Mittwoch, 20.01.2016

Eurocup Top 32, 3. Spieltag

Bayern siegt in letzter Sekunde

Während die EWE Baskets Oldenburg und Alba Berlin gegen die beiden Teams aus Thessaloniki wichtige Siege feiern, zeigt der FC Bayern Nevern aus Stahl. ratiopharm Ulm steht nach der dritten Niederlage vor dem Aus und die MHP RIESEN Ludwigsburg können aufatmen.

Taylor brauchte nur zwei Punkte, um zum Held zu werden
© getty
Taylor brauchte nur zwei Punkte, um zum Held zu werden

Gruppe G

ratiopharm Ulm (0-3) - Banvit Bandirma (2-1) 80:92 (BOXSCORE)

Punkte: Raymar Morgan (16) - Dominique Johnson (23)

Rebounds: Taylor Braun (10) - Adrien Moerman (7)

Assists: Taylor Braun (6) - Courtney Fortson (11)

Vor dem Spiel gegen Banvit gab es für Ulm eine zentrale Frage: Gelingt es, den Schwung aus der Bundesliga endlich auch in den Eurocup mitzunehmen? Zudem standen die Schwaben zusätzlich unter Druck, da man bei einer erneuten Niederlage die Eurocup-Saison wohl endgültig abschreiben konnte.

Das größte Übel für die Ulmer sollte schließlich ein tödliches Trio werden, das absolut heiß lief. Allen voran Dominique Johnson schoss von Downtown alle Lichter aus und erzielte bei 8 Versuchen gleich 5 Dreier, schnappte sich 5 Boards uns legte 3 Assists auf. Seinen 23 Punkten fügte Courtney Fortson ein starkes Double-Double hinzu (18 Punkte, 11 Assists) und Adrien Moerman steuerte 21 Punkte bei 7 Rebounds bei.

Diesen beeindruckenden Statlines hatten die Ulmer kaum etwas entgegenzusetzen. Raymar Morgan (16 Punkte) und Chris Babb (15 Punkte) wehrten sich nach Kräften, doch selbst die zwischenzeitlich Führung zur Halbzeit blieb nur eine Randnotiz nach dem furiosen Banvit-Sturmlauf in der zweiten Hälfte. Insgesamt 10 Dreier fielen bei den Türken durch die Reuse, die eine schöne Ballzirkulation zeigten und 52 Prozent ihrer Würfe trafen.

Für die Ulmer ist die Saison in Europa dadurch so gut wie gelaufen. Auch wenn man gegen Bandirma grundsätzlich eine gute Leistung zeigte, war das BBL-Team vor allem defensiv unterlegten und ließ zum Ende der Partie immer wieder die nötige Konzentration vermissen.

Dominion Bilbao Basket (1-2) - FC Bayern Basketball (3-0) 76:78 (BOXSCORE)

Punkte: Dairis Bertans (27) - Alex Renfroe (16)

Rebounds: Alex Mumbru, Alex Ruoff (6) - Alex Renfroe, Bryce Taylor (8)

Assists: Raul Lopez (5) - Anton Gavel (3)

Die Ausgangssituation für beide Mannschaften war trotz der unterschiedlichen Bilanzen eigentlich die gleiche. Bilbao konnte sich nach der Niederlage gegen Banvit in der vergangenen Woche keine zweite Heimniederlage leisten, während die Bayern mit dem dritten Sieg im dritten Gruppenspiel die Weichen bereits auf Achtelfinale stellen wollten.

Und die Bayern bestätigten kurzerhand ihrer starke Form - doch es war denkbar knapp für den deutsche Vizemeister. Eine Sekunde vor Schluss bekam Bryce Taylor zwei Freiwürfe zugesprochen, nachdem er sich zuvor eine zweite Chance gegen Alex Mumbru (8 Punkte, 6 Rebounds) erkämpft hatte. Taylor blieb eiskalt und brachte das Spiel an der Linie nach Hause.

Zuvor entwickelte sich ein unglaublich intensives und offenes Spiel. Während das erste Viertel klar an die Spanier ging (25:18), berappelte sich Bayern im zweiten Abschnitt (15:23), nur um nach dem dritten Durchgang mit einem Rückstand in die letzten 10 Minuten zu gehen (63:61).

Es war ein Spiel auf Messers schneide, wobei die Bayern bis zu letzten Minute einem Rückstand hinterlaufen mussten. Erst ein Layup von Nihad Djedovic (12 Punkte) glich die Partie aus, der auch die Führung besorgte (73:75). Da Dairis Bertans (27 Punkte) und Deon Thompson (12 Punkte) bei den folgenden Freiwürfen die Nerven versagten (jeweils 1/2 FT), schwang sich Bryce mit seinen einzigen zwei Punkten des Abends (0/6 FG) zum Held auf, da zuvor nur noch Bertans zwei Punkte für die Hausherren besorgen konnte. Ein Sieg in letzter Sekunde, der Bayern weiter eine weiße Weste im Eurocup beschert.

