Australien-GP: Jessica Michibata - Buttons Neue

 
Freitag, 27.03.2009 | 12:33 Uhr
Der Hingucker im Fahrerlager von Melbourne: Jessica Michibata, die neue Freundin von Brawn-GP-Pilot Jenson Button
© xpb
Der Hingucker im Fahrerlager von Melbourne: Jessica Michibata, die neue Freundin von Brawn-GP-Pilot Jenson Button
Modisch kann sich das Model Michibata jedenfalls nichts vorwerfen
© xpb
Modisch kann sich das Model Michibata jedenfalls nichts vorwerfen
Die Chemie zwischen Michibata und Button scheint zu stimmen
© Getty
Die Chemie zwischen Michibata und Button scheint zu stimmen
Noch etwas Neues bei Jenson Button. Sein greller Helm passt perfekt zum Auto von Brawn GP
© Getty
Noch etwas Neues bei Jenson Button. Sein greller Helm passt perfekt zum Auto von Brawn GP
Brawn GP hat zwar noch keine Sponsoren, das Auto leuchtet aber dank der Farben trotzdem
© Getty
Brawn GP hat zwar noch keine Sponsoren, das Auto leuchtet aber dank der Farben trotzdem
Trotz gelegentlicher Ausrutscher untermauerte Brawn GP seinen Anspruch, um die Pole-Position zu kämpfen
© Getty
Trotz gelegentlicher Ausrutscher untermauerte Brawn GP seinen Anspruch, um die Pole-Position zu kämpfen
Neue Startzeiten in Melbourne. Folge: Am späten Nachmittag steht die Sonne schon ganz schön tief
© Getty
Neue Startzeiten in Melbourne. Folge: Am späten Nachmittag steht die Sonne schon ganz schön tief
Am hellen Tag am Strand buddelte Sebastian Vettel im Sand. Dabei entstand eine beeindruckende Kopie seines Red Bull
© Getty
Am hellen Tag am Strand buddelte Sebastian Vettel im Sand. Dabei entstand eine beeindruckende Kopie seines Red Bull
Weltmeister Lewis Hamilton versuchte sich derweil im Cricket
© Getty
Weltmeister Lewis Hamilton versuchte sich derweil im Cricket
Apropos Ausrutscher: Nelson Piquet Jr. setzte seinen Renault ebenfalls ins Kiesbett
© Getty
Apropos Ausrutscher: Nelson Piquet Jr. setzte seinen Renault ebenfalls ins Kiesbett
Sebastian Vettel konnte nicht allzu häufig aus der Box fahren. Er verpasste insgesamt fast zwei Trainingsstunden
© Getty
Sebastian Vettel konnte nicht allzu häufig aus der Box fahren. Er verpasste insgesamt fast zwei Trainingsstunden
Adrian Sutil war im Force India überraschend schnell unterwegs
© Getty
Adrian Sutil war im Force India überraschend schnell unterwegs
Und Toyota? Die fuhren nicht nur mit der prägnanten Haifischflosse, sie fuhren auch noch schnell
© Getty
Und Toyota? Die fuhren nicht nur mit der prägnanten Haifischflosse, sie fuhren auch noch schnell
Die ersten Kilometer als Stammfahrer an einem Formel-1-Wochenende brachte Sebastien Buemi im Toro Rosso hinter sich
© Getty
Die ersten Kilometer als Stammfahrer an einem Formel-1-Wochenende brachte Sebastien Buemi im Toro Rosso hinter sich
Nick Heidfeld konnte in seinem BMW-Sauber nicht mit Bestzeiten glänzen
© Getty
Nick Heidfeld konnte in seinem BMW-Sauber nicht mit Bestzeiten glänzen
Tristesse bei McLaren-Mercedes. Hamilton und Co. waren nach einem desolaten Training ratlos
© Getty
Tristesse bei McLaren-Mercedes. Hamilton und Co. waren nach einem desolaten Training ratlos
Wiedersehensfreude bei Ferrari: Michael Schumacher umarmt Teamchef Stefano Domenicali
© xpb
Wiedersehensfreude bei Ferrari: Michael Schumacher umarmt Teamchef Stefano Domenicali
Ferrari-Pilot Kimi Räkkönen ist einer der heißen Kandidaten für den Sieg in Melbourne
© Getty
Ferrari-Pilot Kimi Räkkönen ist einer der heißen Kandidaten für den Sieg in Melbourne
Die WM-Rivalen von 2008 mit unterschiedlichen Voraussetzungen: Ferrari (l.) und McLaren-Mercedes
© xpb
Die WM-Rivalen von 2008 mit unterschiedlichen Voraussetzungen: Ferrari (l.) und McLaren-Mercedes
Nico Rosberg war von allen der Beste. Der Williams-Pilot fuhr in beiden Trainings Bestzeiten
© Getty
Nico Rosberg war von allen der Beste. Der Williams-Pilot fuhr in beiden Trainings Bestzeiten
1 / 1
Werbung
Werbung