Basketball

Bayern schlagen Radonjics Heimatverein Podgorica

Von SID
Vladimir Lucic war mit 18 Punkten Bayerns bester Werfer in Montenegro.
© getty

Der deutsche Basketballmeister Bayern München hat Trainer Dejan Radonjic bei dessen Rückkehr in die Heimat einen Sieg geschenkt. Bei Buducnost Podgorica, erster Profiverein des Montenegriners als Spieler und Coach, gewann der Bundesliga-Spitzenreiter am Freitagabend in der EuroLeague 89:75 (41:44), mit je zwölf Siegen und Niederlagen sind die Bayern auf Viertelfinalkurs.

Die Bayern hatten Podgorica, das seine bisherigen sechs Saisonsiege allesamt zu Hause geholt hat, abgesehen vom zweiten Viertel (16:27) gut im Griff. Das Team um Topscorer Vladimir Lucic (18 Punkte) setzte sich nach der Pause ab und baute die Führung danach weiter aus.

Radonjic wurde in Titograd, heute Podgorica, geboren. Mit Buducnost holte der 49-Jährige als Profi in Jugoslawien dreimal den Meistertitel und zweimal den Pokal, nach seinem Wechsel auf die Trainerbank führte Radonjic den Klub ab 2006 sechsmal zum Double.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung