Diskutieren
1 /
© Getty
Samstagabend in Kiel: Arthur Abraham verteidigt seinen WM-Titel im Mittelgewicht gegen Lajuan Simon
© Getty
Abraham gewann nach 12 Runden klar nach Punkten
© Getty
Doch der 29-Jährige hatte mit dem Amerikaner mehr Mühe als erwartet
© Getty
Vor allem bewies Simon enorme Nehmerqualitäten…
© Getty
Der Kampf hinterließ zwar deutliche Spuren in Simons Gesicht…
© Getty
…doch der 30-Jährige ging nur einmal in der dritten Runde kurz zu Boden
© Getty
Seine Ecke aber baute Simon wieder auf
© Getty
Arthur Abraham sah dagegen aus wie aus dem Ei gepellt
© Getty
Abraham blieb damit auch in seinem 29. Profikampf ungeschlagen und feierte die neunte erfolgreiche Titelverteidigung
© Getty
Arthur Abraham - vom Schlumpf-Boxer zu König Arthur
© Getty
Gefürchtet: Abrahams Rechte
© Getty
Oliver Pocher durfte das letzte Mal Abrahams WM-Gürtel tragen
© Getty
Bei seiner letzten Titelverteidigung im Dezember ließ Abraham Raul Marquez keine Chance
© Getty
Gegner Marquez gibt auf - sichtbare Enttäuschung bei Abraham
© Getty
Arthur Abraham mit seinem Trainer Uli Wegner
© Getty
Durch seinen Blutkampf gegen Edison Miranda wurde Arthur Abraham weltberühmt
© Getty
Mit einem doppelten Kieferbruch verlässt Abraham den Ring am Ende als Sieger
© Getty
Ein starkes Gespann: Arthurs kleiner Bruder Alexander (l.) steht ebenfalls bei Sauerland unter Vertrag
© Getty
Das Ziel ist die USA: WBC/WBO-Titelträger Kelly Pavlik will Abraham noch in diesem Jahr vor die Fäuste bekommen