Diskutieren
1 /
© getty
Am Samstag im Signal-Iduna-Park steigt das prestigeträchtigste aller Spiele im Ruhrpott. Die Mutter aller Derbys! Schalke gegen den BVB verspricht immer Highlights
© imago
Schon früh setzt es im Revierderby einen legendären Zwischenfall: 1969 wird Friedel Rausch (l.) von einem Polizeihund in den Hintern gebissen. Davor hatten Fans der Schalker nach der 1:0-Führung den Platz gestürmt
© imago
Prägende Figur der 60er und 70er Jahre im Pott: Stan Libuda! Der Rechtsaußen heuerte gleich drei Mal bei Königsblau an - und spielte zwischenzeitlich für den BVB
© getty
Thema unpopuläre Wechsel: Andi Möller holte mit dem BVB 1997 die Champions League...
© getty
... und tauschte später das schwarz-gelbe gegen das königsblaue Dress. Wie man sieht auch mit Erfolg
© getty
Die Schalke Fans freuten sich über den Neuzugang vom Nachbarn - und konnten sich die eine oder andere Spitze nicht verkneifen
© getty
So richtig dicke Freunde werden beide Fanlager ohnehin nicht mehr werden. Beispiele gefällig? Hier die Schalker...
© getty
... hier die Dortmunder
© getty
Warum zu viele Worte verlieren...
© getty
... wenn man's auch einfach sagen kann?
© getty
Auch sportlich blieb's selbstredend brisant. 1997 schrieb Jens Lehmann sogar waschechte Bundesliga-Geschichte, als er im Derby das erste Torwart-Tor aus dem Spiel heraus erzielte - das 2:2 in der Nachspielzeit!
© getty
Im September 2000 schafft Schalke einen denkwürdigen Triumph und siegt mit 4:0 in Dortmund. Bis heute der höchste Auswärtssieg von S04 im Derby
© getty
Wenn der Fußball zur Nebensache wird. Vier Tage nach den Terroranschlägen auf das World Trade Center gedenken die Spieler den Opfern
© getty
Jetzt ganz stark sein liebe Schalker: 2007 reist Königsblau zwei Spieltage vor Schluss als Tabellenführer zum BVB. Am Ende heißt es 0:2 und die Meisterschaft ist futsch
© getty
Bei den Anhängern der Knappen kamen Erinnerungen an die Meisterschaft der Herzen 2001 hoch
© getty
Ein Jahr drauf müssen die Knappen die nächste bittere Pille schlucken: 3:0 führt Königsblau nach 54 Minuten, doch dann fliegen zwei Schalker und Frei trifft in der 89. Minute zum Ausgleich!
© getty
Da war sogar Hans Sarpei machtlos! Zur Saison 2010/2011 schwingt sich der BVB für zwei Jahre zur führenden Kraft in Deutschland auf. Im Revierderby trifft Neuzugang Shinji Kagawa doppelt. 3:1 für den BVB heißt's am Ende auf Schalke
© getty
Unrühmliche Auswüchse der Fanfeindschaft: 2013 wird das Derby später angepfiffen, weil BVB-Chaoten Bengalos zünden und Raketen auf den Schalker Block schießen. Sogar eine Plexiglasscheibe wird mit Hämmern zerstört
© getty
Schalkes bis dato letzter Sieg im Derby: Schnell gingen die Knappen im September 2014 mit 2:0 in Front. Aubameyang verkürzte direkt, doch am Ende stand ein 2:1-Sieg der Mannschaft von Jens Keller
© getty
Die Geburt von Batman und Robin: Dortmund spielte Schalke im Februar 2015 an die Wand, benötigte aber 78 Minuten bis zur Führung. Am Ende stand ein 3:0 - und der Maskenjubel von Pierre-Emerick Aubameyang und Marco Reus
© getty
Das letzte Duell der beiden Rivalen im April 2016 endete 2:2 ... und mit einigen blauen Flecken für Huntelaar. Was hat diese wunderbare Rivalität diesmal für uns auf Lager?

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.