Gruppe H

Straßburg IG (3-0) - Hapoel Jerusalem (0-3) 75:71 (BOXSCORE)

Punkte: Mardy Collins (14) - Earl Rowalnd (20)

Rebounds: Matt Howard (9) - Tony Gaffney (6)

Assists: Louis Campbell (7) - Donta Smith (4)

Herbalife Gran Canaria (2-1) - Avtodor Saratov (1-2) 101:77 (BOXSCORE)

Punkte: Alen Omic (18) - Jeremy Chappell (14)

Rebounds: Alen Omic (9) - Jeff Brooks (9)

Assists: Albert Oliver (11) - Jeremy Chappell (4)

Gruppe I

PAOK Thessaloniki (1-2) - EWE Baskets Oldenburg (2-1) 68:81 (BOXSCORE)

Punkte: Will Hatcher (17) - Brian Qvale (15)

Rebounds: Nikola Markovic (13) - Brian Qvale (6)

Assists: Appolon Tsochlas (5) - Vaughn Duggins (7)

Das war ein Statement von den EWE Baskets Oldenburg. Nach dem Coup zum Auftakt gegen Limoges gewannen die Donnervögel auch ihr zweites Auswärtsspiel bei PAOK Saloniki in der Höhe überraschend mit 81:68. Nach einem knappen ersten Viertel zogen die Baskets davon und führten teilweise mit mehr als 20 Punkten Differenz.

Die Griechen, die auf ihren Turm in der Schlacht Sofoklis Schortsianitis verzichten mussten, machten Oldenburg das Leben aber auch nicht allzu schwer. Insgesamt leistete sich PAOK 23 Ballverluste und ermöglichte so den Oldenburgern immer wieder leichte Punkte. In der Offensive verließ man sich zu sehr auf den Distanzwurf, der aber partout nicht fallen wollte (26 Prozent Dreierquote).

Anders lief es bei den Baskets. Uneigennützig wurde immer wieder der freie Mitspieler gefunden, was starke 23 Assists unterstreichen. Durch den zweiten Auswärtssieg bleibt Oldenburg auf dem zweiten Platz in der Gruppe und hält nun alle Trümpfe für einen möglichen Achtelfinaleinzug in der Hand.

Valencia Basket (2-1) - Limoges CSP (1-2) 72:92 (BOXSCORE)

Punkte: Bojan Dubljevic (16) - Nobel Boungou-Colo (23)

Rebounds: Justin Hamilton (8)- Mark Payne (5)

Assists: John Shurna (4)- Bo McCalebb (6)

Gruppe J

Alba Berlin (2-1) - Aris Thessaloniki (1-2) 82:67 (BOXSCORE)

Punkte: Elmedin Kikanovic (22) - Jerel McNeal, Dominic Waters (je 20)

Rebounds: Dragan Milosavljevic (10) - Jamelle Hagins, Vassilis Symtsak (je 5)

Assists: Dragan Milosavljevic (9) - Vassilis Xanthopoulos (3)

Mit Hängen und Würgen sowie viel Kampf ist Alba in die Erfolgsspur zurückkehrt. Wenige Tage nach der katastrophalen Leistung gegen die Löwen Braunschweig zeigten sich die Berliner zwar verbessert, mussten gegen athletische Griechen aber bis in die Schlussminuten kämpfen.

Letztlich machte die Erfahrung von den Centern Elmedin Kikanovic und Kresimir Loncar in den entscheidenden Situationen den Unterschied aus. Da die offenen Würfe in den Schlussminuten endlich ihr Ziel fanden, spiegelt das deutliche Endergebnis den Spielverlauf nicht exakt wider.

Dabei hätten es die Albatrosse gar nicht so schwer haben müssen. Mitte des zweiten Spielabschnittes ging man durch einen 11:0-Lauf zweistellig in Führung, holte Aris aber mit schlechten Entscheidungen im Angriff und leichtfertigen Ballverlusten zurück ins Spiel.

Bemerkenswert war die Leistung von Youngster Ismet Akpinar. Das Eigengewächs sprang für den völlig indisponierten Will Cherry in die Bresche und wurde von Coach Sasa Obradovic mit 27 Minuten Spielzeit belohnt. Diese nutzte Akpinar zu elf Punkten, zwei Rebounds und drei Steals. Stark war auch die Leistung von Dragan Milosavljevic, der haarscharf an einem Triple-Double vorbeischrammte.

