Monaco: Formel 1 goes Fußball

 
Donnerstag, 21.05.2009 | 13:08 Uhr
Das Monaco-Wochenende beginnt traditionell mit einem Fußballspiel der Piloten. Mit dabei: Trulli, Massa und Alonso (v.l.)
© xpb
Das Monaco-Wochenende beginnt traditionell mit einem Fußballspiel der Piloten. Mit dabei: Trulli, Massa und Alonso (v.l.)
Wo immer Fußball gespielt wird, ist Sebastian Vettel nicht weit. Ganz der Schumi - zumindest in dem Punkt
© xpb
Wo immer Fußball gespielt wird, ist Sebastian Vettel nicht weit. Ganz der Schumi - zumindest in dem Punkt
Auch mit vollem Eifer bei der Sache: Nico Rosberg
© xpb
Auch mit vollem Eifer bei der Sache: Nico Rosberg
Nun aber mal zum Motorsport. Jenson Button reist als WM-Führender ins Fürstentum Monaco
© Getty
Nun aber mal zum Motorsport. Jenson Button reist als WM-Führender ins Fürstentum Monaco
Vettel will Button eigentlich in Monaco schlagen. Aber ein Motorschaden im Training stoppte den Red-Bull-Piloten
© xpb
Vettel will Button eigentlich in Monaco schlagen. Aber ein Motorschaden im Training stoppte den Red-Bull-Piloten
Schon vor dem Motorschaden wurde lange an Vettels neuem Doppel-Diffusor geschraubt. Die Stimmung besserte sich erst am Nachmittag
© Getty
Schon vor dem Motorschaden wurde lange an Vettels neuem Doppel-Diffusor geschraubt. Die Stimmung besserte sich erst am Nachmittag
BMW-Sauber grüßte zwar artig Mini zum Geburtstag, sportlich lief aber gar nichts zusammen. Erst Bremsprobleme, dann ein Motorschaden bei Kubica
© xpb
BMW-Sauber grüßte zwar artig Mini zum Geburtstag, sportlich lief aber gar nichts zusammen. Erst Bremsprobleme, dann ein Motorschaden bei Kubica
Ferrari machte es wesentlich besser. Felipe Massa und Kimi Räikkönen mischten im ersten Training ganz vorne mit
© Getty
Ferrari machte es wesentlich besser. Felipe Massa und Kimi Räikkönen mischten im ersten Training ganz vorne mit
Genauso wie McLaren-Mercedes. Auch bei Lewis Hamilton und Co. lief es wieder klar besser als in Barcelona
© Getty
Genauso wie McLaren-Mercedes. Auch bei Lewis Hamilton und Co. lief es wieder klar besser als in Barcelona
Schnellster Mann am Vormittag war aber Rubens Barrichello im Brawn-Mercedes
© Getty
Schnellster Mann am Vormittag war aber Rubens Barrichello im Brawn-Mercedes
Am Nachmittag schlug dann Nico Rosberg wie gewohnt mit der Tagesbestzeit zu. Doch dahinter tummelten sich Brawn GP, Ferrari und McLaren
© Getty
Am Nachmittag schlug dann Nico Rosberg wie gewohnt mit der Tagesbestzeit zu. Doch dahinter tummelten sich Brawn GP, Ferrari und McLaren
1 / 1
Werbung
Werbung