Eurocup-Finale: Rückspiel

Galatasaray setzt sich die Krone auf

Von SPOX
Mittwoch, 27.04.2016 | 21:27 Uhr
Blake Schilb sicherte sich mit Galatasaray die Eurocup-Krone
© getty
Advertisement
BSL
Fenerbahce -
Gaziantep
ACB
Real Madrid -
Malaga
NBA
Hawks @ Nets
NBA
Warriors @ Mavericks
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Neptunas
Basketball Champions League
Bonn -
Nymburk
NBA
Knicks @ Celtics
Basketball Champions League
Olimpija -
Bayreuth
Basketball Champions League
Oldenburg -
Karsiyaka
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
BSL
Galatasaray -
Fenerbahce
ACB
Valencia -
Gran Canaria
NBA
Spurs @ Pacers
NBA
Spurs @ Celtics
Basketball Champions League
Aris -
Bonn
NBA
Thunder @ Bucks
Basketball Champions League
Ventspils -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Banvit -
Bayreuth
Basketball Champions League
EWE Baskets -
Murcia
NBA
Bulls @ Heat
NBA
Warriors @ Spurs
NBA
Cavaliers @ Wizards

Es ist vollbracht! Vor einem frenetischen Publikum fährt Galatasaray im Final-Rückspiel gegen Strasbourg IG den benötigten Heimsieg ein. Da dieser höher ausfiel als die Niederlage im Hinspiel, gehört die Eurocup-Trophäe ihnen! Stephane Lasme wird zum Finals-MVP ernannt.

Galatasaray Odeabank Istanbul - Strasbourg IG 78:67 (BOXSCORE) (Hinspiel: 62:66)

Selbst für Klubs, die bereits seit 105 Jahren existieren, gibt es noch Premieren! Zum ersten Mal in seiner Geschichte hat Galatasaray einen Kontinental-Wettbewerb gewonnen und sich damit unter anderem auch ein Ticket für die Turkish Airlines Euroleague in der kommenden Saison gesichert. Wichtiger war jedoch das Privileg, sich erst einmal gebührend feiern zu lassen für eine beeindruckende Saison, die nunmehr ihren krönenden Abschluss gefunden hat.

Dabei war Strasbourg auch im Rückspiel ein unangenehmer Gegner. Zwar stürmte Gala in den ersten Minuten vor einem frenetisch feiernden Publikum in der Abdi Ipekci Sports Hall direkt zu einer 15:2-Führung, danach jedoch erholten sich die Franzosen und bissen sich auf den Schultern des starken Mardy Collins (16 Punkte) zurück in die Partie.

Zwar gelang es Strasbourg kein einziges Mal, in diesem Spiel in Führung zu gehen, allerdings brachte ein Layup von Louis Campbell ihnen im zweiten Viertel kurzzeitig die Führung im Aggregat, das Hinspiel hatten sie ja mit 4 Punkten Unterschied gewonnen. Auch im letzten Viertel ließen sie sich nicht abschütteln und waren eine Minute vor Schluss im Aggregat noch einmal auf 2 Punkte dran (67:73).

Lasme wird MVP

Dann jedoch schien es das Team von Vincent Collet mit den Nerven zu bekommen und verlor vorne komplett die Ruhe - es folgte kein einziger eigener Punkt mehr. Stattdessen traf der starke MVP Erick McCollum (16 Punkte) zwei Freiwürfe und Sinan Güler (14, 8 Rebounds und 6 Assists) brachte die Partie per Layup nach eigenem Steal kurz danach außer Reichweite.

Helden hatte diese Partie auf Seiten der Türken einige. Goksenin Koksal etwa, der überraschend starten durfte und den im Hinspiel überragenden Campbell ziemlich gut im Griff hatte (nur 10 Punkte). McCollum, Güler oder Blake Schilb (11 Punkte) ebenfalls. Den MVP-Award sackte jedoch ein anderer ein.

Stephane Lasme war mit 16 Punkten und 10 Rebounds letzten Endes der wichtigste Mann, auch im Hinspiel hatte der Big Man ja bereits überzeugt.

Nach dem Spiel begann umgehend die Party - und dabei war auch Lukas Podolski beteiligt: Der deutsche Fußball-Nationalspieler in Diensten von Galatasaray feierte in der Kabine mit der Mannschaft.

Der Eurocup im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung