Diskutieren
1 /
© Getty
Beim abschließenden Einzelzeitfahren über 53 Kilometer kam es zum Duell um den Toursieg
© Getty
Zeitfahrspezialist Cadel Evans ging ins Rennen mit 94 Sekunden Rückstand auf den Mann im gelben Trikot ...
© Getty
... Carlos Sastre vom CSC-Team. Der Spanier zeigte eine starke Vorstellung auf seiner Zeitfahrmaschine ...
© Getty
... während Evans nie seinen gewohnten Rhythmus fand
© Getty
Als die australischen Fans ihren Landsmann noch nach vorne peitschten ...
© Getty
setzte Stefan Schumacher ein Zeichen. Der Nürtinger fuhr die Bestzeit, die bis zum Schluss Bestand haben sollte
© Getty
Damit war das Gerolsteiner-Glück perfekt, denn Bernhard Kohl sicherte sich mit einer kämpferischen Vorstellung einen Podiumsplatz
© Getty
Für den Australier reichte es am Ende nur für Etappenrang sieben, was den zweiten Platz im Gesamtklassement bedeutet
© Getty
Die Siegerehrung ist für den Nürtinger ein bekanntes Gefühl. Er gewann bereits das erste Einzelzeitfahren in Cholet
© Getty
Noch ist Carlos Sastre die Freude nicht so richtig anzusehen ...
© Getty
... aber spätestens auf dem Podium in Paris wird der Spanier realisieren, dass er der Gewinner der 95. Tour de France ist
Trend

Wer gewinnt die Tour de France 2016?

Chris Froome
Nairo Quintana
Alberto Contador
Fabio Aru
Richie Porte
Thibaut Pinot
Ein anderer Fahrer

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.