turnier und besiegte den Kroaten Marin Cilic glatt in drei Sätzen
© Getty
Die an Nummer eins gesetzte Russin Dinara Safina zog ohne Probleme in die Runde der letzten Acht ein
© Getty
Der Chilene Fernando Gonzalez konnte sich in seinem Match gegen Victor Hanescu sorgar kleine Kunststückchen erlauben
© Getty
Tag 7: Gael Monfils setzte sich gegen Jürgen Melzer durch und begeistert weiter seine Fans
© Getty
Philipp Kohlschreiber besiegte Novak Djokovic und steht im Achtelfinale! Wer hätte das gedacht?!
© Getty
Roger Federer mühte sich gegen Paul-Henri Mathieu ab
© Getty
Zum Auftakt machte Tommy Haas einen guten Eindruck und hatte wenig Mühe mit Jeremy Chardy. Erst zum zweiten Mal steht er im Achtelfinale von Paris
© Getty
Wenig später folgte Andy Roddick. Der Amerikaner mag Sandplätze genauso wenig wie Haas, spielt aber sein bestes Turnier in Paris
© Getty
Bei den Damen gab es hingegen eine faustdicke Überraschung: Elena Dementiewa verlor in Runde drei...
© Getty
...gegen Sam Stosur, obwohl die Australierin nicht gerade eine Sandplatzspezialistin ist
© Getty
Tag 6: Agnes Szavay sorgte für eine große Überaschung...
© Getty
Die Ungarin warf Venus Williams aus dem Turnier
© Getty
Rafael Nadal schoss Lleyton Hewitt vom Platz
© Getty
Schied zwar aus, aber von der 16-jährigen Michelle Larcher De Brito wird man noch viel hören
© Getty
Fernando Verdasco marschiert souverän von Runde zu Runde
© Getty
Ana Ivanovic steht nach einem überzeugenden Sieg im Achtelfinale. Ist die Titelverteidigung möglich?
© Getty
Tag 5: Roger Federer tat sich gegen Jose Acasuso richtig schwer, kam aber durch
© Getty
Tommy Haas kämpfte sich gegen Leonardo Mayer in fünf harten Sätzen durch
© Getty
Tag 4: Die Zuschauer hatten noch gar nicht den Weg auf die Ränge gefunden, da war Dinara Safina schon fertig mit ihrem Zweitrundenmatch
© Getty
Schwerer tat sich da schon Victoria Azarenka: Die Weißrussin musste sich gegen die deutsche Kristina Barrois richtig anstrengen
© Getty
Mit Fabrice Santoro beendete einer der ganz großen Publikumslieblinge seine Karriere. Der Franzose schied nach vier Sätzen gegen Olivier Rochus aus
© Getty
Andy Murray hatte gegen den ungesetzten Potito Starace Schwerstarbeit zu verrichten. Vier Sätze leistete der Italiener erbitterten Widerstand
© Getty
Ana Ivanovic scheint wieder auf dem Weg zu alter Stärke zu sein. In ihrem Zweitrundenspiel hatte die schöne Serbin zumindest keinerlei Probleme
© Getty
Hochkonzentriert ging Maria Scharapowa in ihr Match gegen Nadia Petrowa. Nach kurzer Durststrecke im zweiten Satz gewann die Russin das Match im dritten
© Getty
Rafael Nadal ist in Paris weiter nicht zu schlagen. In seinem 30. Match hintereinander feierte der Spanier einen Sieg und stellte damit einen Rekord auf
© Getty
Lokalmatador Josselin Ouanna musste sich gegen Marat Safin oft strecken. Doch nach fünf packenden Sätzen hatte er den Russen niedergerungen
© Getty
Tag 3: Nach nur wenigen Minuten mussten die Spiele am dritten Tag wegen Regens schon wieder unterbrochen werden
© Getty
Gegen Mittag ging es dann weiter: Swetlana Kusnetsowa war die erste Favoritin, die locker in die zweite Runde einzog
© Getty
Rainer Schüttler erlebte zwei Sätze lang ein Debakel, ehe er sich im dritten Satz gegen Marc Gicquel fing: Trotzdem verlor der Deutsche glatt
© Getty
Die ehemalige Nummer eins Jelena Jankovic siegte vom Ergebnis her deutlich gegen Petra Cetkovska (6:2,6:3), aber ab und zu musste sich die Serbin richtig strecken
© Getty
Simon Greul kämpfte, doch gegen Victor Crivoi aus Rumänien fehlte dem 28-Jährigen die nötige Ruhe. So gab es eine glatte Drei-Satz-Pleite
© Getty
Tag 2: Die großen Favoriten griffen ins Geschehen ein
© Getty
Roger Federer war gegen Alberto Martin gut zu Fuß und gewann locker in drei Sätzen
© Getty
Titelverteidiger Rafael Nadal hatte Anlaufschwierigkeiten gegen den Brasilianer Marcos Daniel
© Getty
Darina Safina (l.) machte kurzen Prozess mit Anne Keothavong. Für die Britin gab's ne Brille: 0:6, 0:6. Bitter!
© Getty
Eine Liason aus Kraft und Eleganz: Maria Scharapowa verzückte die Parsier
© Getty
Für die deutschen Teilnehmer war es kein guter Tag. Nur Nicolas Kiefer zog in die zweite Runde ein
© Getty
Damen-Hoffnung Sabine Lisicki scheiterte überraschend an der Tschechin Lucie Safarowa
© Getty
Über Paris wird's finster - starkes Foto!
© Getty
Tag 1: Titelverteidigerin Ana Ivanovic war als erste Gesetzte im Einsatz und hatte anfänglich Probleme mit Sara Errani (Italien)
© Getty
Die Serbin behielt schlussendlich aber doch mit 7:6, 6:3 die Oberhand und rückte in die zweite Runde vor
© Getty
Bei den Herren lieferte sich Lleyton Hewitt einen erbitterten Erstrunden-Fight mit...
© Getty
...Aufschlagmonster Ivo Karlovic. Nach einem 0:2-Satzrückstand rettete sich Hewitt in den entscheidenden fünften Satz und gewann ihn mit 6:3
© Getty
Kein Wunder, dass Andy Murray sich in den letzten Wochen in Topform präsentiert. Bei einer Freundin wie Kim Sears wäre wohl jeder motiviert
© Getty
Andy Murray hatte gar keinen Grund so böse zu schauen. Sein Auftaktmatch gegen den Argentinier Juan Ignacio Chela dominierte er nach Belieben
© Getty
Safin musste sich eigentlich gar nicht so verbiegen, aber er zeigte den Zuschauern gerne wie ein richtig guter Kick-Aufschlag aussehen muss.
© Getty
Kämpfte wie in besten Tagen, hatte der Spielkunst von Andy Murray aber nichts entgegen zu setzen und verlor klar in drei Sätzen - Juan Ignacio Chela
ATP-Tour
WTA-Tour

Weltrangliste der Herren

Weltrangliste der Damen