Viertelfinalfluch besiegt: Bayern "einfach cool im Kopf"

SID
Donnerstag, 15.03.2018 | 12:39 Uhr
Bayern besiegt den Viertelfinalfluch.
© getty
Advertisement

Der Traum vom doppelten Triple lebt beim FC Bayern weiter. Nur kurz nach den Fußballern wahrten auch die Münchner Basketballer am Mittwochabend die Chance, in der laufenden Saison alles abzuräumen. "Wir bleiben einfach cool im Kopf und wissen, was unser Spiel ist", sagte Nationalspieler Danilo Barthel nach dem ersten Halbfinaleinzug der Bayern in einem europäischen Wettbewerb bei Telekom Sport.

Bayern-Präsident Uli Hoeneß konnte dem Bundesliga-Tabellenführer im Audi Dome nicht die Daumen drücken, verfolgte das entscheidende 91:81 (46:42) im EuroCup gegen den russischen Vertreter Unics Kasan aber laut SZ "online an einem internetfähigen Endgerät". Durch den Sieg entschieden die Bayern die Best-of-three-Serie mit 2:1 für sich. In der Runde der letzten Vier wartet nun Darüssafaka Istanbul aus der Türkei.

"Wir können stolz auf das sein, was wir erreicht haben. Allerdings ist es jetzt vorüber, das war nur ein kleiner Schritt und wir müssen weiter am Prozess arbeiten, ein Team zu werden, das vielleicht auch diesen Titel gewinnen kann", sagte Trainer Sasa Djordjevic. In den vergangenen beiden Jahren waren die Bayern jeweils im Viertelfinale gescheitert.

Am Mittwochabend unterstrichen die Gastgeber gegen Kasan ihre Ambitionen. In einer engen und extrem umkämpften Begegnung mit ständigen Führungswechseln behielten die Münchner die Nerven. "Ich denke, dass wir jetzt schon einiges dazu gelernt haben, dass wir ruhig bleiben in harten Situationen. Auch wenn es nicht gut für uns läuft, dass dann andere wichtige Akzente setzen", sagte Barthel.

Rückspiel der Bayern noch im März

Bayern-Star Devin Booker war bereits Mitte des dritten Viertels nach seinem fünften Foul zum Zuschauen verdammt, dennoch konnten sich seine Teamkollegen in der Folge vorentscheidend auf zehn Punkte (78:68) absetzen. Vor 5845 Zuschauern war Reggie Redding mit 23 Punkten der erfolgreichste Schütze der Gastgeber.

Bereits am Dienstag kommt es in Istanbul zum ersten Aufeinandertreffen mit dem aktuellen Tabellenvierten der türkischen Liga. Das Rückspiel findet am 23. März statt, ein mögliches Entscheidungsspiel würde erneut in Istanbul ausgetragen. Das Team des früheren NBA-Trainers David Blatt hatte sich im Viertelfinale in zwei Spielen gegen gegen Montenegros Rekordmeister Buducnost Podgorica durchgesetzt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung