United in der Analyse: Die Abwehr-Idee

 
Mittwoch, 27.05.2009 | 09:24 Uhr
Arsenal ist noch weit vom Tor entfernt, deren Angreifer sind gut gedeckt, die Innenverteidiger (Kreis) sind ohne direkten Gegenspieler. Dennoch steht man tief am eigenen 16er
© premiere
Arsenal ist noch weit vom Tor entfernt, deren Angreifer sind gut gedeckt, die Innenverteidiger (Kreis) sind ohne direkten Gegenspieler. Dennoch steht man tief am eigenen 16er
Der Grund ist einfach: Je tiefer United steht, desto schwieriger ist der Pass in die Tiefe, das eigene Tor so nicht unmittelbar in Gefahr
© premiere
Der Grund ist einfach: Je tiefer United steht, desto schwieriger ist der Pass in die Tiefe, das eigene Tor so nicht unmittelbar in Gefahr
Bringt der Gegner Bewegung ins Spiel, lässt sich die Deckung noch ein paar Meter fallen. Der einzige Stürmer (Kreis) ist zwischen den beiden Abwehrlinien nicht anspielbar
© premiere
Bringt der Gegner Bewegung ins Spiel, lässt sich die Deckung noch ein paar Meter fallen. Der einzige Stürmer (Kreis) ist zwischen den beiden Abwehrlinien nicht anspielbar
Die Mitte ist komplett dicht. Bleibt nur das Anspiel auf van Persie (Kreis). Dadurch dass United so tief steht, kann der Holländer allerdings nur mit dem Rücken zum Tor angespielt werden
© premiere
Die Mitte ist komplett dicht. Bleibt nur das Anspiel auf van Persie (Kreis). Dadurch dass United so tief steht, kann der Holländer allerdings nur mit dem Rücken zum Tor angespielt werden
Hat United mal keine Zeit, zwei Abwehrlinien aufzubauen, geht einer der beiden Innenverteidiger in den Zweikampf mit dem mitspielenden Stürmer
© premiere
Hat United mal keine Zeit, zwei Abwehrlinien aufzubauen, geht einer der beiden Innenverteidiger in den Zweikampf mit dem mitspielenden Stürmer
Hier verfolgt Vidic van Persie, der dem Pass aus dem Mittelfeld entgegen geht. Evans orientiert sich derweil als Absicherung nach hinten
© premiere
Hier verfolgt Vidic van Persie, der dem Pass aus dem Mittelfeld entgegen geht. Evans orientiert sich derweil als Absicherung nach hinten
Während Vidic (Kreis) ganz eng an van Persie dran ist, hat Evans schon fünf Meter Puffer zwischen sich und die beiden gebracht, falls Vidic den Zweikampf verliert
© premiere
Während Vidic (Kreis) ganz eng an van Persie dran ist, hat Evans schon fünf Meter Puffer zwischen sich und die beiden gebracht, falls Vidic den Zweikampf verliert
1 / 1
Werbung
Werbung