Diskutieren
1 /
© Getty
Tag 14: Vor den Augen von Bill Gates trafen im Damen-Finale von Paris Swetlana Kusnetsowa und Dinara Safina aufeinander
© Getty
Die Außenseiterin nahm die Weltranglistenerste dabei nach allen Regeln der Kunst auseinander und gewann das Turnier
© Getty
Schon Anfang des zweiten Satzes war Safina die Ratlosigkeit anzumerken. Die Nummer eins war einfach viel zu nervös
© Getty
Tag 13: Prominente Fans waren auch wieder da. Eva Longoria und Tony Parker sind große Tennis-Fans
© Getty
Juan Martin del Potro lieferte Roger Federer einen heißen Fight
© Getty
Zweimal lag der Argentinier in den Sätzen vorne und verzweifelte am Ende dennoch
© Getty
Letztlich setzte sich Federer nach einem packenden Match durch
© Getty
Fernando Gonzalez lieferte sich einen ganz heißen Fight mit...
© Getty
...Robin Söderling. Der Schwede verspielte eine 2:0-Satzführung, gewann aber am Ende in 5
© Getty
Tag 12: Swetlana Kusnezowa freut sich über ihren Finaleinzug. Die Russin ließ sich dabei gegen Samantha Stosur...
© Getty
...auch von einer Behandlungspause an ihrem lädierten Sprunggelenk nicht aus dem Konzept bringen
© Getty
Trotz der Niederlage konnte sich die Australierin erhobenen Hauptes verabschieden. Zum ersten Mal erreichte sie ein Grand-Slam-Halbfinale
© Getty
Dinara Safina hatte zuvor den Grundstein für ein rein russiches Endspiel gelegt. Sie ließ Dominika Cibulkova keine Chance
© Getty
Da half der in Paris an Nummer 20 gesetzten Slowakin auch nicht die im Wind wehende Haarpracht
© Getty
Tag 11: Glückwunsch an Sam Stosur! Die sympathische Australierin hat völlig überraschend das Halbfinale erreicht
© Getty
Die junge Rumänin Sorana Cirstea musste sich im Viertelfinale Stosur geschlagen geben
© Getty
Swetlana Kusnezowa lieferte sich...
© Getty
...einen harten Fight mit Serena Williams
© Getty
Bei den Herren hatte Roger Federer im Viertelfinale nicht so viel Mühe wie im Achtelfinale mit Tommy Haas
© Getty
Lokalmatador Gael Monfils konnte sich biegen wie er wollte - am Ende behielt Federer in drei Sätzen die Oberhand
© Getty
Ebenfalls chancenlos war Kohlschreiber-Bezwinger Tommy Robredo aus Spanien
© Getty
Juan Martin del Potro zwang Robredo mit 6:3, 6:4, 6:2 in die Knie - und zog damit erstmals in ein Grand-Slam-Halbfinale ein
© Getty
Nach dem verwandelten Matchball schrie der Argentinier seine Freude in den Pariser Abend
© Getty
Tag 10: Nikolai Dawidenko musste im Viertelfinale die Segel streichen
© Getty
Robin Söderling war eine Nummer zu groß für Dawidenko und zog ins Halbfinale ein
© Getty
Victoria Azarenka schien gegen Dinara Safina lange auf dem Weg zur Überraschung
© Getty
Doch dann drehte Safina auf und siegte letztlich noch recht souverän
© Getty
Für Maria Scharapowa war dagegen Schluss. Sie verabschiedete sich mit einer deftigen Niederlage aus Paris
© Getty
Diminikova Cibulkova ließ der Russin nicht den Hauch einer Chance und war überglücklich
© Getty
Ebenfalls in der nächsten Runde steht Fernando Gonzalez, der Andy Murray ausschaltete
© Getty
Gegen den Chilenen hätten Murray auch drei Schläger auf einmal nicht geholfen
© Getty
Tag 9: Tommy Robredo bejubelt seinen Sieg gegen Philipp Kohlschreiber
© Getty
Schade für Kohli! Nach dem Sieg gegen Djokovic wäre in Paris mehr drin gewesen
© Getty
Robredo trifft im Viertelfinale nun auf Del Potro
© Getty
Für Tsonga kam das Aus: Der Fan-Liebling hatte gegen Del Potro keine Chance
© Getty
Was ein Kampf! Federer musste gegen Haas über fünf Sätze gehen
© Getty
Federer lag gegen Haas schon 0:2-Sätze hinten
© Getty
Haas verpasste es, den Sack zuzumachen und die Sensation zu schaffen
ATP-Tour
WTA-Tour

Weltrangliste der Herren

Weltrangliste der Damen