EA7 Emporio Armani Mailand (2-1) - Neptunas Klaipeda (1-2) 79:71 (BOXSCORE)

Punkte: Krunoslav Simon, Jamel McLean (15) - Jerai Grant (15)

Rebounds: Jamel McLean (9) - Jerai Grant (12)

Assists: Krunoslav Simon (5) - Daniel Ewing (4)

Gruppe K

Pinar Karsiyaka Izmir (1-2) - Dolomiti Energia Trento (2-1) 79:85 (BOXSCORE)

Punkte: Bracey Wright (26) - Julian Wright (18)

Rebounds: Kenan Sipahi (5) - Davide Pascolo (8)

Assists: Bracey Wright (7) - Julian Wright (7)

Trabzonspor (2-1) - Grissin Bon Reggio Emilia (1-2) 82:76 (BOXSCORE)

Punkte: Dwight Hardy (20) - Amedeo Della Valle (18)

Rebounds: Andrija Stipanovic (6) - Pietro Aradori (6)

Assists: Andrija Stipanovic (4) - Andrea De Nicolao (4)

Gruppe L

Stelmet Zielona Gora (1-2) - Zenit St. Petersburg (3-0) 76:90 (BOXSCORE)

Punkte: Dejan Borovnjak (17) - Ryan Toolson (20)

Rebounds: Vlad Moldoveanu (5) - Jani Timma, Andrey Koshcheev, Evgeny Valiev (6)

Assists: Dee Bost (6) - Zabian Dowdell (7)

Trend

Wer wird Turkish-Airlines-Euroleague-Champion 2016/2017?

Real Madrid
Olympiakos Piräus
ZSKA Moskau
FC Barcelona
Fenerbahce
ein deutscher Klub
ein anderes Team

MHP RIESEN Ludwigsburg (1-2) - Umana Reyer Venezia (1-2) 94:84 (BOXCORE)

Ähnliche wie bei den Ulmer Kollegen stand Ludwigsburg bereits mit dem Rücken zur Wand. Nach zwei Auftaktniederlagen musste gegen Venedig eigentlich schon gewonnen werden, um den Abstand zu den ersten beiden Plätzen nicht zu groß werden zu lassen.

Dabei zeigte sich erneut eine sehr ausgeglichene Mannschaft in der MHP Arena. Gleich vier Spieler erzielen über 10 Punkte, wobei Tekele Cotton mit 17 Punkten zum Topscorer avancierte, während sich Jon Brockman zu seinen 16 Punkten noch 8 Rebounds griff.Auch wenn sich die Italiener zwischenzeitlich gut aus der Ganzfeldverteidigung der Ludwigsburger lösen konnte, verlor Venice zwölfmal den Ball (Riesen: 7 TO) und war vor allem in der Bench Production unterlegen.

Ludwigsburg: Das Märchen von den RIESEN

Die Riesen spielten schönen Teambasketball und ließen gleich 21 Assists durch die Reihen wandern. Dazu verwandelte man 61 Prozent der geworfenen Zweier und entschied nach anfänglichen Startschwierigkeiten die Viertel 2-4 allesamt für sich. Trotzdem wurde es zum Ende hin noch mal spannend: Sechs Minuten vor Schluss stand es 74:73, doch das Dreipunktespiel von Kerron Johnson und der Dreier von Cotten zogen den Italienern letztendlich den Zahn.

Gruppe M

Maccabi FOX Tel Aviv (2-1) - Unics Kazan (3-0) 82:92 (BOXSCORE)

Punkte: Devin Smith (20) - Keith Langford (30)

Rebounds: Ike Ofoegbu (4) - Latavious Williams (12)

Assists: Taylor Rochestie (6) - Anton Ponkrashov, Quino Colom (6)

Union Olimpija Ljubljana (0-3) - Nizhny Novgorod (1-2) 73:79 (BOXSCORE)

Punkte: Miha Lapornik (15) - Semen Antonov (15)

Rebounds: Sasa Zagorac (10) - Rasid Mahalbasic (12)

Assists: Miha Lapornik (4) - Victor Rudd, Dimitry Khvostov (5)

Gruppe N

Galatasaray (2-1) - Szolnoki Olaj (1-2) 87:59 (BOXSCORE)

Punkte: Blake Schilb (24) - Strahinja Milosevic (15)

Rebounds: Stephane Lame (12) - Strahinja Milosevic (7)

Assists: Blake Schilb (6) - Stanley Burrel (3)

CAI Zaragoza (2-1) - Dinamo Banco di Sardegna Sassari (1-2) 87:75 (BOXSCORE)

Punkte: Stevan Jelovac (21) - Joe Alexander (24)

Rebounds: Stevan Jelovac (6) - Jaris Vernado (5)

Assists: Tomas Bellas (5) - Marquez Haynes (6)

Der Eurocup in der Übersicht

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer wird Turkish-Airlines-Euroleague-Champion 2016/2017?

Real Madrid
Olympiakos Piräus
ZSKA Moskau
FC Barcelona
Fenerbahce
ein deutscher Klub
ein anderes Team

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.