Diskutieren
1 /
© Getty
Christian Pander mit 20. Im Trikot der U-20-Auswahl frisurtechnisch noch mit dem Leningrad-Cowboys-Gedächtniszipfel
© Getty
Ein Jahr darauf gelang Pander in der Saison 2004/05 der Durchbruch bei Schalke (24 Bundesliga-Einsätze)
© Getty
Die Belohnung: Ende 2004 die Nominierung ins DFB-Team für die Asienreise, bei der er jedoch ohne Einsatz blieb
© Getty
Am 25. Spieltag 2004/05 war Schalke Erster - am Ende reichte es aber nur zum Vizetitel, 14 Punkte hinter dem FC Bayern
© Getty
Nach etlichen Verletzungen fand Pander erst 2007 wieder in die Spur. Im Sommer 2007 gab's die nächste Vize-Meisterschaft
© Getty
Der Höhepunkt am 22. August 2007: Bei seinem ersten Länderspiel erzielte er im Wembley-Stadion gegen England den 2:1-Siegtreffer
© Imago
2007/2008 musste er erneut zwischen dem 11. und 23. Spieltag ein fünf Monate pausieren
© Getty
24 Saison-Einsätze - wie in seiner Debüt-Saison 2004/2005 - gelangen ihm für Schalke in den Folgejahren nie wieder
© Getty
Stattdessen: Immer wieder Pausen, immer wieder Reha. Zeit fürs Tattoo-Studio und fürs Autogramme schreiben blieb genug
© Getty
Im Sommer 2011 schloss sich Pander (l.) dann Hannover 96 an. Seine Trikotnummer 24 ist ihm geblieben