Diskutieren
1 /
© Getty
So sehen Sieger aus: Zum elften Mal in der Vereinsgeschichte konnten die Detroit Red Wings den Stanley Cup gewinnen
© Getty
Gespielt wurde in Pittsburgh, der Heimat der Penguins
© Getty
Doch nicht nur die Stadt zeigte sich in Feierlaune, auch die Fans versprühten vor dem Spiel gehörigen Optimismus
© Getty
Den bekamen dann auch die Spieler beim Einlauf in die Arena zu spüren
© Getty
Die Partie selbst war an Dramatik nicht mehr zu überbieten...
© Getty
...die 2:0-Führung der Red Wings konnten die Pens auf 1:2 verkürzen. Am Treffer zum 3:1 für Detroit...
© Getty
...konnte auch der in der gesamten Finalserie überragende Goalie Fleury nichts mehr ändern
© Getty
Das 2:3 von Pittsburgh war dann nur noch Ergebniskosmetik
© Getty
Pünktlich mit der Schlusssirene gab es kein Halten mehr bei den Spielern der Red Wings
© Getty
Für die Penguins hingegen war die Pleite vor heimischem Publikum besonders bitter
© Getty
Noch lange nach dem Spiel saßen die trauernden Pens-Fans in der Joe Louis Arena
© Getty
In der Kabine ließen die Spieler der Red Wings mittlerweile die Korken knallen
© Getty
Mittendrin: Playoff-MVP Henrik Zetterberg, der auch den entscheidenden Treffer zum 3:1 erzielt hatte


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.