Armin Veh - Die Bilder seiner Karriere

 
Sonntag, 23.11.2008 | 13:13 Uhr
Nach seiner ersten Station beim Heimatklub FC Augsburg führte Veh die SpVgg Greuther Fürth in der Saison 1996/97 in die 2. Liga
© Getty
Nach seiner ersten Station beim Heimatklub FC Augsburg führte Veh die SpVgg Greuther Fürth in der Saison 1996/97 in die 2. Liga
Als nächstes trainierte er den SSV Reutlingen. Hier wiederholte Veh das Kunststück, einen Verein aus der Regionalliga in die 2. Liga zu führen
© Getty
Als nächstes trainierte er den SSV Reutlingen. Hier wiederholte Veh das Kunststück, einen Verein aus der Regionalliga in die 2. Liga zu führen
Im Dezember 2001 trat Veh dann in Reutlingen zurück, um das Traineramt beim Bundesligisten Hansa Rostock zu übernehmen
© Getty
Im Dezember 2001 trat Veh dann in Reutlingen zurück, um das Traineramt beim Bundesligisten Hansa Rostock zu übernehmen
Nach dem Klassenerhalt ging es in der Saison 2002/03 zunächst steil bergauf, dann wieder bergab. Die Spielzeit beendete Hansa auf dem 13. Platz
© Getty
Nach dem Klassenerhalt ging es in der Saison 2002/03 zunächst steil bergauf, dann wieder bergab. Die Spielzeit beendete Hansa auf dem 13. Platz
Nach seinem Rücktritt in Rostock und der Rückkehr zum FCA, wo er jedoch nur elf Monate aktiv war, folgten eineinhalb Jahre ohne Beschäftigung. Im Februar...
© Getty
Nach seinem Rücktritt in Rostock und der Rückkehr zum FCA, wo er jedoch nur elf Monate aktiv war, folgten eineinhalb Jahre ohne Beschäftigung. Im Februar...
... 2006 bot ihm dann der VfB Stuttgart die Nachfolge des entlassenen Giovanni Trapattoni an. Im UEFA-Cup scheiterte Veh noch, doch anschließend...
© Getty
... 2006 bot ihm dann der VfB Stuttgart die Nachfolge des entlassenen Giovanni Trapattoni an. Im UEFA-Cup scheiterte Veh noch, doch anschließend...
... folgte in der Saison 2006/07 eine Erfolgsserie, die in der Übernahme der Tabellenführung am 33. Spieltag gipfelte
© Getty
... folgte in der Saison 2006/07 eine Erfolgsserie, die in der Übernahme der Tabellenführung am 33. Spieltag gipfelte
Mit einem 2:1-Heimsieg am letzten Spieltag gegen Energie Cottbus sicherte sich der VfB dann völlig überraschend die Meisterschaft 2007
© Getty
Mit einem 2:1-Heimsieg am letzten Spieltag gegen Energie Cottbus sicherte sich der VfB dann völlig überraschend die Meisterschaft 2007
Armin Veh war auf dem bisherigen Höhepunkt seiner Trainerkarriere. Der Triumph gelang ihm vor allem, weil er es fertig brachte...
© Getty
Armin Veh war auf dem bisherigen Höhepunkt seiner Trainerkarriere. Der Triumph gelang ihm vor allem, weil er es fertig brachte...
... junge Spieler wie Pardo, Hilbert, Hitzlsperger, Cacau und Gomez zu Stars zu formen. Die Freude über den unerwarteten Erfolg war Veh deutlich anzusehen
© Getty
... junge Spieler wie Pardo, Hilbert, Hitzlsperger, Cacau und Gomez zu Stars zu formen. Die Freude über den unerwarteten Erfolg war Veh deutlich anzusehen
Das Double war dem Trainer des Jahres 2007 allerdings nicht vergönnt. In einem dramatischen Pokalfinale behielt Nürnberg mit 3:2 n.V. die Oberhand
© Getty
Das Double war dem Trainer des Jahres 2007 allerdings nicht vergönnt. In einem dramatischen Pokalfinale behielt Nürnberg mit 3:2 n.V. die Oberhand
Grund zum Feiern gab es natürlich trotzdem. Immerhin gelang es nach 1984 und 1992 die dritte Meisterschaft ins Ländle zu holen
© Getty
Grund zum Feiern gab es natürlich trotzdem. Immerhin gelang es nach 1984 und 1992 die dritte Meisterschaft ins Ländle zu holen
Die Champions-League-Teilnahme 2007/08 verlief jedoch enttäuschend. Mit nur einem Sieg schied der VfB als Letzter seiner Gruppe aus
© Getty
Die Champions-League-Teilnahme 2007/08 verlief jedoch enttäuschend. Mit nur einem Sieg schied der VfB als Letzter seiner Gruppe aus
Die Saison 2007/08 beendete der VfB auf dem sechsten Tabellenplatz, qualifizierte sich über den UI-Cup aber immerhin noch für den UEFA-Pokal
© Getty
Die Saison 2007/08 beendete der VfB auf dem sechsten Tabellenplatz, qualifizierte sich über den UI-Cup aber immerhin noch für den UEFA-Pokal
Nach fünf Spielen ohne Sieg und der 1:4-Niederlage in Wolfsburg wurde Veh nun beurlaubt. Der VfB steht nach dem 14. Spieltag nur auf Platz elf
© Getty
Nach fünf Spielen ohne Sieg und der 1:4-Niederlage in Wolfsburg wurde Veh nun beurlaubt. Der VfB steht nach dem 14. Spieltag nur auf Platz elf
1 / 1
Advertisement
Friendlies
Nigeria -
Atletico Madrid
2. Bundesliga
Erzgebirge Aue -
Karlsruher SC (Highlights Relegation)
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Racing
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Ligue 1
AC Ajaccio -
Toulouse
Serie B
Bari -
Cittadella
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Serie B
Venedig -
Perugia
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com