Diskutieren
1 /
© Imago
WM 1954 in der Schweiz: In einem Herzschlagfinale gegen Ungarn wird Deutschland dank Rahns berühmtem Hinterhaltsschuss zum 3:2 Weltmeister
© Getty
Die Helden von Bern waren geboren. Für Gänsehautfeeling in der Heimat sorgte damals Reporter Herbert Zimmermann: "Aus, aus, aus!!"
© Imago
WM 1966 in England: Finale gegen den Gastgeber im legendären Wembley. Noch ahnt niemand, was an diesem Abend passieren wird.
© Getty
Goal!!! Tor für England! Wembley kocht...
© Getty
...und es brechen alle Dämme! England schlägt Deutschland und ist Weltmeister! Ein komischer Beigeschmack bleibt aber...
© Getty
...dank des umstrittenen Wembley-Tores. Uwe Seeler (2. v.r.) und Franz Beckenbauer (r.) stehen noch unter Schock
© Getty
Am 1. Januar 1970 treffen sich Deutschland und die DDR auf dem grünen Rasen zum Freundschaftsspiel
© Getty
WM 1970 in Mexiko: 3:2 gewann Deutschland gegen England nach Verlängerung und traf im WM-Halbfinale auf die Italiener
© Getty
Die Partie ging als "Jahrhundertspiel" in die Geschichte ein: Rivera (M.) überwindet Maier (l.) zum 4:3 für Italien. Weltmeister wurde aber Brasilien
© Getty
EM 1972 in Belgien: Gerd Müller (2.v.r.) erzielt gegen Torwart Evgeni Rudakov das 3:0. Deutschland wird zum ersten Mal Europameister
© Imago
WM 1974 in Deutschland: Paul Breitner verwandelt den Elfmeter gegen Torwart Jongbloed. Doch das entscheidende Tor gegen die Niederländer erzielte...
© Imago
...natürlich der Bomber der Nation Gerd Müller (re.). Am Ende gewinnt die DFB-Elf mit 2:1 und ist zum zweiten Mal Weltmeister!
© Imago
Vor dem Triumph hatte es eine sensationelle Niederlage gegeben: Jürgen Sparwasser erzielt das 1:0-Siegtor für die DDR im Duell mit der BRD
© Imago
EM 1976: Erstmals wird ein großes Turnier im Elferschießen entschieden. Uli Hoeneß haut drüber, und die Tschechoslowakei holt den Titel
© Getty
WM 1978 in Argentinien: Dank Hans Krankl entthront ausgerechnet Österreich den amtierenden Weltmeister Deutschland
© Getty
Enttäuschter Abgang nach der Schmach von Cordoba. Rüdiger Abramczik (l.), Rainer Bonhof (Mitte) und Rolf Rüßmann schleichen gedemütigt vom Platz.
© Getty
EM 1980 in Italien: Horst Hrubesch entscheidet das Finale gegen Überraschungsgegner Belgien durch zwei Treffer ganz alleine
© Imago
WM 1982 in Spanien: Die deutsche Mannschaft sorgte zunächst für Skandale - zuerst gab es da den Nichtangriffspaket im Spiel gegen Österreich...
© Getty
... und dann kam Toni Schumacher im Halbfinale gegen Frankreich und verletzte Patrick Battiston schwer
© Imago
Klaus Fischer trifft per Fallrückzieher gegen Frankreich. Deutschland macht aus einem 1:3 ein 3:3 und zieht via Elfmeterschießen ins Finale ein
© Getty
Im Finale zwischen Deutschland und Italien ging es heiß her. Am Ende wurde Italien auch Weltmeister.
© Getty
EM 1984 in Frankreich: Es war das erste große Turnier für Rudi Völler und das letzte für Jupp Derwall, denn das DFB-Team scheiterte in der Vorrunde
© Getty
WM 1986 in Mexiko: Die deutsche Mannschaft schafft es wie 1982 ins Finale, verliert aber gegen Diego Maradona und Argentinien unglücklich mit 2:3
© Getty
Die EM 1988 im eigenen Land: Endstation war im Halbfinale gegen die Niederlande, die sich dann auch den Titel sicherten
© Getty
WM 1990 in Italien: Deutschland wird zum dritten Mal Weltmeister, und Lothar Matthäus (M.) wurde später als Weltfußballer ausgezeichnet
© Getty
Im Finale im Römer Olympiastadion hatte Andreas Brehme per Foulelfmeter das goldene Tor erzielt
© Getty
Franz Beckenbauer hat es geschafft: Weltmeister als Spieler 1974 und Weltmeister als Trainer bzw. Teamchef 16 Jahre später
© Getty
Auch unvergessen: Frank Rijkaards Spuckattacke gegen Rudi Völler im Achtelfinale, das die deutsche Mannschaft 2:1 gewann
© Imago
EM 1992 in Schweden: Auch wenn Deutschland mit Thomas Häßler den vielleicht besten Spieler des Turniers hatte, der Titel ging an die Dänen
© Getty
WM 1994 in den USA: Das Ende von Stefan Effenbergs Länderspielkarriere - der Stinkefinger Richtung Fans brachte ihm das Ticket nach Hause
© Getty
EM 1996 in England: Deutschland setzt sich in einem irren Spiel im Halbfinale gegen den Gastgeber und dessen Superstar Paul Gascoigne durch
© Imago
Zum ersten Mal entschied ein Golden Goal über einen Titel. Oliver Bierhoff traf zum 2:1 über Tschechien
© Getty
WM 1998 in Frankreich: Christian Wörns sieht im Viertelfinale gegen Kroatien Rot, Deutschland verliert 0:3 und Berti Vogts seinen Job
© Getty
EM 2000 in Belgien/Holland: Deutschland scheitert schon in der Vorrunde. Mehmet Scholl gelingt das einzige Tor für die DFB-Elf
© Getty
WM 2002 in Japan/Südkorea: Das Gespenst ist Michael Ballack, der Deutschland ins Endspiel schoss, dort aber gelbgesperrt fehlte
© Getty
Ronaldo hilft dem niedergeschlagenen Oliver Kahn wieder auf die Beine, nachdem der im Finale gegen Brasilien gepatzt hatte
© Getty
WM 2004 in Portugal: Ein Turnier zum Vergessen für die deutsche Mannschaft. Baros erzielt das 2:1 für Tschechien - das Aus für Team-Chef Rudi Völler
© Getty
WM 2006 in Deutschland: Der erste ganz große Höhepunkt des Sommermärchens - Lehmann wird zum Viertelfinal-Helden gegen Argentinien
© Getty
Das Ende des Titeltraums: Grosso trifft in der Verlängerung des Halbfinals zum 1:0 für den späteren Weltmeister Italien
© Getty
Das DFB-Team wurde Dritter und ganz Deutschland feierte mit - das macht Lust auf die nächsten 100 Jahre...
Top Diashows
Top 5 gelesene Artikel

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.