Bayern München - Galatasaray 99:89

Bayern stößt die Halbfinal-Tür auf

Von Ole Frerks
Mittwoch, 16.03.2016 | 19:34 Uhr
Die Basketballer des FC Bayern haben das Hinspiel gegen Galatasaray für sich entschieden
© imago
Advertisement
NBA
Live
Warriors @ Mavericks
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Neptunas
Basketball Champions League
Bonn -
Nymburk
NBA
Knicks @ Celtics
Basketball Champions League
Olimpija -
Bayreuth
Basketball Champions League
Oldenburg -
Karsiyaka
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
BSL
Galatasaray -
Fenerbahce
ACB
Valencia -
Gran Canaria
NBA
Spurs @ Pacers
NBA
Spurs @ Celtics
Basketball Champions League
Aris -
Bonn
NBA
Thunder @ Bucks
Basketball Champions League
Ventspils -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Banvit -
Bayreuth
Basketball Champions League
EWE Baskets -
Murcia
NBA
Bulls @ Heat
NBA
Warriors @ Spurs
NBA
Cavaliers @ Wizards
ACB
Malaga -
Saski-Baskonia

Bayern München hat das Viertelfinal-Hinspiel gegen Galatasaray dank einer starken Leistung vor allem in der Offensive mit 99:89 gewonnen (BOXSCORE). Dusko Savanovic ragt aus einem starken Kollektiv hervor, das in den entscheidenden Momenten die nötige Abgeklärtheit auf seiner Seite hat.

In ihrem ersten Eurocup-Viertelfinalspiel überhaupt wirkten die Bayern alles andere als schüchtern und zeigten von Anfang an vor allem offensiv eine sehr ansprechende Leistung, allein im ersten Viertel schenkten sie dem Mitfavoriten 29 Punkte ein. Zwischenzeitlich führten sie in Halbzeit eins schon mit 12 Punkten, insbesondere Stephane Lasme (18 Punkte, 7/8 FG) bekamen sie aber nie so richtig in den Griff - und so betrug die Führung zur Pause doch nur 6 Punkte.

Im letzten Viertel glichen die Gäste sogar zeitweise aus, doch aufgrund einer überragenden Dreierquote (10/16 3FG) und der nötigen Nervenstärke konnte Bayern das Spiel letzten Endes doch für sich entscheiden. Die besten Scorer des starken Kollektivs waren Deon Thompson (20 Punkte, dazu 9 Rebounds), Dusko Savanovic (19), Alex Renfroe (17) und John Bryant (13, dazu 9 Rebounds). Bei Gala war Vladimir Micov mit 22 Punkten Topscorer.

Das Rückspiel findet am 22. März in Istanbul statt.

Paul Zipser im Interview: "Ich bewundere Kawhi Leonard"

Die Reaktionen:

Svetislav Pesic, Coach Bayern: "Gratulation an meine Spieler. Wir wollten heute viel Druck auf die Guard-Position ausüben. Das ist uns exzellent gelungen und hat uns Auftrieb für die Offensive gegeben. Wir haben heute Qualitäts-Basketball erlebt. Das hatte ich mir vor dem Spiel so erhofft. Ein Vorsprung von zehn Punkten bringt uns für das Rückspiel Hoffnung und Selbstvertrauen, wir wollen Geschichte schreiben und haben gute Chancen. Aber Galatasaray ist natürlich eine der derzeit besten Mannschaften in Europa."

Ergin Ataman, Coach Galatasaray: "Glückwunsch an Bayern und besonders an den Schiedsrichter Aare Halliko. Die Bayern haben heute sehr smart gespielt in der Offensive. Dusko Savanovic hat ein großartiges Spiel gemacht. Das Spiel hätte am Ende knapper sein können. Wir haben in dieser Eurocup-Saison bei unseren Heimspielen im Schnitt 20 Punkte mehr erzielt als unsere Gegner. Heute haben wir unsere freien Würfe nicht getroffen, das wird beim Rückspiel in Istanbul anders sein."

Der SPOX-Spielfilm:

Vor dem Tip-Off: Pesic schickt zunächst Gavel, Cobbs, Taylor, Savanovic und Bryant ins Rennen. Bei den Türken beginnen Güler, McCollum, Micov, Schilb und Lasme. Bevor das Spiel losgeht, gibt es im Audi Dome eine Schweigeminute angesichts der neuerlichen Terroranschläge in Ankara.

3.: Interessanter Auftakt: Cobbs wird von Pesic nach bloß einer Minute rausgenommen, nachdem er sich ein blödes Foul leistet. Renfroe kommt rein, trifft den Dreier, holt einen Steal und leitet auch den nächsten Angriff ein - 7:3 für den FCB.

6.: Bryant kassiert sein zweites Foul, danach tut sich der FCB etwas schwerer. Dann punktet erst Thompson nach feinem Taylor-Lob, bevor Kleber einen Putback-Dunk durch die Reuse drückt - Sekunden nach seiner Einwechslung! 18:12 Bayern.

10.: Renfroe hat sich mal einiges vorgenommen! 11 Punkte schon im ersten Viertel, darunter gleich drei Dreier. Kleber ist ebenfalls gut drauf und geht erneut an die Linie, dann drückt Güler einen Dreier rein. 29:22 nach einem Viertel - hier ist richtig Tempo drin!

14.: Bayern schenkt jetzt mehrmals hintereinander unnötig den Ball her und ist dann in Transition nicht schnell genug gegen McCollum - so schnell schmelzen 12 Punkte Vorsprung auf die Hälfte zusammen. Pesic reagiert mit der Auszeit.

