Diskutieren
1 /
© Getty
Cristiano Ronaldo ist nach einer Abstimmung unter den Trainern und Kapitänen der Nationalteams Weltfußballer des Jahres 2008
© Getty
Vor der Preisverleihung gaben sich Ronaldo und die anderen Kandidaten in Zürich noch ganz cool
© Getty
Am Ende setzte sich der Portugiese (M.) gegen Xavi (l.), Torres (2.v.l), Messi (2.v.r.) und Kaka (r.) durch
© Getty
Allein gegen alle: Cristiano Ronaldo war 2008 kaum zu stoppen und bekam bei der Umfrage insgesamt 935 Punkte
© Getty
Auf Platz zwei kam Lionel Messi (678 Punkte), der mit Argentinien Olympiasieger wurde und auch bei Barca zauberte
© Getty
Dritter wurde Fernando Torres (203 Punkte), der nicht nur im EM-Finale gegen Deutschland Großes geleistet hat
© Getty
Platz vier bei der Wahl zum Weltfußballer des Jahres ging an Vorjahressieger Kaka, der 183 Punkte erhielt
© Getty
Für Barcas Mittelfeldstrategen Xavi blieb nur der undankbare fünfte Rang
© Getty
Bei den Frauen holte die Brasilianerin Marta ihren dritten Titel in Folge und zog damit...
© Getty
...mit Birgit Prinz gleich, die diesmal immerhin auf Rang zwei kam