20.: Das Bayern-Spiel wirkt kurzzeitig etwas unruhig, dann nimmt Savanovic bei ablaufender Uhr den Dreier - und der sitzt natürlich! Das befreit, der nächste Dreier von Taylor sitzt ebenfalls. Leider wacht dann unmittelbar vor der Pause doch noch Schilb auf und schweißt zwei Triples rein. 50:44 nach zwei Vierteln.

25.: Bayern hat Glück, dass Schilb den offenen Dreier in Transition daneben setzt - Savanovic macht's auf der anderen Seite besser. Micov schmeißt einen Airball von Downtown, Renfroe dagegen netzt erneut ein! 61:49 für den FCB.

27.: Jetzt zeigt Gala seine Klasse. Zweimal netzt Micov von draußen ein, dann haut McCollum einen fiesen Stepback-Dreier rein. Lasme räumt Cobbs ab - dann wieder Micov. Ausgleich! Und Pesic nimmt die nächste Auszeit.

30.: Zipser kommt wieder rein und trifft direkt den Dreier, doch Lasme ist weiter nicht zu stoppen und dunkt mit Autorität. Big John räumt am Korbaus Verseen Lasme mit dem Ellbogen aus dem Weg - der Gala-Topscorer blutet und muss erstmal runter. Es wird etwas hitzig in der Halle. Nach einem Cobbs-Jumper geht es mit 74:67 für Bayern ins letzte Viertel.

34.: Danger Zone! Bayern verliert zweimal unnötig den Ball und kassiert durch Schilb erst den Dreier und dann noch einen Breakaway-Dunk - es sind nur noch 2 Punkte Vorsprung. Nach der Auszeit sorgt Savanovic per Jumper kurz für Entlastung, aber Green netzt den nächsten Dreier ein. 78:77 nur noch.

37.: Wahnsinn! Savanovic, Gavel und Taylor hauen nacheinander Big Shots rein. Dann verfehlt Taylor, aber Bryant ist zur Stelle - And-1! McCollum verkürzt nochmal auf 8 Punkte Rückstand.

40.: Gala kommt nicht mehr ran! Da Schilb nochmal einen Dreier verfehlt, haben die Bayern mit 10 Punkten Unterschied sogar noch eine richtig gute Ausgangssituation fürs Rückspiel.

Bayern vs. Galatasaray: Hier geht's zum BOXSCORE

Der Star des Spiels: Dusko Savanovic. Cooler geht's nicht! Wann immer die Bayern ihre Führung zu verlieren drohten und unsicher wirkten, war das alte Schlitzohr zur Stelle und versenkte einen Riesenwurf nach dem anderen. Gleichermaßen Ruhepol und Anführer seines Teams - überragende Leistung von Savanovic. Allerdings zeigte nahezu die ganze Mannschaft ein sehr gutes Spiel.

Der Flop des Spiels: Blake Schilb. Der Forward hatte zwar seine Momente, insgesamt war es aber nicht sein Abend. Traf bloß 4 seiner 12 Würfe und war auch defensiv nicht immer auf der Höhe. Auch Caleb Green und Chuck Davis agierten enttäuschend.

Das fiel auf:

  • Gala spielte fast durchgängig mit einer sehr kleinen Fünf, zumeist war niemand größer als 2,03 Meter (Lasme). Die daraus entstandenen Größenvorteile zeigten sich früh - Bayern ließ fast alles über Bryant und Savanovic im Post laufen und hatte damit auch Erfolg. Dumm nur, dass Bryant bereits nach gut drei Minuten wieder Foulprobleme hatte, aber Kleber und Thompson knüpften an die Dominanz unterm Korb direkt an. Defensiv bereiteten Lasmes Schnelligkeit und Athletik den Bayern-Bigs allerdings auch große Probleme.
  • Ebenfalls früh zeigte sich, dass Pesic vor Edel-Scorer McCollum massig Respekt hat. Gavel scheuchte den Guard beim Ballvortrag über den kompletten Court und versuchte, ihn gar nicht erst ins Spiel kommen zu lassen. Keine leichte Aufgabe, aber Gavel machte seinen Job gut - da ließen sich auch seine Defizite in der Offense recht gut tolerieren, da der Rest des Teams offensiv so gut aufgelegt war.
  • Gala ist ja ohnehin eher als Offensiv-Powerhouse bekannt, dass man deswegen dann aber überhaupt nicht verteidigt, ist natürlich trotzdem suboptimal. Gerade im ersten Viertel war es unfassbar, wie offen der Weg zum Korb für Bayerns Guards immer wieder war beziehungsweise wie einfach es ging, per Pick'n'Roll zu offenen Würfen aus der Mitteldistanz oder vom Perimeter zu bekommen. Gala-Coach Ergin Ataman nahm seine allererste Auszeit kurioserweise trotzdem erst Sekunden vor der Pause.
  • Als Bryant im dritten Viertel Lasme versehentlich mit dem Ellbogen im Gesicht erwischte, übernahmen die türkischen Fans voll und ganz die Kontrolle im Audi Dome. Es wurde richtig laut, Bryant zum Buhmann. Doch im Gegensatz zu früheren internationalen Auftritten ließen sich die Bayern diesmal nicht davon beeindrucken und fanden auch in den brenzligsten Situationen immer die richtige Antwort.

Die weiteren Partien:

Dolomiti Energia Trento - EA7 Emporio Armani Milano 83:73 (BOXSCORE)

Nizhny Novgorod - SIG Strasbourg 85:94 (BOXSCORE)

Stelmet Zielona Gora - Herbalife Gran Canaria Las Palmas 82:93 (BOXSCORE)

Der Eurocup in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung